René Redzepi ist weiterhin weltbester Koch

René Redzepis nordische Regionalküche: DÄNISCHES NOMA ZUM ZWEITEN MAL ZUM BESTEN RESTAURANT DER WELT GEWÄHLT – Bewertung von 800 Kulinarik-Experten aus aller Welt im britischen Restaurant Magazine

Die kleine Sensation ist perfekt, das NOMA in Kopenhagen hat es geschafft: zum zweiten Mal in Folge wurde das Restaurant von Starkoch René Redzepi zum besten Restaurant der Welt gekürt. Seit zehn Jahren wird die San Pellegrino-Liste der 50 besten Restaurants der Welt von der britischen Zeitschrift Restaurant Magazine herausgegeben. Die Rangliste ergibt sich aus den Bewertungen von 800 Kulinarik-Experten aus aller Welt, die ihr Votum abgeben. Mit dem „Celler de Can Roca“ und dem Mugaritz folgen zwei spanische Restaurants auf den Plätzen zwei und drei.

Die San Pellegrino-Liste konkurriert mit dem Guide Michelin und dessen nicht immer unumstrittenen Bewertungen. So musste sich das NOMA entgegen aller Erwartungen in der neuesten Auflage des Guide Michelin mit zwei Sternen zufrieden geben. Umso größer war die Freude bei René Redzepi und seiner Mannschaft, als in der Nacht zum Dienstag das Ergebnis der San Pellegrino-Liste in London veröffentlicht wurde: „Wir waren unglaublich nervös und haben uns alle an den Händen gehalten“, sagte René Redzipi.

Im Jahr 2006 war das NOMA, das das Konzept der Nordischen Küche von Anfang an konsequent verfolgt hat und damit einzigartig ist, zum ersten Mal in der San Pellegrino-Liste erwähnt worden und hatte Platz 33 belegt. 2009 wurde Platz 3 erreicht, ehe es dann 2010 zum ersten Titel „Bestes Restaurant der Welt“ reichte. In Zukunft dürfte es noch schwerer werden, einen Platz im NOMA zu ergattern. Schon jetzt ist das Restaurant drei Monate im voraus ausgebucht. Weitere Information: www.theworlds50best.com. NOMA, Strandgade 93, DK-1401 København K, Tel +45 3296 3297, www.noma.dk .

Sende
Benutzer-Bewertung
5 (4 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.