Schleswig-Holstein Gourmet Festival

Kulinarische Institution feiert 30. Jubiläum

Was 1987 durch den Zusammenschluss von  visionären Gastronomen und Hoteliers als Kooperation Gastliches Wikingland e.V. im Raum Schleswig/Flensburg begann, entwickelte sich in den letzten 30 Jahren zu einer landesweiten Institution mit Strahlkraft in ganz Deutschland und über die Grenzen hinaus. Das Schleswig-Holstein Gourmet Festival (SHGF) hat mit seinem Engagement, trendgebende Gastköche aus ganz Europa an die heimischen Herde zu holen, die hohe Küche und den Feinschmecker-Tourismus in Schleswig-Holstein entscheidend geprägt. Die Grundziele sind gleich geblieben: Den Tourismus in den umsatzschwachen Wintermonaten zu beleben * den kulinarischen Horizont der Mitarbeiter und Gäste durch die Trendküchen Europas zu erweitern * Netzwerke aufzubauen * neue Gästekreise zu akquirieren * die Qualitätsprodukte Schleswig-Holsteins bekannt zu machen und letztlich den ‚echten Norden‘ als Feinschmecker-Bundesland zu etablieren. Das Konzept ist so erfolgreich, dass sich in den vergangenen drei Jahrzehnten eine exzellente Restaurant-Landschaft im Norden entwickelt hat.

***Harald Wohlfahrt: „Ich wurde von den Menschen von Anfang an sehr herzlich aufgenommen. Das SHGF ist fester Bestandteil meines Terminkalenders.“ **Michael Kempf: „Herzliche Glückwünsche zu 30 kulinarisch wertvollen Jahren! Für mich bedeutet das SHGF in erster Linie, viele begeisterungsfähige Gäste kennenzulernen.“ Cornelia Poletto: „Ich finde es wichtig, dass die kulinarische Vielfalt des Nordens beim SHGF so großartig zur Geltung gebracht wird.“ Henri Bach: „Wir lernen beim SHGF interessante Menschen kennen, bauen Netzwerke auf und profitieren von der starken Medienarbeit.“ „Das Konzept des SHGF begeistert nicht nur Gäste, sondern ist auch für uns Gastköche eine große Bereicherung: gute Organisation, nette Gäste und tolle Gastgeber“, sagt der 2×2 Sterne-Koch Rolf Fliegauf aus der Schweiz.
Zur Jubiläumssaison präsentieren die 15 Mitglieder der Kooperation wieder besondere Perlen der Gourmetszene. Die Auftaktgala  am Sonntag, 18. September 2016, im Park Hotel Ahrensburg legt den Fokus auf die hervorragenden Köche der Mitgliedshäuser. Als Highlight für die 180 Galagäste gibt der langjährige 3-Sterne-Träger Nils Henkel sein Debüt am Festivalherd. Zusammen mit fünf Küchenchefs aus SHGF-Betrieben, wie *Lutz Niemann, Matthias Gfrörer, Marc Ostermann, Gunnar Hesse und Lokalmatador Dominik Köndgen, werden sie regionale Top-Produkte aus ökologischem Anbau zu inspirierenden Kreationen verarbeiten. „Wir wollen ganz bewusst zum 30. Jubiläum auch unsere eigenen Köche in den Fokus stellen, um zu zeigen, was sie in den letzten Jahren gelernt und wie sie sich weiterentwickelt haben“, sagt Klaus-Peter Willhöft, Präsident des SHGF.

Der Auftaktgala folgen 32 hochkarätig besetzte Veranstaltungen in den 15 Mitgliedsbetrieben. Bis 2004 war das Waldhaus Reinbek Mitglied beim SHGF. Die Kooperation Gastliches Wikingland freut sich, das heute von Claudia Schunke und Direktor Moritz Kurzmann geführte 4-Sterne-Hotel am idyllischen Sachsenwald wieder in seinen Reihen begrüßen zu dürfen. 17 Gastköche und zwei Gastköchinnen treten vom 18. September 2016 bis zum 12. März 2017 an, den ‚echten Norden‘ mit ihrer Kochkunst zu verzaubern. Aus dem Ausland dabei sind die Dänen Kenneth Hansen und René Mammen mit ihrer naturnahen ‚Nordischen Küche‘. Rolf Fliegauf aus der Schweiz freut sich auf seinen zweiten Einsatz diesmal in Ratzeburg. Aus der schönen Steiermark reist Manuel Liepert erstmals zum Festival an den Großen Segeberger See.

Vier Freunde hat sich Gunnar Hesse auf die Insel Amrum eingeladen, denn der Spaß darf nicht zu kurz kommen: Patrick Gebhardt, Stefan Schleier, Andreas Scholz und Andreas Springer wollen mit ihrer Art zu kochen, die Nordseeinsel rocken. Bereits eingespielt im SHGF-Orchester sind: Jacqueline Amirfallah, Maria Groß, Dirk Hoberg, Michael Kempf, Thomas Martin, Marco Müller, Hendrik Otto, Christoph Rüffer, Ronny Siewert und Harald Wohlfahrt.

