Die 26. Rheingauer Schlemmerwochen

Im 26. Jahr finden vom 27. April bis 06. Mai 2012 die Rheingauer Schlemmerwochen statt – die größte weinkulinarische Veranstaltung in Hessen. Zehntausende Besucher aus Nah und Fern eröffnen dabei gemeinsam mit den teilnehmenden Winzern und Gastronomen von Flörsheim-Wicker bis Lorch die Weinsaison im Rheingau.

Unter dem Motto „Regionale Weine, regionale Küche, regionale Orginale“ begrüßen
115 Teilnehmer ihre Gäste in Weingütern, Gutsschänken und Restaurants und laden ein, gemütlich in den Höfen und Straußwirtschaften zu verweilen, die Sonnenstrahlen im Kulturland Rheingau zu genießen und die jungen Weine des Jahrgangs 2011 zu verkosten. Alles dreht sich um regionale Spezialitäten – und natürlich um den Rheingauer Wein und Sekt. Dass dabei auch etwas Leckeres auf dem Tisch steht, versteht sich von selbst. Weinbaupräsident Stefan Ress: „Das Frühjahr und die Rheingauer Schlemmerwochen bieten die ideale Gelegenheit, die sehr guten Weine des Jahrgangs 2011 zu entdecken. Der neue Jahrgang hat großes Potential und wird auch international Anerkennung finden“.

Was die Rheingauer Schlemmerwochen auszeichnet, ist die bunte Mischung der Teilnehmerbetriebe und Veranstaltungen: von der Straußwirtschaft bis zum VDP-Weingut, vom Weinkeller ohne Restauration bis zum 5-Sterne-Restaurant findet auch in diesem Jahr wieder jeder Geschmack und jeder Geldbeutel das Passende.

„Die Rheingauer Schlemmerwochen sind der Auftakt für einen vielfältigen Veranstaltungsreigen hier im Rheingau. Die Region präsentiert sich wieder von ihrer schönsten Seite und so können wir unseren Gästen nur zurufen: Begeben Sie sich auf eine Entdeckungsreise durch den Rheingau. Es lohnt sich!“, betont Landrat Burkhard Albers.

Bei rund 50 Veranstaltungen (viele davon auch an mehreren Tagen) in und um die Weingüter und Restaurants findet der Besucher zum richtigen Wein auch den passenden Erlebniswert. Geboten werden u.a. Weinproben, Weinbergswanderungen, Live-Sekt-Enthefen (Degorgieren), Verkostungen von edlen Bränden, Grillabende, Kräutertage, Lesungen, Oldtimertraktorfahrten, Design- und Kunstausstellungen, Kellerführungen, Schlemmer-Menüs und viele Musikveranstaltungen. Auch in diesem Jahr findet zu den Rheingauer Schlemmerwochen das Frühlingsfest Eltville am Rhein mit internationalem Wein- und Delikatessenmarkt unter den Platanen am romantischen Rheinufer statt, mit einem ergänzenden bunten Veranstaltungsprogramm.

Die neue RTKT-Geschäftsführerin Sylvia Westermann ist sich sicher: „Die Tourismusregion „Kulturland Rheingau“ präsentiert sich als qualitativ hochwertiges und landschaftlich reizvolles Ziel für Tages- und Urlaubsgäste aus aller Welt. Die Schlemmerwochen und viele andere attraktive Veranstaltungen werden unsere Gäste durch das Jahr begleiten, und für den Rheingau und seine Menschen begeistern“.

22 teilnehmende Betriebe bieten den angereisten Gästen eigene Übernachtungsmöglichkeiten an. Ob Weingut oder Hotel: eine gute Gelegenheit also, den Schlemmerwochen-Besuch mit einer Übernachtung und einem anschließenden Programm im Rheingau zu verbringen. Wandern durch die Weinberge, eine Schiffahrt auf dem Rhein oder die zahlreichen kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten besichtigen – und dabei nochmals einkehren – alles ist im Rheingau möglich. Die Karte „Rheingauer Riesling Routen – Wandern und Outdoor“ bietet Ihnen eine passende Übersicht der Region und wäre für Sie der richtige Wegbegleiter durch den Rheingau.

Die diesjährigen Rheingauer Schlemmerwochen werden besonders unterstützt von der Rheingauer Volksbank eG sowie von der SELTERS Mineralquelle Augusta Victoria GmbH (ein Unternehmen der Radeberger Gruppe KG).

Informationen zu den Rheingauer Schlemmerwochen, die aktuelle Veranstaltungsbroschüre und Teilnehmerliste (inkl. Anbietern von Gästezimmern) gibt es bei der Rheingau-Taunus Kultur und Tourismus GmbH, Tel. 06723 – 99550, E-Mail: tourist@kulturland-rheingau.de

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (2 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.