Patrik Kimpel

Was den Briten ihre Teatime, das ist für die Deutschen die Kaffeestunde. Auch in eher mageren Zeiten ist die Lust auf die süße Pause ungebremst. Doch muss es tatsächlich immer die gewohnte Kaffee-und-Kuchen-Kombo sein?

Weinfreunde wissen es schon schon lange: Zum Tartelett schmeckt ganz perfekt der Saft der Reben. Voraussetzung ist jedoch, dass das edle Tröpfchen eigens auf diesen Verwendungszweck abgestimmt wird und der Süße etwas entgegensetzen kann.

Patrik Kimpel, Küchenchef im Kronenschlösschen in Hattenheim, hat gemeinsam mit seinen Patissiers experimentiert und probiert und eine köstliche Lösung gefunden. Jetzt feiern sie die Vermählung.

Gemeinsam auf den Tisch kommen nun das legendäre Prinzess-Törtchen mit zartem Schokoladen Schmelz und eine Weissherbst-Auslese. Das königliche Pärchen ist Futter für die Seele und schmeckt besonders der Damenwelt vorzüglich.


Damit auch die Herren der Schöpfung nicht darben müssen, wurde ein weiteres Duo ausgetestet und für gut befunden. Den Männern mundete das Duett von Rotweinkuchen Royal – gebacken mit viel Liebe und reichlich dunkler Schokolade – und dazu ein Spätburgunder aus den Assmannshäuser Rebhängen ganz vortrefflich.

Die beiden königlichen Köstlichkeiten wurden im Kronenschlösschen erfunden und sind im Original nur dort erhältlich.

Reservierungen: Tel. 06723 640 oder per e-mail unter info@kronenschloesschen.de

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.