Sein 10-jähriges Jubiläum feiert die ‚Tour de Gourmet Jeunesse’ am 8. Januar 2017. Die für den Nachwuchs zwischen 18 und 35 Jahren konzipierte Erlebnisreise hat vom Start weg Erfolgsgeschichte geschrieben. Sie trifft den Zeitgeist mit ihrer hochwertigen Küche zu bezahlbaren Preisen in einer lockeren Atmosphäre mit Gleichgesinnten. 40 Gäste werden mit dem Audi Shuttleservice von Ahrensburg über Ratzeburg nach Reinbek chauffiert, um ein köstliches 4-Gänge-Menü zu vernaschen.

Auch die im letzten Jahr gestartete ‚Tour de Gourmet Solitaire‘ für Alleinreisende ab 40 Jahren, hat durchweg positive Resonanz erzielt. Das Potential ist groß mit rund 15,9 Mio. Menschen, die allein in Deutschland leben. Zum Finale der 30. Saison am 12. März 2017 genießen 38 Gäste den Roadtrip in Audi Limousinen von der Holländischen Stube über das Ringhotel Waldschlösschen Schleswig bis zum Romantikhotel Kieler Kaufmann.

„Wir respektieren die Wünsche unserer Gäste nach mehr Kommunikation in einer lockeren Atmosphäre bei gleichzeitig anspruchsvoller Küche und Tafelkultur“, erklärt Klaus-Peter Willhöft. Daher finden in einigen Mitgliedshäusern auch Küchen- und Restaurantpartys oder andere Darbietungsformen statt. Die Preise für die 5-Gänge-Menüs inkl. aller korrespondierender Getränke bewegen sich zwischen 140 € und 185 €. Diese Preisspanne ist nur zu realisieren durch die teils langjährige Unterstützung folgender Partner: Champagner Lanson als prickelnder Starter, Schlumberger mit seiner großen Auswahl an exzellenten Weingütern, Selters Mineralquellen mit der perfekt zu Wein passenden Wasser-Range, Chefs Culinar, Niehoffs Vaihinger Säfte und Heimbs Kaffee sowie NONINO zu den Petit Fours. Den Shuttle-Service zur Auftaktgala, 10. ‚Tour de Gourmet Jeunesse‘ und 2. ‚Tour de Gourmet Solitaire‘ übernimmt wieder unser exzellente Carpartner Audi. Neu im Portfolio sind die Deutsche See mit frischen Fisch- und Meeres-Produkten sowie als norddeutscher Bierpartner die Störtebeker Braumanufaktur.

Aktuelle Infos zu Terminen, Gastköchen und Arrangements finden Sie unter www.gourmetfestival.de.

29. Schleswig-Holstein Gourmet Festival

Auch nach 29 Jahren ist das Schleswig-Holstein Gourmet Festival (SHGF) attraktiv und in aller Munde. Am 20. September 2015 startet der Feinschmecker-Reigen seine Auftaktgala im Maritim Seehotel am Timmendorfer Strand. Lokalmatador Lutz Niemann hat sich mit Cornelia Poletto, Jörg Sackmann und Harald Wohlfahrt sein Traum-Trio an den Ostsee- Herd eingeladen. Insgesamt vereint die Auftakt-Quadriga sechs Michelin-Sterne, 66,5 Gault Millau Punkte, 32 Gusto Pfannen und 14,5 Feinschmecker Punkte.

Der Auftaktgala folgen 32 hochkarätig besetzte Veranstaltungen. Dabei zeigen 18 erstklassige Gastköche, darunter der Däne Kenneth Hansen und der 2-Sterne-Maître Rolf Fliegauf aus der Schweiz ihr Können. Zwischen September 2015 und März 2016 werden erstmals auch vier Frauen den kulinarischen Ton in den 15 Mitgliedshäusern angeben: ARD-Köchin Jacqueline Amirfallah, Maria Groß, Sarah Henke und NDR-Herdexpertin Cornelia Poletto. „Neben den unterschiedlichen Küchenstilen steht die herausragend Qualität regionaler Produkte aus Schleswig-Holstein im Fokus des ältesten Gourmetfestivals Deutschlands“, erklärt Klaus-Peter Willhöft, Präsident der ausrichtenden Kooperation Gastliches Wikingland e.V.

