Großer Gourmet Preis Mallorca 2011

Küchenprofis am Herd: Großer Gourmet Preis Mallorca 2011 im St. Regis Mardavall Mallorca Resort

Zweihundert Gäste dürfen sich beim zweiten Großen Gourmet Preis Mallorca auf acht international erfahrene Küchenprofis freuen : Gerhard Schwaiger (Tristán), Tomeu Caldentey (Es Molí d’en Bou), Benito Vicens (Bens d’Avall), Cati Pieras (Es Ví im Castillo Hotel Son Vida), Rafael Sánchez (Plat d’Or im Sheraton Mallorca), Marc Fosh (Simply Fosh), Thomas Kahl (Es Fum im St. Regis Mardavall) und Fernando Pérez Arellano (Zaranda im Hilton Sa Torre Mallorca) präsentieren am 1. Oktober 2011 im St. Regis Mardavall Mallorca Resort ihren gastronomischen Erfahrungsschatz und ihre Kreativität in freundschaftlich-kollegialer Atmosphäre.

Mit der Gala am 1. Oktober geht das Gastroevent auf Mallorca in die zweite Runde. Der Abend beginnt um 19.00 Uhr auf der Außenterrasse des St. Regis Mardavall mit Champagnerempfang und Direktblick auf das Mittelmeer. Dort dürfen sich die Gäste von den Künsten der Küchenchefs Rafael Sánchez, Bartomeu Caldentey und Benet Vicens überzeugen. Danach geht es zum viergängigen Menü der Köche Pérez, Schwaiger, Fosh und Kahl mit anschließendem Desserbüffet von Cati Pieras in den Salón Ponent. Korrespondierende Weine zu jedem Gericht, dazu Livemusik, machen die kulinarisch-mediterrane Stimmung perfekt. Durch regelmäßige Live-Schaltungen in die Küche haben die Gäste einen Einblick hinter die Kulissen und können die Spitzenköche dabei beobachten, wie sie ihre einzigartigen Kreationen anrichten.

Der Große Gourmetpreis von Mallorca 2011 beinhaltet:

Drei Amouse-Bouche-Gänge mit Champagner auf der Terrasse serviert
Vier-Gänge-Menü mit korrespondierenden Weinen im Salón Ponent
Dessertbüffet
Unterhaltungsprogramm mit Live-Musik

Tickets für die Veranstaltung sind für 195 Euro pro Person erhältlich im St. Regis Mardavall Mallorca Resort. Reservierung unter Tel.: 0034/ 971629 203, Email: simone.lehr@stregis.com
Weitere Informationen unter: www.gourmetgrandprixmallorca.com

Das Menü des Abends im Überblick:
Texturen aus mallorquinischen Pilzen (Rafael Sánchez)
Kabeljau-Joghurt in Pilz-Marinade mit gebratenem grünen Reis (Bartomeu Caldentey)
Käseplatte und Meeresfrüchteplatte (Benet Vicens)
Schwarzes Ei mit Tintenfischkaviar (Fernando Pérez Arellano)
Ravioli, gefüllt mit Kartoffelparfait und Wachtelkonfit im Ginseng-Zitrussud (Gerhard Schwaiger)
Wildfang Loup de Mer mit Seefenchel, Chorizo Ibérico und Orangenblüte (Marc Fosh)
BBQ-Rücken vom Milchkalb, Kalbsschwanz-Baguette, Blutorange,
Topinambur und Steinpilze (Thomas Kahl)
Dessertbüffet „Der Herbst“ (Cati Pieras)

Kurzinformationen zu den Köchen:

Cati Pieras gehört zu den Spitzenköchen Mallorcas und ist dabei auffallend unprätentiös geblieben. Mit Erfahrung und Leidenschaft gibt sie seit Anfang 2007 dem Restaurant Es Ví im Castillo Hotel Son Vida ihre eigene, persönliche Note. In der Küche der Mallorquinerin dreht sich alles um lokale Produkte, die sie mit ihrem modernen Kochstil zu einem wahren Geschmacksfeuerwerk verarbeitet.

Seit Mai 2010 kocht Fernando Pérez Arellano im Restaurant Zaranda im Hotel Hilton Sa Torre auf Mallorca, das mittlerweile mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde. Im Rahmen seiner Küchenkarriere blickt er auf Hotels und Restaurants zurück wie das „Le Gavroche“ in London, das „Can Fabes“ in Barcelona oder das „Maison Pic“ in Valence.

Rafael Sánchez ist seit 1996 Mitglied des Küchenteams im Sheraton Mallorca und seit 2002 Küchenchef des Restaurants Plat d’Or. Grundsatz von Rafael Sánchez und seinen Mitarbeitern ist es, frischeste und hochwertigste Produkte in den verschiedensten Formen und Zubereitungsarten zu präsentieren.

Seit März 2009 ist der gebürtige Österreicher Thomas Kahl Küchenchef des Restaurant Es Fum im St. Regis Mardavall Mallorca Resort. Seine internationale Karriere weist renommierte Stationen wie das Münchner Restaurant Tantris von Hans Haas, das Danube von Mario Lohninger in New York sowie eine knapp zweijährige Tätigkeit bei Pierre Gagnaire in Paris auf. Die letzten vier Jahre vor seinem Mallorca-Aufenthalt führte er das Restaurant Le Val d’Or auf Johann Lafers Stromburg.

Marc Fosh: 2002 erkochte der Engländer als Küchenchef des Read’s Hotel in Santa Maria als erster Brite einen Michelin Stern auf Mallorca. Nach 14 Jahren hinter dem Herd machte er sich selbständig: Zum gastronomischen Multikonzept Fosh Food gehören heute das Restaurant Simply Fosh, eine Kochschule, eine eigene Produkt-Linie, Catering und Yacht-Belieferung.

Tomeu Caldentey ist der einzige Mallorquiner unter den Sterneköchen. Seit 2000 stand Caldentey im Restaurant Es Moli d’en Bou im Dörfchen Sant Llorenç am Herd bevor er im Jahr 2009 mitsamt seinem Sterne-Restaurant nach Sa Coma an der Ostküste umzog.

Seit 1986 ist der in Memmingen geborene Sternekoch Gerhard Schwaiger die Seele des Restaurant Tristán am Yachthafen von Puerto Portals auf Mallorca. Zahlreiche Auszeichnungen, darunter 19 Jahre lang zwei Sterne im Guide Michelin, haben ihn zu einer festen Größe im kulinarischen Europa gemacht.

Benito Vicens: Der in Sóller geborene Mallorquiner genoss eine meisterhafte Ausbildung bei den großen Köchen Frankreichs, bei Bocuse, Troisgros und Gérard. Seit 1983 führt er das Restaurant Bens d’Avall in Sollér, wo er im Sommer häufig König Juan Carlos I und seine Frau kulinarisch verwöhnt.

Der Große Gourmet Preis
Der Große Gourmet Preis ist eine Veranstaltung im gehobenen gastronomischen Bereich, die zurzeit in sieben deutschen Bundesländern durchgeführt wird. Jedes Jahr werden die besten Köche eines Bundeslandes mit dem Großen Gourmet Preis ausgezeichnet. Auf der Gala-Veranstaltung bereiten die prämierten Küchenchefs gemeinsam ein Menü zu. Jeder Koch wird dem kulinarischen Publikum vorgestellt und zeichnet für einen Gang verantwortlich; umrahmt wird die Veranstaltung durch ein ausgewähltes Showprogramm. Die Grundlage für das Ranking legt die Volkenborn-Liste zugrunde, ein Ranking ähnlich der HAIKU Liste.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (3 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.