M.B. Restaurant Teneriffa

Bekanntermaßen ist Martin Berasatequi – Drei-Sterne-Koch aus San Sebastian – Namens-Patron des Schlemmerpalastes.

Serviert wird zunächst eine Rotbarbe mit Gurkenperlen an geräucherter Brühe. Nicht spektakulär denken Sie? Weit gefehlt. Stichwort(e): essbare Schuppen. Der Küchenchef Erlantz Gorostiza hat sich hier selbst übertroffen. Der Geschmack dieser Rotbarbe war nicht nur superb, sondern war technisch alles andere als leicht kreiert.

Die Schuppen kamen einem fast wie kleine Chips vor, welche den saftigen Fisch zart beschützten. Der Produktions-Prozess erfolgt hier an der absolut frischen Barbe, dabei werden zunächst die Schuppen gegen den Strich „gebürstet“. Als nächstes wird der Fisch gekühlt, mit heißem Öl übergossen und im Ofen gegart. Prädikat: Extra-Klasse.

Lesen Sie den gesamten Artikel im KULINARIKER:
/www.kulinariker-magazin.de/speisen/kategorie/international/1856-mb-luvat-edere.html

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (4 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.