Während die ‚Tour de Gourmet Jeunesse‘ bei den Nachwuchs-Connaisseur bis 35 Jahre zum Nice tob e avancierte, startet das SHGF in der aktuellen Saison ein weiteres Konzept. Dabei gibt die 1. ‚Tour de Gourmet Solitaire‘ für Alleinreisende ab 40 Jahren am Sonntag, 6. März 2016, ihr Debüt. In entspannter Atmosphäre geht es per AUDI Shuttle Service zu den drei Mitgliedsbetrieben Park Hotel Ahrensburg, VITALIA Seehotel in Bad Segeberg und ‚Der Seehof‘ in Ratzeburg. Das ausgeklügelte 4-Gänge-Menü wird in verschiedenen Arten präsentiert, um das Kennenlernen der maximal 36 Gäste zu erleichtern. Buchung ab sofort möglich beim jeweiligen Mitgliedshaus. Preise, Infos und Termine unter www.gourmetfestival.de

Facts:
29. Schleswig-Holstein Gourmet Festival vom 20.9.2015 bis 06.03.2016
Ausrichter seit 1987 ist die Kooperation Gastliches Wikingland e. V.
15 Mitglieder und 33 Veranstaltungen – Buchungen nur über die jeweiligen Häuser
18 Gastköche aus Deutschland, Dänemark und der Schweiz

Schleswig-Holstein Gourmet Festival

Wir leben und reisen global, doch Kulinarisch mögen wir es erd- und heimatverbunden. Auf den Tellern wollen wir gesundes Essen – nachhaltig gewonnen und in Bioqualität. Die Trendforscher nennen das ‚Soft Health‘. Der zweite wichtige Trend heißt ‚Food Pairing‘ – eingefahrene Geschmacksmuster werden von neuen Aroma-Paarungen abgelöst. Beides beherrschen die Skandinavier, die mit ihrer naturnahen Küche das europäische Gourmet-Orchester dirigieren und einen festen Platz im Gastkochreigen des SHGF einnehmen.

Die Kooperation Gastliches Wikingland e.V. als Ausrichter des Schleswig-Holstein Gourmet Festivals (SHGF) spürt immer wieder spannende Köche auf und stellt ihnen eine attraktive Bühne zur Präsentation ihrer Köstlichkeiten. „Damit bieten wir sowohl unseren Gästen wie Mitarbeitern neue Impulse, um den kulinarischen Horizont zu erweitern und neue Techniken und Küchenstile kennenzulernen. Sterne, Punkte oder Pfannen sind keine Hauptkriterien, der Mix aus Neuem und Bewährtem, Kreativität und Innovation liegen uns am Herzen“, erklärt Klaus-Peter Willhöft, Präsident der ausrichtenden Kooperation Gastliches Wikingland e.V.

Am Sonntag, 21. September 2014, startet die 28. Saison mit der Auftaktgala im VITALIA Seehotel am Großen Segeberger See. Knapp 180 Gäste können dabei sein, wenn folgende Spitzenköche den Herd von Lokalmatador Heiko Zimmat ins Schwitzen bringen: 2-Sterne-Maître Jörg Sackmann aus der Gourmet-Hochburg Baiersbronn gehört zu den experimentierfreudigsten seiner Zunft; Maria Groß vom Restaurant Clara im Kaisersaal Erfurt feiert mit ‚Spürsinn‘ ihr Festival-Debüt. Wie auch Paul Ivić aus Österreich, der für seine abwechslungsreiche, vegetarische Küchenkunst im Wiener TIAN vom Guide Michelin 2014 mit einem Stern ausgezeichnet wurde; Das illustre Quartett ergänzt 2-Sterne-Maître Hans Välimäki aus Finnland. Seit 2006 gehört er mit seinem ‚Chez Dominique‘ in Helsinki zu den weltweit 50 besten Restaurants.

19 Gastköche, darunter eine Frau, zwei Dänen, ein Finne und zwei Österreicher zeigen vom 21. September 2014 bis zum 1. März 2015 ihr inspirierendes, handwerkliches Können in 15 Mitgliedshäusern. „Dabei steht auch die exzellente Qualität regionaler Produkte aus Schleswig-Holstein im Fokus. Jeder unserer Gastköche ist auf seine Weise einzigartig in Stil und Technik, allen gemein ist ihre Liebe zum Beruf und der Respekt vor den Lebensmitteln“, erklärt Klaus-Peter Willhöft das Erfolgskonzept.

www.gourmetfestival.de

Fakten 28. SHGF
28. Schleswig-Holstein Gourmet Festival vom 21. September 2014 bis 1. März 2015
Ausrichter seit 1987 ist die Kooperation Gastliches Wikingland e. V.
15 Mitglieder und 31 Veranstaltungen – Buchungen nur über die jeweiligen Häuser
19 Gastköche aus Deutschland, Dänemark, Finnland und Österreich
jedes Mitglied entscheidet selbst den Preis im Rahmen zwischen 140 € und 185 € für das 5-Gang-Menü inkl. begleitender Getränke der Partner
Eröffnungsgala am Sonntag, 21. September 2014, im VITALIA Seehotel für 185 Euro
8. Tour de Gourmet Jeunesse am 11. Januar 2015 für Gäste zwischen 18 und 35 Jahren. Route: Schleswig – Friedrichstadt – St. Peter-Ording. Preis 80 € für 4-Gang-Menü, begleitende Getränke und Audi Shuttle-Service

