fish international 2012 – Bremen

Von Aquakultur bis Schleppnetzparty: Die Fischbranche trifft sich in Bremen

Tresen-Trends und Zucht-Technik, Fachinformation und Expertengespräche, Produkte und Produktionsprozesse: Bei der fish international vom 12. bis 14. Februar 2012 dreht sich in der Messe Bremen alles um Fisch und Meeresfrüchte. Bei ihrer 13. Auflage bietet die einzige Fisch-Fachmesse in Deutschland Bewährtes, aber auch Neues für die Besucher aus Lebensmittel- und Fischhandel, Gemeinschaftsverpflegung und Gastronomie, Fischim und -export sowie Fischverarbeitung.

Zu den ganz aktuellen Themen zählt beispielsweise die Zertifizierung von Aquakulturen. Die Fischzucht boomt weltweit. Zugleich achten Verbraucher aber zusehends auf die Einhaltung von Umwelt- und Sozialstandards bei der Erzeugung. „Bei der fish international wollen wir zum Beispiel über die Bedeutung von Öko-Siegeln und relevante Zertifizierungsgesellschaften wie den Aquaculture Stewardship Council (ASC) oder Global G.A.P. informieren“, berichtet Projektleiterin Sabine Wedell. „Aus Gesprächen mit Einkäufern des Handels wissen wir, dass sie sich sehr für regionale Produkte interessieren“, sagt Wedell. Darum will die Messe einen Schwerpunkt auf die Produkte aus einheimischer Fischzucht legen. Erstmals kann sich die Fachwelt neben Besatz, Fischfutter und anderem auch die geeignete Technik dafür ansehen.

Keine andere Fischmesse zeigt eine solche Vielfalt an Thekenkonzepten für den Handel – da wird auch die fish international 2012 keine Ausnahme machen. In der Messehalle 5 wird das Fachpublikum die neuesten Ideen und Entwicklungen für die Präsentation von Fisch und Meeresfrüchten entdecken können. Damit das richtig anschaulich wird, bestücken auf der Sonderschau Fischfachhandel verschiedene Fischproduzenten mit Ihren Spezialitäten die Theken.


Auch für die Gastronomie hat die fish international stets Reizvolles im Angebot. Ihre Premiere erlebt 2012 die „Seafood Masterclass“. Bei Bühnenshows auf der Port Culinaire Bühne zaubern Köche aus der Spitzengastronomie mit Fisch, geben den Masterclass-Teilnehmern Tipps und verraten ihnen ihre Kniffe.

Alle zwei Jahre findet die Messe statt. Sie lockte in 2010 etwa 9.300 Fachbesucher aus 45 Ländern zu den 300 Ausstellern aus 28 Nationen in die Messe Bremen Im Anschluß an die Seafood Star Verleihung auf der fish international am Sonntag steigt inmitten der Messehalle erstmals die „Schleppnetzparty“– ein Angebot mehr unter den vielfältigen Kontaktmöglichkeiten auf der Messe, die für viele allein schon ein Grund für einen Besuch oder eine Teilnahme sind. So sagt etwa Ralf Forner, Geschäftsführer von TransGourmet Seafood aus Bremerhaven: „Der Erfahrungsaustausch und das Get-together sind wichtige Argumente für uns, an der Messe teilzunehmen. In Bremen trifft sich die Fischwelt – darum sind wir gern dabei.“ Für ihn zählen aber auch die regionale Nähe und die Grundkonzeption der fish international: „Als deutscher Anbieter, der seine Kunden in der Bundesrepublik hat, glauben wir an das Konzept einer Messe für hiesige Händler und Verbraucher.“

Die fish international findet statt vom 12. bis 14. Februar in den Hallen 4 und 5, mehr Informationen gibt es unter www.fishinternational.com

12.-14. Februar 2012
fish international
Die Fischmesse in Deutschland
Messe Bremen
Tel: 0421 3505 260
E-Mail: info@fishinternational.de
Internet: www.fishinternational.de

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (2 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.