Int. Jahrgangspräsentation Apfelwein im Römer 2011

Die Creme de la Creme der hessischen, deutschen und interantionalen Apfelwinzer bei der weltgrößten Apfelweinmesse

Auf Initiative der beiden Apfelwein-Connaisseurs Andreas Schneider und Michael Stöckl findet am 13. März 2011 die „3.Jahrgangspräsentation Apfelwein im Römer“ (AiR) statt. Mehr als 50 Spitzenkelterer und Manufakturen aus aller Welt – darunter aus Kanada, Japan, Finnland, England, Spanien, Schweiz und Frankreich – stellen ihre einzigartigen Apfelwein-Spezialitäten von Schaumweinen über, Cidres und Eisweinen bis hin zu ApfelSherrys und Edelbränden vom Apfel in beeindruckender Vielfalt vor. Frankfurts Oberbürgermeisterin Dr. h.c. Petra Roth hat 2011 wieder die Schirmherrschaft für die umfangreichste Apfelwein-Präsentation weltweit übernommen.Karten gibt es ab sofort unter www.apfelwein-im-roemer.de

Creme de la Creme der nationalen und internationalen Apfelwinzer stellt sich vor

Neben renommierten Apfelwinzern und Cidre-Makern wie Eric Bordelet aus der Normandie oder Jaques Perritaz aus der Schweizer Romandie haben Schneider & Stöckl ihre Neuentdeckungen des Jahres 2010 eingeladen: Auf Borrow Hill im englischen Sommerset haben das Keltern und Destillieren seit 1678 Tradition. Das milde Klima, die Vielfalt an Äpfeln, die hier gedeihen (rund um Borrow Hill werden 40 Sorten kultiviert), und das Wissen und Können von Tim Stoddart und Julian Temperley sind die Grundlagen für die hohe Qualität der verschiedenen Ciders und Cider-Brandys, die hier entstehen. Aus dem Baskenland kommen Pascale & Bixintxo Aphaule, die prickelnde Cidres du Pays Basque ihrer Domaine Bordatto präsentieren. Zur kulinarischen Grundausstattung in Asturien gehört der Sidra. Seit 1925 wird der im großen Stil und großer Produktvielfalt im Familienunternehmen Trabanco in Gijon produziert. In den Römerhallen können die Gäste erleben, wie Sidra ganz traditionell und artistisch über Kopf aus gut einem Meter Höhe eingeschenkt wird. Exotisches Highlight der diesjährigen Jahrgangspräsentation „Apfelwein im Römer“ ist der Apple Wine made in Japan. Shinsyu Mashino keltert die Sorte Jonanthan, die in Japan Kougyoku heißt, was so viel wie Roter Ball bedeutet, sortenrein und baut daraus einen fruchtig-aromatischen Apfelwein. Auch die in Japan beliebten Fuji-Äpfel, die in den Obsthainen rund um die Mashino Winery nahe Nagano gedeihen, werden zu einem gehaltvollen Apfelwein vinifiziert. Ein weiterer weißer Fleck auf dem Apfelwein-Globus: Finnland. Pia und Juha Kuronen haben sich auf ihrem Gut Viiniverla Oy im nördlichen Kymi-Flusstal nahe der UNESCO Welterbestadt Verla auf die Herstellung hochwertiger Bio-Beeren- und Fruchtweine spezialisiert und werden fruchtige Apfelweine bei der AiR 2011 vorstellen.

Informative Sonderausstellung rund um den Apfel im „Kapellchen“

Bonsai-Obstbaumkultur geht zurück bis in die Barockzeit und ist ein Augenschmaus für Liebhaber blühender Obstgehölze. 25 Jahre Apfellese für den caritativen Zweck: Hermine und Walter Miltenberger haben gemeinsam mit Pfadfindern und freiwilligen Helfern so mittlerweile 96.000 Euro von der Streuobstwiese gelesen und damit die Kirchengemeinde in ihrem Heimatort Mönchberg ebenso unterstützt wie ein Kindergartenprojekt in Kambodscha (www.miltenberg-cambodia.com). Bei der Jahrgangspräsentation wird Mönchberger Apfelwein und Honig für den guten Zweck verkauft und die Arbeit in einer interessanten Ausstellung dokumentiert.

www.apfelwein-weltweit.de

Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.