Sarah Henke kocht beim Schleswig-Holstein Gourmet Festival

Am Sonntag, 15. September 2013, knallen im Strandhotel Glücksburg die Champagner Korken zum Auftakt des 27. Schleswig-Holstein Gourmet Festivals (SHGF). Erstmals richtet das 1872 erbaute ‚Weißen Schloss am Meer‘ die Eröffnung des Traditionsfestivals aus. Lokalmatador André Schneider darf folgendes, hochkarätige Gastköche-Quartett an seinem Ostsee-Herd begrüßen: **Thomas Martin (Hamburg), Anna Matscher (einzige Sterneköchin Südtirols), Sarah Henke von der Insel Sylt (‚Aufsteigerin 2013‘ im Gault Millau) sowie ‚Dänemarks Koch des Jahres 2010‘ Tommy Friis vom Fru Larsen in Langå.

19 Gastköche, darunter zwei weibliche und drei dänische, zeigen vom 15. September 2013 bis 16. März 2014 ihr handwerkliches Können kombiniert mit hoher Kreativität in 15 Mitgliedshäusern der Kooperation Gastliches Wikingland e.V. Dabei ist den Veranstaltern wichtig, die exzellente Qualität regionaler Produkte in die 5-Gang-Menüs einzubeziehen. „Viele Gastköche sind von deren Güte und Klasse begeistert und tragen so mit zum guten Ruf Schleswig-Holsteinischer Produkte über die Landesgrenzen hinaus bei“, erklärt Klaus-Peter Willhöft, Präsident der ausrichtenden Kooperation.

Seit über 20 Jahren gehört der mit höchsten Ehren ausgezeichnete Harald Wohlfahrt aus Baiersbronn zur Weltspitze und steht noch immer gern beim SHGF in der Orangerie als Gastkoch am Herd. Mit Tommy Friis, Kenneth Hansen und Thorsten Schmidt reisen gleich drei Trendsetter der jungen skandinavischen Garde ins Nachbarland, um mit ihrer naturnahen Küche zu begeistern. Beim kulinarischen SHGF-Orchester spielen erstmals auf: Sarah Henke, Dirk Hoberg, Stefan Rottner und Christoph Rüffer. Sie bereichern folgendes eingespielte Team, das immer wieder mit neuen Feinschmecker-Tönen überrascht: Henri Bach, Wolfgang Becker, Boris Benecke, Denis Feix, Thomas Kammeier, Michael Kempf, Thomas Martin, Anna Matscher, Nelson Müller, Michael Röhm und Peter Scharff.

Zieht man die vier arriviertesten Restaurantführer in Deutschland zu Rate, vereinen die Gastköche in 2013 insgesamt: 20 Michelin Sterne, 248,5 Gault Millau Punkte, 100 Gusto Pfannen und 52 Feinschmeckerpunkt. „Jeder unserer Gastköche ist auf seine Weise einzigartig in Stil und Technik, allen gemein ist ihre Liebe zum Beruf und der Respekt vor den Lebensmitteln. Es kommt uns nicht allein auf Auszeichnungen an, sondern auf  eine interessante Mischung aus trendgebenden Genuss-Impulsen für unsere Gäste, Mitglieder und Mitarbeiter“, bringt Klaus-Peter Willhöft das Erfolgskonzept auf den Punkt.

Zur 27. Saison wurde das seit September 2012 mit einem multifunktionalen Gastronomie-Konzept unter neuer Führung am Elbstrand in Wedel eröffnete ‚Schulauer Fährhaus‘ als Mitglied in die Kooperation aufgenommen.

Für die mittlerweile 7. ‚Tour de Gourmet Jeunesse‘ gibt es eine neue Streckenführung zwischen Nord- und Ostsee. Maximal 40 Gäste unter 35 Jahren lernen so drei Mitgliedshäuser und ihre Küchenprägung kennen. Mit dem Audi VIP Shuttle geht es am 12. Januar 2014 vom
VITALIA Seehotel in Bad Segeberg zur Schiffergesellschaft nach Lübeck und zum Finale in die Orangerie vom Maritim Seehotel Timmendorfer Strand. Im Preis von 80,00 Euro ist das 4-Gang-Menü, die begleitenden Getränke sowie der Shuttle-Service enthalten.
 
Die Preispolitik für die Festivalabende hat sich dem Zeitgeist angepasst: Jedes Mitglied entscheidet selbst im Rahmen zwischen 140 € und 185 €, wie viel das 5-Gang-Menü inkl. aller Getränke in seinem Haus kostet.

