Urkäse aus dem Toggenburg

Wieder „Käsetage“ in Unterwasser vom 13. bis 15. Mai 2011

Die „Käsetage Toggenburg“ im ostschweizerischen Unterwasser sind ganz nach dem Geschmack feiner Nasen und Gaumen. Vom 13. bis 15. Mai entdecken Besucher da, wo noch handgeschmiedete Schellen an den Kuh- und Ziegenhälsen bimmeln, echte Delikatessen und begehrte Raritäten wie den „Bloderchäs“, den Urahn aller Käsesorten.

Bei den Käsetagen zeigen regionale Käser und Hersteller aus der Schweiz und dem benachbarten Ausland eigene Spezialitäten. Und die sind überraschend vielfältig. Viele Sorten werden in Kleinstauflagen hergestellt, verlassen deshalb nicht das Land, nicht einmal die Region, wie beispielsweise der Bloderkäse. Er ist weiß, leicht säuerlich und von puddingartiger Konsistenz. Im angrenzenden Rheintal ist er auch als „Suurchäs“ und im Fürstentum Liechtenstein als „Surakäs“ bekannt und nur in der Region zu haben. Den ohne Lab und kaum gesalzenen Frischkäse genießt man am besten gleich – mit einem frischgebackenen Brötli.

Der Urkäse diente den alten Griechen und Römern als natürliche Milchkonserve. Erst im 19. Jahrhundert brach in der Schweiz ein regelrechtes „Käsefieber“ aus. Die Folge: Schweizer Käse eroberte ganz Europa. Die Liebe zum milchigen Produkt spiegeln bei den Käsetagen die reich bestückten Stände auf dem dreitägigen Käsemarkt in Unterwasser. Hier wird probiert und gekauft. Hinter jedem Produkt steckt eine eigene Rezeptur: So entwickelt der mehrfach gekürte „Chällerhocker“ aus Tufertschwil im wildromantischen Neckertal während der zehnmonatigen Lagerung im Keller auch ohne Kräuter sein volles Aroma.

In Workshops erfahren Interessierte, dass der junge „Försterkäse“ aus Krummenau mit seiner gerbstoffreichen Tannenrinde auf jede Gourmettafel gehört oder, wie Kenner Käsesorten auf der Platte anrichten, um das Geschmackserlebnis zu steigern. Auch, dass Frischkäse zum Radler und gut gereifter Bergkäse zum Dunklen passt, oder welche Schweizer Biersorten beim Käse-Plausch den Vorzug haben, wird hier verraten.

Informationen zum Programm der „Käsetage Toggenburg“ und Anmeldung zu Workshops/Fachseminaren unter www.kaesetage.ch. Informationen und Buchung (Übernachtung/Käsetage-Pauschale), Toggenburg Tourismus,
CH-9658 Wildhaus, Tel. +41 (0)71 999 9911, kontakt@toggenburg.ch, www.toggenburg.ch

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (1 vote)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.