ÖKO -TEST KOMPAKT Energie

Wege aus der Kostenfalle
Die Nebenkosten explodieren: Im vergangenen Jahr haben die Verbraucher bereits satte Nachzahlungen leisten müssen – insbesondere wegen der gestiegenen Heizkosten. Gegen die Willkür der großen Energieversorger lässt sich derzeit nur wenig tun. Allerdings kann man mit einem klugen und konsequenten Heizkonzept in fast jedem Haushalt noch Energie und damit Geld sparen. Wie das genau geht, was sowohl Mieter als auch Häuslebauer und -besitzer tun können, um der Kostenfalle zu entgehen, das steht im neuen ÖKO-TEST- KOMPAKT Energie.

So werden unter dem Stichwort „intelligent heizen“ die verschiedenen Heizsysteme erklärt und in übersichtlicher Form ihre Vor- und Nachteile miteinander verglichen. Für Mieter gibt es jede Menge Tipps und Handlungsanleitungen, damit die Heizkosten nicht ins Astronomische steigen. Des weiteren befasst sich das ÖKO-TEST- KOMPAKT Energie mit den vielfältigen Möglichkeiten, Sonnenenergie vernünftig und architektonisch anspruchsvoll in Baukonzepte einzubinden. Step by step wird erklärt, wie man ein Dach richtig dämmt. Und schließlich bekommen die Verbraucher jede Menge konkrete Produktempfehlungen – durch die umfangreichen ÖKO-TEST-Vergleiche von Gas- und Öl-Brennwertgeräten, Pelletkesseln, Kaminöfen sowie Sonnenkollektoren und -systemen.

Das informative ÖKO-TEST- KOMPAKT Energie im praktischen Pocketformat ist ab sofort im Zeitschriftenhandel erhältlich.

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.