Alle Termine und Gastköche gibt es unter www.gourmetfestival.de

Fakten 27. SHGF
27. Schleswig-Holstein Gourmet Festival vom 15. September 2013 bis 16. März 2014
Ausrichter seit 1987 ist die Kooperation Gastliches Wikingland e. V.
15 Mitglieder und 31 Veranstaltungen  – Buchungen nur über die jeweiligen Häuser
19 Gastköche aus Deutschland, Dänemark und Österreich
jedes Mitglied entscheidet selbst den Preis im Rahmen zwischen 140 € und 185 € für das 5-Gang-Menü inkl. begleitender Getränke der Partner
Eröffnungsgala Sonntag, 15. September 2013, im Strandhotel Glücksburg für 185 €
7. ‚Tour de Gourmet Jeunesse‘ am 12. Januar 2014 für Gäste zwischen 18 und 35 Jahren. Preis 80 € für 4-Gang-Menü, begleitende Getränke und Audi Shuttle-Service
Die 19 Gastköche vereinen 2013: 20 Michelin Sterne, 248,5 Gault Millau Punkte,
100 Gusto Pfannen und 52 Feinschmeckerpunkte
      
Der Weg zum kulinarischen Top-Ereignis in Schleswig-Holstein
Im Jahr 1987 blitzten über sieben Schleswig-Holsteinischen Betrieben acht Michelin-Sterne. Heute dürfen sich über 50 Restaurants zur Oberliga im Land zwischen Nord- und Ostsee zählen. Der anhaltende Feinschmecker-Tourismus, nicht zuletzt vom Schleswig-Holstein Gourmet Festival angefacht, gibt dem Bestreben nach kulinarischer Vollendung neue Impulse. Der Michelin Guide 2013 hat in ganz Deutschland zehn Restaurants mit 3-Sternen (einer in SH), 36 mit zwei (fünf in SH) und 209 mit einem Stern (neun in Schleswig-Holstein) ausgezeichnet. Fazit: 15 Restaurants mit 22 Sternen leuchten im Land zwischen den Meeren.
Das Schleswig-Holstein Gourmet Festival blickt auf eine sehr erfolgreiche 27-jährige Geschichte zurück. 12 Betriebe im Kreis Schleswig/Flensburg, die seinerzeit beim Schleswig-Holstein Musik Festival die Gäste auf dem Lande beköstigten, taten sich 1987 zur Kooperation Gastliches Wikingland e. V. zusammen. Die Neuorientierung zur Ausdehnung in das gesamte Land zwischen Nord- und Ostsee erfolgte 1989. Heute zählen 15 Betriebe aus allen Teilen des nördlichsten Bundeslandes zur Kooperation. Die Grundidee ist dabei gleich geblieben:
dem kulinarischen Leben zwischen Ahrensburg und Sylt frischen Wind einzuhauchen
den Tourismus in der umsatzschwächeren Zeit Herbst/Winter anzukurbeln
den Mitarbeitern der Mitgliedsbetriebe das handwerkliche Können der Gastköche
anschaulich zu vermitteln
den kulinarischen Horizont durch die Trendküchen Europas zu erweitern
Netzwerke aufzubauen
neue Gästekreise an die Mitgliedsbetriebe zu binden
die erstklassigen Qualitätsprodukte Schleswig-Holsteins bekannt zu machen
Schleswig-Holstein als Feinschmecker-Bundesland zu etablieren
Das Konzept ist in allen Punkten erfolgreich gelungen. In den letzten Jahrzehnten entwickelte sich eine exzellente Restaurant-Landschaft im nördlichsten Bundesland, deren hervorragender Ruf über die Grenzen Deutschlands bekannt ist.
Und noch einen positiven Effekt kann das Schleswig-Holstein Gourmet Festival für sich verbuchen: Unter den Gastköchen und Mitarbeitern der Gastgeber entstehen Freundschaften und neue Ideen zur Gestaltung und Aufpeppung der heimischen Speisenkarten. So manch eine Karriere hat ihren Ursprung in dem neuen Netzwerk gefunden.

Schleswig-Holstein Gourmet Festival

Zur Zeit der Hanse wurden hier Tonnen von Salzheringen und gepökelten Gänsen als Schiffsproviant und Handelsgut hergestellt. Im 16. Jahrhundert entwickelte sich die schleswig-holsteinische Käse-Kultur, die bis heute mit der Käsestraße präsent ist. Ein Jahrhundert später gelangte der geräucherte Schinken an das dänische Königshaus und im 19. Jahrhundert avancierte die ‚Kieler Sprotte‘ zum Export-Schlager. 1785 bis 1843 betrat Carl Friedrich von Rumohr, Mitglied eines der ältesten schleswig-holsteinischen Rittergeschlechter, die kulinarische Bühne. Mit der Veröffentlichung seines Buches ‚Geist der Kochkunst‘ löste der Gastrosoph eine weitreichende Diskussion aus. „Überall, wo man der Schminke gebraucht, fehlt es an der Wesenheit“, lautet sein Fazit. Er löste bei Gourmets wie Köchen gleichermaßen ein Umdenken aus hin zu hochwertigen Lebensmitteln aus heimischer Produktion. Diese Liebe zum Ursprung teilen bis heute viele einflussreiche Köche und die Teilnehmer des Schleswig-Holstein Gourmet Festivals. Sie unterstützen die Ausstellung „Kunst, Küche und Kalkül“ zum 225. Geburtstag von Carl Friedrich von Rumohr ab 18. September 2010 im Museum Behnhaus Drägerhaus in Lübeck.

