Michael Bischoff

Restaurant der Woche: Wilder Mann in Bad Urach

Das württembergische Fachwerkstädtchen Bad Urach gehört mit seinem spätmittelalterlichen Marktplatz zweifellos zu den schönsten Orten auf der Schwäbischen Alb. Seit einiger Zeit erstrahlt das Restaurant „Wilder Mann“ nahe dem Rathaus in völlig neuem Glanze. Trotz frischen Farben, modernem Lichtkonzept und eleganter Tischkultur wurde der ländliche Charakter bewahrt – eine gelungene innenarchitektonische Leistung.

Und auch die Leistungen der Küche stimmen vergnüglich. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass Michael Bischoff nach einigen Wanderjahren in seine Heimatstadt zurückgekehrt ist. Gemeinsam mit seiner Frau Anja hat der ehemalige Souchef von Claus-Peter Lumpp im Baiersbronner Bareiss den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt und dem Traditionsgasthaus, das zuvor mehrere Jahre leer stand, neues Leben eingehaucht.

Im klassisch-gediegenen Gastraum mit der alten tonnenförmigen Holzdecke erlebten wir zwar keinen zweiten Claus-Peter Lumpp, doch die Küche macht trotzdem einen gelungenen Spagat zwischen Altbewährtem und Neuinterpretiertem. Die abwechslungsreich zusammengestellte Speisekarte präsentiert verschiedene Menüs, deren Gänge selbstverständlich auch getauscht und einzeln bestellt werden können. Zusätzlich zu den Gerichten auf der Karte bietet man eine täglich wechselnde Empfehlung. Alles, was wir probierten, überzeugte bei unserem Testbesuch durch eine angenehm schlichte und produktorientierte Machart.

Pfiffig der marinierte Feldsalat in einer interessanten Variante mit Trauben, Bündnerfleisch und einem kräftigen Kartoffeldressing. Von sehr guter Qualität war die kräftige Rinderconsommé mit Kalbsbackenmaultäschle. Michael Bischoff konstruiert keine Kreationen. Er kocht mit Feingefühl, aber nicht zu filigran, und er würzt sehr beherzt. Einen schönen Akzent hatte dank Thymianglace der ganz propere Argentinische Rostbraten mit geschmorten Schalotten und (selbstverständlich) handgeschabten Spätzle vom Brett. Zur abschließenden Schokoladentarte an aromatischem Kumquat-Ragout passte bestens das hausgemachte Ingwereis.

Den Service erlebten wir freundlich, aufmerksam und jederzeit sattelfest. Bezahlbare Weine, überwiegend von heimischen Winzern komplettieren das Angebot in diesem rundum sympathischen Gasthaus. Die Expertinnen und Experten des Varta-Führers zeichnen das Restaurant „Wilder Mann“ in Bad Urach mit zwei Diamanten aus.

Die Redaktion des Varta-Führers kürt auf ihrer Website www.varta-guide.de wöchentlich das Hotel bzw. Restaurant der Woche. Die Auswahl erfolgt anhand aktueller Prüfergebnisse unserer Experten. Die Nennung im Varta-Führer hängt allein von der Leistung der Betriebe ab. Vergeben werden Varta-Diamanten und Varta Tipps für besonderes Ambiente, erstklassige Küche oder für aufmerksamen Service.

Kontakt:

Wilder Mann
Pfählerstr. 7
72574 Bad Urach
Tel.: (07125) 947330
Web: www.restaurant-wildermann.de

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (2 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.