41. CADEAUX Leipzig

Wir backen uns eine Traumfrau!

Konditorenweltmeister Bernd Siefert ist Stargast der CADEAUX Leipzig

Der ultimative Geschenk-Tipp von Konditorenweltmeister Bernd Siefert sind süße Gaumenfreuden aus eigener Herstellung. In seinen Live-Shows auf der 41. CADEAUX Leipzig (1. bis 3. September 2012) veredelt der international begehrte Torten- und Marmeladen-Experte handfeste Zutaten zu „Genussvollen Männersachen“. Damit will er speziell die Herren der Schöpfung animieren, selbst den Kochlöffel zu schwingen – und die Fachbesucher ermuntern, die wachsende und anspruchsvolle Zielgruppe „Mann“ mit Kochevents und hochwertigen Küchenaccessoires als Kunden zu gewinnen.

Egal, ob Mensch oder Torte – es kommt nicht nur auf die äußere Erscheinung an, sondern auf die „inneren Werte“. Davon ist Bernd Siefert, Weltmeister der Konditoren, überzeugt. Für seine lukullischen Kreationen verwendet er deshalb ausschließlich Füllungen mit Charakter. Auch die „Traumfrau“, die er zur CADEAUX Leipzig backen und effektvoll dekorieren will, wird zur Crème de la Crème gehören – mit so herausragenden Eigenschaften wie Himbeermousse, Nougatknusper und Schokoladenböden. „Für die weiblichen Zuschauer backe ich natürlich einen Traummann, allerdings ohne die wahrscheinlich längste Praline der Welt“, sagt Siefert augenzwinkernd.

Männer machen Marmelade
„Genussvolle Männersachen“ heißt die Live-Show, die der Meisterpatissier aus dem Odenwald im Forum Genuss der Fachmesse präsentiert. Dabei geht es sowohl um sinnliche Formen als auch um geschmackvolle Inhalte – wie etwa selbstgemachte Himbeer-Paprika-Chili-Marmelade. „Die passt genauso zu einem Dessert oder einem Frühstück wie zu Ziegenkäse“, weiß der Experte. Mit der scharfen Fruchtzubereitung will der 45-Jährige den „süßen Zahn“ des starken Geschlechts anstacheln. „Dazu gehört auch die Variante ‚Orange-Whisky‘ sowie ein Chutney, das perfekt zu Gegrilltem passt“, so Bernd Siefert.

Der mit über 30 nationalen und internationalen Wettbewerbsgewinnen am höchsten dekorierte deutsche Patissier will aber nicht nur die maskulinen Geschmacksnerven anregen. Ebenso geht es ihm darum, seine Geschlechtsgenossen zum kreativen Nachmachen anzuspornen. Frei nach dem Motto „Jeder Mensch ist ein Konditor“ wird der 1997 zum Weltmeister Gekrönte den Messegästen beweisen, wie man mit wenig Aufwand zu köstlichsten Ergebnissen kommt. Wer mag, darf schon bei der Vorführung selbst Hand anlegen. Und natürlich sollen die „Genussvollen Männersachen“ nach der Show vernascht werden – von den Herren wie von den Damen.

Süß und bitter
Dass Süßes eine weibliche Domäne sei und Männer eher auf Herzhaftes stehen, verbannt Bernd Siefert ins Reich der Legenden. „Dieses Klischee mag für Getränke gelten. Beim Essen haben es Männer auf jeden Fall auch gern mal süß, am liebsten dunkel-schokoladig oder mit einer leicht bitteren Note. Der aktuelle Trend, Kräuter, Gemüse und klassische Gewürze in Süßspeisen zu integrieren, kommt bei ihnen besonders gut an. Frauen gefällt eher das Fruchtige. Molekulargelees sind ihre Sache nicht – Männer dagegen stehen drauf.“

Als ein Botschafter des guten Geschmacks freut sich der Odenwälder, dessen Kreationen und Ideen weltweit gefragt sind, über die neue Popularität von süßen Speisen. Befürchtungen, dass sie Figur und Gesundheit gefährden könnten, hält der zweifache Familienvater und passionierte Motorradfahrer für Unsinn: „So lange man diese Dinge genießt und sich nicht davon ernährt, ist alles gut. Gesund zu leben, heißt nicht zu verzichten. Lieber etwas weniger, aber dafür besser. Da gibt es gerade in Deutschland noch allerhand zu lernen!“

Patisserie als Passion
Bernd Siefert, der selbst am liebsten Streuselkuchen isst, aber auch für Experimentelles wie Schokoladenduftgeranientrüffel schwärmt, betreibt im beschaulichen Michelstadt (Hessen) zusammen mit seiner Schwester die einst elterliche Konditorei. Als Inhaber des Unternehmens „Innovation on Planet Cake“ stellt er sein Talent und Know-how weltweit zur Verfügung, gibt diverse Kurse, schreibt Bücher und berät namhafte Schokoladen- und Eishersteller. Seit 2004 trainiert er die deutsche Konditoren-Nationalmannschaft und bereitet die jungen Kollegen auf die Weltmeisterschaften vor. Am liebsten steht er selber in der Küche, um im Sommer Eis zu zaubern, in den Herbst- und Wintermonaten Pralinen, Panettone oder eine von 130 Sorten Marmelade. Mit großer Freude überrascht Bernd Siefert sich und seine Kunden auch mit ausgefallenem Weihnachtsgebäck – zum Beispiel Stollen mit Kartoffel-Rosmarin-Cranberry-Ingwer-Geschmack.

Das berühmteste Gebäck der Messestadt kennt der Odenwälder seit seiner Kindheit: „Mein Vater hat ‚Leipziger Lerchen‘ früher immer für unser Café gemacht. Heute stelle ich sie selber her, biete sie allerdings in einer Michelstadtversion als ‚Rathausspatzen‘ an.“

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (1 vote)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.