Als verlässliche Größe im Feinschmecker-Tourismus hat das Schleswig-Holstein Gourmet Festival mit seinen 15 Mitgliedern auch in seiner 24. Saison nicht an Originalität und Vorreiterfunktion verloren. Die Mischung aus bewährten und neuen Gastköchen mit ihren verschiedenen Kochtechniken und innovativen Stilen bringt neuen Schwung in die heimischen Küchen. Davon profitieren die Gäste, Mitgliedsbetriebe und ihre Küchencrews gleichermaßen. Zwischen dem 5. September 2010 und 6. März 2011 kommen 18 ausgezeichnete Top-Köche, um aus meist regionalen Produkten außergewöhnliche Sinnesfreuden zu kreieren. Da Dänemark in Europa den kulinarischen Ton angibt, engagiert die Kooperation Gastliches Wikingland mit Bo Bech (Kopenhagen) und Thorsten Schmidt (Århus) zwei herausragende Trendsetter mit ihrer experimentellen nordischen Handschrift.

Für Deutschland gehen ***-Koch Harald Wohlfahrt, seit über 19 Jahren an der Pole Position und stets beim Festival dabei, und die **-Kollegen Henri Bach, Wolfgang Becker, Thomas Bühner, Johannes King und Hans Stefan Steinheuer an den Start. Den Gastkochreigen bereichern zudem Ingo Bockler, Bobby Bräuer, Michael Hoffmann, Thomas Kammeier, Michael Kempf, Thomas Martin, Michael Röhm und Achim Schwekendiek. Ihr Debut beim ältesten Gourmet Festival geben der türkisch stämmige Ali Güngörmüs (Hamburg) und Hessens jüngster Sternekoch André Großfeld.

Das Schleswig-Holstein Gourmet Festival bietet auf einzigartige Weise einen Streifzug durch die spannendsten Küchen unserer Zeit. Der Preis von 128 Euro für die 5-Gänge-Menüs inkl. Getränke kann nur durch die Unterstützung unserer Partner gehalten werden. Neu dabei sind

Schlumberger mit einer Auswahl an exzellenten Weingütern und Selters Mineralquellen mit seiner perfekt zu Wein passenden Wasser-Range. Eine langjährige Handelspartnerschaft verbindet das Festival mit Champagner Lanson, HÖVELS Original, NONINO Grappa, Citti, Niehoffs Vaihinger und Heimbs Kaffee.

Never change a winning team, so steht Audi erneut für den VIP Shuttle-Service mit sportlichen Q7 und eleganten A8-Limousinen für die Eröffnungsgala 5. September und die ‚Tour de Gourmet Jeunesse’ am 9. Januar zur Verfügung.

Mit innovativen Ideen und herzlicher Gast­freund­schaft tragen die Mitglieder mit ihrem internationalen Aushängeschild ‚Schleswig-Holstein Gourmet Festival’ zum guten Image des meerumschlungenen Landes bei!

Fakten:

24. Schleswig-Holstein Gourmet Festival vom 5.9.2010 bis 6.3.2011

Ausrichter: Kooperation Gastliches Wikingland e.V.

15 Mitglieder mit insgesamt 30 Galaabenden – Buchungen über die jeweiligen Häuser

18 erstklassige Gastköche – alle auf Sterne-Niveau, zwei Starköche aus Dänemark

Jede Galaveranstaltung kostet 128 Euro inkl. 5-Gänge-Menü und begleitender Getränke

Eröffnungsgala am Sonntag, 5. September 2010, im Park Hotel Ahrensburg – Kosten 135 €

4. Tour de Gourmet Jeunesse von Lübeck über Plön bis Timmendorfer Strand im Audi VIP-Shuttle. Buchbar nur für den Gourmet-Nachwuchs zwischen 18 und 35 Jahren für 70 €.

Schleswig-Holstein Gourmet Festival

Avantgarde der Kulinarik adeln heimische Produkte

Gute und vielfältige Gastronomien sind die Basis eines florierenden Tourismus. Laut einer landesweiten Gästebefragung nutzen über zwei Drittel (65 %) während ihres Aufenthaltes in Schleswig-Holstein das kulinarische Angebot in den über 5.000 Betrieben jeder Couleur. Damit steht das Essengehen bei den Urlaubsaktivitäten an erster Stelle. Das Durchschnittsalter der Gäste wird mit 49,9 Jahren angegeben, wobei es die ältere Generation eher an die Nordsee oder ins Binnenland zieht. Ein wichtiger Imageträger das zur Feinschmecker-Oase avancierten Landes ist das ‚Schleswig-Holstein Gourmet Festival’.

