Rhönlamm-Blog

22.000 Seitenaufrufe, 204 Artikel, 59 Länder – der Rhönlamm-Blog feiert sein einjähriges Jubiläum

Im Dreiländereck von Bayern, Thüringen und Hessen befindet sich das UNESCO Biosphärenreservat Rhön. Hier weidet das Rhönschaf den ganzen Sommer und wird von seinem Schäfer umsorgt und behütet. Auch im Internet ist das Rhönschaf zu finden, auf dem Blog von Dirk Ludwig, Metzgermeister aus Schlüchtern bei Fulda. Seit einem Jahr führt er den Rhönlamm-Blog und freut sich über eine durchweg positive Resonanz aus der ganzen Welt.

Dirk Ludwig ist leidenschaftlicher Metzgermeister, überzeugter Mittelständler und kritischer Verbraucher zugleich. Er brachte mit der vierten Generation frischen Wind in die Traditionsmetzgerei Der Ludwig und macht das Einkaufen mit Hilfe von multimedialem Hack-Blog und moderner Informations-Fleischtheke zum Erlebnis. Zudem überrascht er seine Kunden immer wieder mit ausgefallenen Aktionen und neuen Kreationen seiner Handwerkskunst. Das tägliche Twittern, das Pflegen seiner Facebook-Seite und das regelmäßige Bloggen ist mittlerweile ebenfalls ein wichtiger Teil seiner Arbeit geworden, da der Metzgermeister so in direkten Austausch mit den Verbrauchern treten und seine Kunden über Neuheiten, Entwicklungen und Angebote informieren kann. Denn neben Qualität spielt auch Transparenz für Dirk Ludwig eine entscheidende Rolle.

Auf den Erfolg des Rhönlamm-Blogs ist Dirk Ludwig besonders stolz: „In einem Jahr wurden bereits 204 Artikel veröffentlicht und die Seite über 22.000 Mal aufgerufen. Mich freut vor allem, dass unser Blog einen weltweiten Zuspruch erfährt.“ Die stärksten Zugriffe auf den Blog gab es neben Deutschland aus Österreich und der Schweiz. Aber auch in den USA, Paraguay, Russland, Kanada, China, Marokko und sogar Saudi Arabien, um nur einige zu nennen, wird der Blog fleißig aufgerufen. Insgesamt 59 Länder und 846 verschiedene Städte hat Dirk Ludwig in einem Jahr gezählt. Kein Wunder, schon früher fanden andere Länder Gefallen am Rhönschaf. So hat es Feinschmecker Napoleon schon im 19. Jahrhundert nach Paris importieren lassen und ihm dem Namen „Mouton de la reine“ – königliches Schaf gegeben.

Neben interessanten, lehrreichen und unterhaltsamen Geschichten informiert der Blog seine Leser auf vielfältige Weise rund um das Rhönschaf. Eine kleine Warenkunde, Rezepte und Kochtipps, Videos und sogar etwas zur Geschichte der schwarzköpfigen Schafe findet man auf www.rhoenlamm.de . „Wir hoffen, dass der Blog auch in seinem zweiten Jahr so erfolgreich ist“, erklärt Dirk Ludwig „und freuen uns weiter auf Beiträge, Rezepte und Geschichten rund um das Rhönschaf“. Wir, das sind Dirk Ludwig und der Marketingfachmann Rainer Prüm, der den Metzgermeister in Sachen Rhönlammblog unterstützt.

Wer nach so viel Inspiration Hunger bekommen hat, der gelangt über den Rhönlamm-Blog auch auf die hauseigene Website der Metzgerei www.der-ludwig.de , die zum Stöbern einlädt. Der Unternehmer Dirk Ludwig gewährt einen detailierten Blick in seine Unternehmensphilosophie und hinter die Kulissen seines Handwerks. Hier kann den Leckereien mit Hilfe einer Webcam sogar live beim Reifen zugeschaut werden – und anschließend kommt die liebgewonnene Edelwurst per Mausklick zu einem nach Hause. Fleisch- und Wurstliebhaber haben im Online-Shop der Metzgerei eine große Auswahl und können edel verpackte und sorgfältig ausgewählte Produkte als Präsentkorb oder als Weihnachtsgeschenk ordern. Natürlich gibt es hier auch Spezialitäten vom Rhönschaf zu kaufen, wie die hochwertige Lammsalami mit einem Schuss Rhöner Apfel-Sherry.

Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.