Schleswig-Holstein Gourmet Festival

Die Basis eines florierenden Tourismus sind zweifelsfrei gute gastronomische Angebote. Im Land zwischen den Meeren tummeln sich rund 5.000 gastronomische Betriebe jeder Couleur. Laut ‚Tourismusbarometer Schleswig-Holstein 2007’, das der Tourismusverband Schleswig-Holstein in Zusammenarbeit mit der Finanzgruppe Sparkasse- und Giroverband für Schleswig-Holstein erstellen ließ, verfügt das nördlichste Bundesland nicht nur über „herausragende Spitzengastronomie, sondern auch über eine Vielzahl gastronomischer Veranstaltungen, darunter Hochkaräter wie das Schleswig-Holstein Gourmet Festival“. Diese gilt es ins Rennen zu schicken, wenn es um das Image des Landes geht.

Ein wichtiger Reisegrund in der kälteren Jahreszeit hoch in den Norden Deutschlands zu kommen ist für viele Feinschmecker das exzellent besetzte „Schleswig-Holstein Gourmet Festival“. Zur 21. Saison, die am 3. September mit der Eröffnungsgala im Hotel Cap Polonio (Pinneberg) beginnt und am 23. Februar in den Holländischen Stuben in Friedrichstadt endet, treten 19 hoch ausgezeichnete Gastköche die Reise an. Zusammen bringen sie es auf 26 Michelin Sterne und 324 Punkte im Gault Millau. Mit ihren unterschiedlichen Kochstilen begeistern sie dabei nicht nur die Gäste der 15 Betriebe der Kooperation gastliches Wikingland e.V., sondern auch deren Mitarbeiter, die sich viel abschauen und dabei lernen können.

Novum: Mit Christine Becker und Cornelia Poletto stellen zwei besternte Köchinnen bei der Eröffnungsgala ihr Können unter Beweis. Zusammen mit ihren Kollegen Denis Feix und Tillmann Hahn, die beide das erste Mal beim Gourmet Festival mitmachen, sowie Lokalmatador Marc Ostermann kochen sie für rund 150 Gäste im historischen Festsaal auf.

Neben den 3-Sterne-Herdvirtuosen Harald Wohlfahrt und Joachim Wissler greifen auch vier 2-Sterneköche und 12 besternte Köche zu Pfannen und Töpfen. Sie verarbeiten erstklassige Produkte zu sensibel abgestimmten Kunstwerken. Regionales, Nationales und Internationales ergänzt sich zu einem Augen- und Geschmackserlebnis, wobei der Schwerpunkt auf der Qualität und Vielseitigkeit der gesunden, heimischen Produkte liegt, wie: Fisch, Geflügel, Wildfleisch, Meeresfrüchte, Milchprodukte, Obst und Gemüse.

Zur 21. Saison gab es einige Wechsel aus unterschiedlichen Motivationen in der Mitgliederstruktur. Die kulinarische Landkarte des Gourmet Festivals bereichert künftig auch das inhabergeführte Landhaus Schulze-Hamann im idyllischen Blunk zwischen den Festspielorten Bad Segeberg und Eutin.

Weil den Gästen und Gastgebern die deutschen Weine in der Jubiläumssaison so gut mundeten, werden die beiden herausragenden Moselwinzer Albert Kallfelz vom gleichnamigen Weingut und Sebastian Oberbillig vom Deutschherren-Hof wieder dabei sein. Neu hinzugekommen mit dem Schwerpunkt auf exzellente Rotweine sind Harald und Uwe Ziegler mit dem Weingut August Ziegler aus der Pfalz. Alle drei gehören laut der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) zu den „Top 100 der besten Betriebe in Deutschland“.

In diesem Jahr ist die Kooperation gastliches Wikingland e.V. eine Zusammenarbeit mit der Volkswagen AG Region Nord eingegangen. Pro Galaabend stehen den Mitgliedsbetrieben fünf luxuriöse Phaeton Limousinen inklusive Fahrer zur Verfügung. Die Gäste des 21. Schleswig-Holstein Gourmet Festivals erleben so hautnah den neu überarbeiteten und mit noch mehr Komfort ausgestatteten Phaeton während der Fahrt.

Unter dem Motto: ‚Genuss kennt keine Altergrenzen’ hat die Kooperation gastliches Wikingland e.V. die „Tour de Gourmet Jeunesse“ ins Leben gerufen, um auch jüngere Menschen die gehobene, regionale Küche des Landes in all ihren Facetten vorzustellen.

www.schleswig-holstein-gourmetfestival.de

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.