In der kälteren Jahreszeit zieht es viele Feinschmecker in den Norden, denn das stets exzellent besetzte ‚Schleswig-Holstein Gourmet Festival’ sorgt für Abwechslung auf den Tellern. Zur 22. Saison reisen wieder vielfach ‚ausgezeichnete‘ Gastköche mit unterschiedlichen Küchenprägungen an, allen voran Harald Wohlfahrt und Joachim Wissler als die besten Vertreter ihrer Zunft in Deutschland. Nicht weniger talentiert sind die zwei Sterne-Zampanos Henri Bach und der erstmals beim Festival aufkochende Hans Stefan Steinheuer. „In dieser Saison haben wir viele neue Gesichter an den Herden, um auch Newcomer mit ihren innovativen Ideen zu integrieren, darunter Berlins Aufsteiger Michael Kempf, Benedikt Faust, Gunnar Hinz, Ingo Holland, Thomas Neeser, Hendrik Otto, Detlef Schlegel und Ronny Sievert – alle zeigen ihre hervorragende Performance“, freut sich Klaus-Peter Willhöft, Präsident der Kooperation Gastliches Wikingland e.V. über die Zusagen.

Insgesamt leuchten während des Festivals vom 15. September 2008 (Auftaktgala) bis zum 9. März 2009 mehr als 26 Michelinsterne über den 17 Mitgliedsbetrieben. Mit ihren interessanten Küchenausrichtungen begeistern die Herdartisten dabei nicht nur die Gäste und Mitglieder, sondern auch deren Mitarbeiter, die sich viel abschauen und dabei lernen können. Die Gastköche verarbeiten erstklassige Produkte zu sensibel abgestimmten Kunstwerken. Regionales, Nationales und Internationales ergänzt sich zu einem Augen- und Geschmackserlebnis, wobei der Schwerpunkt auf der Qualität und Vielseitigkeit der heimischen Produkte liegt, wie: Fisch, Geflügel, Fleisch, Wild, Meeresfrüchte, Milchprodukte, Obst und Gemüse. Zwei neue Betriebe haben sich der Kooperation angeschlossen: VITALIA Seehotel in Bad Segeberg, und das Ringhotel Landhaus Gardels in St. Michaelisdonn, das damit eine Lücke an der Westküste schließt.

Der Preis für die einzelnen Gala-Veranstaltungen beträgt pro Person 128 Euro inkl. 5-Gänge-Menü und begleitender Getränke. Die Buchungen erfolgen über die Mitgliedshäuser.

‚Genuss kennt keine Altergrenzen’, deshalb hat die Kooperation Gastliches Wikingland e.V. im letzten Jahr die ‚Tour de Gourmet Jeunesse’ ins Leben gerufen, um auch jüngere Menschen die gehobene, regionale Küche des Landes in all ihren Facetten vorzustellen.

Volltreffer! Sie war im Nu ausgebucht. Deshalb wird diese kommunikative Tour auch in der 22. Saison ausschließlich für den Nachwuchs durchgeführt. (Preis 70 Euro)

Da dänische Gäste mit 29 % die größte Gruppe an ausländischen Touristen in Schleswig-Holstein stellen, kooperiert das Gourmet Festival in seiner 22. Saison mit der ‚Dänischen Kultur Woche’ ( www.kulturfest.nu ) in Schleswig, die vom 27.09. bis 05.10.08 stattfindet. Dabei wird der 2-Sterne-Starkoch René Redzepi (Restaurant noma) aus Kopenhagen im Mitgliedshaus Waldschlösschen Schleswig (3.10.08) und im Hotel & Restaurant Stolz (4.10.08) aufkochen.

Die Kooperation Gastliches Wikingland e.V. als Ausrichter des ‚Schleswig-Holstein Gourmet Festivals’ bringt mit innovativen Ideen neue Impulse und damit neue Gäste. Für einen weiteren Schub wird auch der neue, serviceorientierte Internetauftritt unter www.schleswig-holstein-gourmetfestival.de sorgen. Ein Ausflug ins abwechslungsreiche Land zwischen den Meeren eröffnet dem Connaisseur ganz neue kulinarische Dimensionen. Deshalb ist das Festival seit Jahren in aller Munde!

