Charlene Arendt

Hiltons beste Azubis 2012: „Hilton Champs“ am vergangenen Wochenende im Hilton Berlin gekürt: Charlene Arendt und Luise Hänsel

Charlene Arendt, Koch-Azubi des Hilton Berlin, und Luise Hänsel, Hotelfach-Azubi des Hilton Dresden, sind die „Hilton Champs 2012“ – die Besten unter allen Auszubildenden von Hilton Worldwide aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Bei dem Wettbewerb vom 17. bis zum 18. November 2012 im Hilton Berlin suchte – und fand – die Hotelgruppe im zweiten Jahr in Folge ihre Super-Azubis, die am vergangenen Sonntag in einer feierlichen Siegerehrung gekürt wurden. Ihnen winkt jetzt der Hauptpreis: jeweils eine Reise für zwei Personen in das berühmte Waldorf Astoria nach New York.

„Mit ‚Hilton Champs‘ haben wir einen weiteren Motivationsanreiz für unsere Auszubildenden geschaffen“, sagt Sabine Lohri, HR Director Northern & Central Europe von Hilton Worldwide. „Nicht nur der attraktive Preis, sondern auch die Möglichkeit, sein Können vor namhaften Experten zu zeigen und sich mit Kollegen aus anderen Häusern auszutauschen, macht diesen Wettbewerb so interessant.“
Insgesamt 27 engagierte Nachwuchskräfte traten am vergangenen Wochenende gegeneinander an, um ihr Wissen und ihre Fertigkeiten vor einer hochkarätigen Jury unter Beweis zu stellen. Der Wettbewerb teilt sich in zwei Gruppen: in angehende Köche und in Auszubildende aus Hotel– und Restaurantfach sowie aus dem kaufmännischen Bereich.

Am ersten Tag des Wettbewerbs ermittelte die Jury aus allen Teilnehmern die Finalisten, die bei einem von den Auszubildenden des Hilton Berlin organisierten Gala-Abend unter dem Motto „Flug in Richtung Erfolg“ bekannt gegeben wurden. Am Folgetag wurde dann ein Sieger je Kategorie ausgezeichnet.

Pro Hotel und Kategorie konnte sich jeweils ein Auszubildender im zweiten Lehrjahr für den Wettbewerb in Berlin qualifizieren. Voraussetzung waren hervorragende Leistungen im Hotel und in der Berufsschule sowie ein überdurchschnittliches Engagement wie zum Beispiel die aktive Teilnahme an internen Schulungen und Projekten. An den beiden Wettbewerbstagen wurde Hotellerie-Know-how in Theorie und Praxis abgefragt – von der Warenkunde über einen theoretischen Test zu Hilton Worldwide bis hin zur Zubereitung von Speisen oder zum Umgang mit Reklamationen. In einer Präsentation zum Thema „Executive Lounge – exklusiv genießen“ war außerdem die Kreativität der Kandidaten gefragt. Die Fachjury, der unter anderem Olivier Harnisch, Area Vice President Northern and Central Europe für Hilton Worldwide, angehört, zeigte sich beeindruckt von dem Wissen und dem Eifer der Kandidaten.

Der „Hilton Champ“-Wettbewerb ist nur ein Beispiel für das Engagement von Hilton Worldwide im Bereich der Nachwuchsförderung. Nicht ohne Grund wurde die Hotelgruppe beim Schülerbarometer Ranking 2012 im zweiten Jahr in Folge von Schülerinnen und Schülern unter die 100 beliebtesten Arbeitgeber Deutschlands gewählt. Eine weitere Ausbildungs-Offensive heißt „Job Garantie 3+“. Sie garantiert allen Auszubildenden, die ihre Lehre in einem der Häuser von Hilton Worldwide mindestens mit der Note 3+ beenden, eine Übernahme in ein festes Anstellungsverhältnis. So möchte die Hotelgruppe auch zukünftig höchste Servicequalität und langfristige Mitarbeiterbindung sicherstellen.

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.