Top Spirit und Gault Millau küren den Barmann des Jahres

Andre Aichinger erhält die begehrte Auszeichnung nach Sieg im finalen Wettkampf

bedeutendste Sekt-, Spirituosen- und Weinvertriebsorganisation Österreichs aus dem Hause Schlumberger – zeichnete gestern Abend gemeinsam mit Österreichs führendem Gastronomieguide „Gault Millau“ – in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Barkeeper Union – den „Barmann des Jahres“ aus. Die Entscheidung für den „Barmann des Jahres“ fiel – im 17. Jahr des Bestehens dieser Auszeichnung – nach einem Live-Wettkampf der drei Finalisten

Andreas Apounik vom Parkhotel Pörtschach, Birgit Steinkellner vom Hotel Schloss Seefels in Pörtschach und Andre Aichinger von der Sky Bar und der Beurteilung einer prominenten Fachjury in der Sky Cafe Restaurant Bar in Wien. In einer knappen Entscheidung setzte sich Andre Aichinger von der Sky Bar vor den Kärntern Birgit Steinkellner (Schloß Seefels) und Andreas Apounik (Parkhotel Pörtschach) durch. Außerdem wurde heuer der Club Kinsky zur „Szene-Neueröffnung des Jahres“ gekürt.

Die Auswahl der Finalisten zum „Barmann des Jahres“ erfolgte durch Gault Millau und deren Mystery Tester in einem blind tasting der in Vielzahl aus ganz Österreich eingesandten Rezepturen. Als Kriterien dienten unter anderem Kreativität, Mut zur Innovation und Professionalität. Die traditionelle Ehrung wird seit letztem Jahr im Rahmen eines österreichweiten Wettbewerbs vergeben. Erster ausgezeichneter Barmann und Mitinitiator war 1995 Rainer Husar. Angesprochen wurden insbesondere junge und kreative Barkeeper in einer Auswahl durch Gault Millau. Die Verkostung im Finale fand unter der Patronanz der Österr. Barkeeper Union statt, wobei Karl Hohenlohe, Herausgeber von Gault Millau und ÖBU Präsident Alexander Radlowskyj sowie Manuela Lerchbaumer von der Bar Herberstein und Gewinnerin des Barmann des Jahres 2010 als Fachjuroren fungierten. Die Haubenköche Heinz Hanner, TV-Koch Bernie Rieder sowie Sohyi Kim vom Restaurant Kim kocht ergänzten die Prominentenjury.

Szene-Neueröffnung. Top Spirit kürte heuer den Club Kinsky im Kinsky zur „Szene-Neueröffnung des Jahres“. Nicole Kanz setzte sich mit ihrem Club Kinsky in einer schwierigen Auswahl durch. Showbarkeeper Tom Sipos und sein Team unterhielten mit speziellen Showeinlagen. Als Moderator führte Andi Marek durch den kurzweiligen Abend in der Sky Bar.

Die kreativen Cocktail-Kreationen der Finalisten mit Rum und Wodka wie den Kanu Koko oder Sambucus ließen sich unter anderem schmecken: Malerin Maria Lahr, Rock`n Roller Andy Lee Lang, Zauberer Tony Rei, Sohyi Kim vom Restaurant Kim kocht, Miss Bonbon 2011 Alexandra Mady sowie die Haubenköche Heinz Hanner und Bernie Rieder. Außerdem verkosteten das Ehepaar Walter und Stephanie Eselböck sowie Martina und Karl Hohenlohe die kreativen Cocktail-Kreationen.

„Bar-Shaker 2011“. Der ausgezeichnete „Barmann des Jahres“, erhielt als Preis – neben einer Schlumberger Doppelmagnum – die eigens für den Bewerb angefertigte Trophäe „Bar-Shaker 2011“ sowie einen Gutschein für einen Barkeeper Kurs an der begehrten Bols-Academy in Amsterdam.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (1 vote)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.