Das ‚Schleswig-Holstein Gourmet Festival’ wird umfassend unterstützt durch die langjährige Handelspartner: Champagne Lanson, Apollinaris, Citti, Destillerie Lantenhammer, Cognac Pierre Ferrand, Niehoffs Vaihinger und der renommierten Heimbs Kaffee GmbH & Co. KG. Erstmals dabei ist in dieser Saison unser Weinpartner CWD Champagner & Wein Distributionsgesellschaft aus Tornesch, der Bierpartner Hövels Original und die für Hygiene in der Hotellerie und Gastronomie zuständige Dr. Schnell Chemie GmbH.

Schleswig-Holstein Gourmet Festival

Die Basis eines florierenden Tourismus sind zweifelsfrei gute gastronomische Angebote. Im Land zwischen den Meeren tummeln sich rund 5.000 gastronomische Betriebe jeder Couleur. Laut ‚Tourismusbarometer Schleswig-Holstein 2007’, das der Tourismusverband Schleswig-Holstein in Zusammenarbeit mit der Finanzgruppe Sparkasse- und Giroverband für Schleswig-Holstein erstellen ließ, verfügt das nördlichste Bundesland nicht nur über „herausragende Spitzengastronomie, sondern auch über eine Vielzahl gastronomischer Veranstaltungen, darunter Hochkaräter wie das Schleswig-Holstein Gourmet Festival“. Diese gilt es ins Rennen zu schicken, wenn es um das Image des Landes geht.

Ein wichtiger Reisegrund in der kälteren Jahreszeit hoch in den Norden Deutschlands zu kommen ist für viele Feinschmecker das exzellent besetzte „Schleswig-Holstein Gourmet Festival“. Zur 21. Saison, die am 3. September mit der Eröffnungsgala im Hotel Cap Polonio (Pinneberg) beginnt und am 23. Februar in den Holländischen Stuben in Friedrichstadt endet, treten 19 hoch ausgezeichnete Gastköche die Reise an. Zusammen bringen sie es auf 26 Michelin Sterne und 324 Punkte im Gault Millau. Mit ihren unterschiedlichen Kochstilen begeistern sie dabei nicht nur die Gäste der 15 Betriebe der Kooperation gastliches Wikingland e.V., sondern auch deren Mitarbeiter, die sich viel abschauen und dabei lernen können.

Novum: Mit Christine Becker und Cornelia Poletto stellen zwei besternte Köchinnen bei der Eröffnungsgala ihr Können unter Beweis. Zusammen mit ihren Kollegen Denis Feix und Tillmann Hahn, die beide das erste Mal beim Gourmet Festival mitmachen, sowie Lokalmatador Marc Ostermann kochen sie für rund 150 Gäste im historischen Festsaal auf.

Neben den 3-Sterne-Herdvirtuosen Harald Wohlfahrt und Joachim Wissler greifen auch vier 2-Sterneköche und 12 besternte Köche zu Pfannen und Töpfen. Sie verarbeiten erstklassige Produkte zu sensibel abgestimmten Kunstwerken. Regionales, Nationales und Internationales ergänzt sich zu einem Augen- und Geschmackserlebnis, wobei der Schwerpunkt auf der Qualität und Vielseitigkeit der gesunden, heimischen Produkte liegt, wie: Fisch, Geflügel, Wildfleisch, Meeresfrüchte, Milchprodukte, Obst und Gemüse.

Zur 21. Saison gab es einige Wechsel aus unterschiedlichen Motivationen in der Mitgliederstruktur. Die kulinarische Landkarte des Gourmet Festivals bereichert künftig auch das inhabergeführte Landhaus Schulze-Hamann im idyllischen Blunk zwischen den Festspielorten Bad Segeberg und Eutin.

Weil den Gästen und Gastgebern die deutschen Weine in der Jubiläumssaison so gut mundeten, werden die beiden herausragenden Moselwinzer Albert Kallfelz vom gleichnamigen Weingut und Sebastian Oberbillig vom Deutschherren-Hof wieder dabei sein. Neu hinzugekommen mit dem Schwerpunkt auf exzellente Rotweine sind Harald und Uwe Ziegler mit dem Weingut August Ziegler aus der Pfalz. Alle drei gehören laut der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) zu den „Top 100 der besten Betriebe in Deutschland“.

In diesem Jahr ist die Kooperation gastliches Wikingland e.V. eine Zusammenarbeit mit der Volkswagen AG Region Nord eingegangen. Pro Galaabend stehen den Mitgliedsbetrieben fünf luxuriöse Phaeton Limousinen inklusive Fahrer zur Verfügung. Die Gäste des 21. Schleswig-Holstein Gourmet Festivals erleben so hautnah den neu überarbeiteten und mit noch mehr Komfort ausgestatteten Phaeton während der Fahrt.

Unter dem Motto: ‚Genuss kennt keine Altergrenzen’ hat die Kooperation gastliches Wikingland e.V. die „Tour de Gourmet Jeunesse“ ins Leben gerufen, um auch jüngere Menschen die gehobene, regionale Küche des Landes in all ihren Facetten vorzustellen.

www.schleswig-holstein-gourmetfestival.de