3.000 zusätzliche Parkplätze am Airport – Düsseldorf

Vorsichtig balanciert der Kran den Metallträger an die richtige Position. Das Stahlskelett, welches das Rückgrat des neuen Gebäudes bildet, schraubt sich ein weiteres Stück in die Höhe. Auf dem ehemaligen Gelände der Deutschen Flugsicherung wächst zurzeit das neue Parkhaus des Düsseldorfer Airports. Nach der Eröffnung Ende September dieses Jahres werden im P 5 rund 3.000 Autos auf sechs Ebenen und einer Außenfläche parken können. Insgesamt wird der Flughafen dann pünktlich zu den Herbstferien über rund 16.800 Stellplätze verfügen.

„Als Flughafenbetreiber arbeiten wir kontinuierlich am Ausbau der Produktqualität. Die Parkmöglichkeiten an einem Airport spielen dabei eine zentrale Rolle“, so Christoph Blume, Sprecher der Geschäftsführung von Düsseldorf International. „Der Kunde möchte nicht nur ausreichende Kapazitäten vorfinden, sondern auch den jeweiligen Bedürfnissen entsprechende Angebote: Mit der Inbetriebnahme des P 5 steht den Fluggästen eine noch einmal vergrößerte Auswahl an Parkplätzen in der günstigeren Langzeit-Parkzone zur Verfügung.“

Blume weiter: „Düsseldorf International hat seine Parkkapazitäten innerhalb eines Jahres um rund 45 Prozent gesteigert und bereitet sich dadurch auch auf die steigende Zahl an Passagieren vor.“ Zahlreiche Fluggäste reisen beispielsweise aus dem Wachstumsmarkt Niederlande mit dem Auto an. Im Nachbarland erfreut sich der Düsseldorfer Airport zunehmender Beliebtheit: Die Zahl der niederländischen Fluggäste hat sich seit 1998 verdoppelt und ist auf rund 500.000 im vergangenen Jahr gestiegen. Der Großteil von ihnen kommt aus den grenznahen Regionen Limburg, Gelderland und Nordbrabant. Zum Düsseldorfer Airports kommen sie laut Passagierbefragungen vor allem wegen der guten Erreichbarkeit und des breiten Flugangebotes.

Das neue Parkhaus 5 entsteht am Kieshecker Weg direkt gegenüber dem Urlauberparkhaus P 4 mit der markanten Sonnenschirmarchitektur auf dem Dach. Über eine Fußgängerquerung wird es an die Sky Train-Station im P 4 angebunden sein. Der Sky Train wird im September wieder den Passagierbetrieb aufnehmen, so dass die Passagiere in kurzer Zeit zum Terminal gelangen können. Darüber hinaus ist das Flughafengebäude vom neuen Parkhaus aus auch fußläufig über den Kieshecker Weg zu erreichen. Das P 5 wird Teil der Langzeit-Parkzone des Flughafens und in das Parkleitsystem integriert. Es wird dieselben Tarife wie das gegenüberliegende Urlauberparkhaus haben.

Das helle Gebäude wird 142 Meter lang und 98 Meter breit werden und mit seiner offnen Architektur ein freundliches Ambiente bilden. Bauherr ist die Firma Filana (Grundstücksvermietungsgesellschaft mbH und Co. Objekt Düsseldorf KG), eine Objektgesellschaft der MOVESTA Lease and Finance GmbH, der Flughafen wird Nutzer und Leasingnehmer des Parkhauses sein. Die Firma MAN konstruiert das Parkhaus und liegt mit dem Projektfortschritt im Zeitplan. Der Baubeginn war im April, die Eröffnung ist für Ende September vorgesehen. Bewirtschaftet wird das Parkhaus durch die Firma APCOA Autoparking GmbH.

Ein besonderer Service: Über einen Preiskalkulator im Internet können die Fluggäste im Voraus die Parktarife errechnen und den günstigsten Preis suchen: www.duesseldorf-international.de unter dem Punkt „Parkgebühren“.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
0 (0 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.