Ingo Bockler, Marcello Fabbri, Dieter Gerdes, Andreas Gerlach und andere kochen beim Point Alpha Preis

Point-Alpha-Preis 2005
Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen!
Früher zerschnitt Stacheldraht die Rhön. Er teilte das Land in Ost und West, er trennte Menschen voneinander. Am „Point Alpha“ (36419 Geisa / Rhön ) werden nun Helmut Kohl, George Bush senior sowie der Michail Gorbatschow mit dem „Point-Alpha-Preis“ ausgezeichnet. Weil sie das Land wieder vereint haben.

Das Kuratorium Deutsche Einheit verleiht 2005 erstmals den Point-Alpha-Preis für Verdienste um die Einheit Deutschlands und Europas in Frieden und Freiheit. Er trägt den Namen des strategischen Point Alpha, der im so genannten Kalten Krieg bis 1989 der markanteste Beobachtungsposten der US-Streitkräfte in Europa war. Er lag im Zentrum der NATO-Verteidigungslinie Fulda-Gap, in der im Ernstfall ein Angriff der Truppen des kommunistischen Warschauer Paktes auf Westeuropa befürchtet wurde.

Der Preis wird an die Staatsmänner Präsident a.D. George Bush (USA), Präsident a.D. Michail Gorbatschow (Russland) und Bundeskanzler a.D. Helmut Kohl (Deutschland) verliehen, die an der Feierstunde teilnehmen werden. Damit werden die drei Persönlichkeiten geehrt, die exakt vor 15 Jahren in den legendären 2+4-Gesprächen die entscheidenden politischen Veränderungen in Europa und der Welt bewirkt haben. Die Feierstunde findet statt am 17. Juni 2005 am Point Alpha auf dem ehemaligen Todesstreifen und steht unter der persönlichen Schirmherrschaft der Ministerpräsidenten von Hessen und Thüringen. Die Präsidentin des Kuratoriums Deutsche Einheit, Frau Christine Lieberknecht (MdL), wird nicht nur die Preisträger und geladene Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft begrüßen, sondern auch viele Bürger.

Kulinarisch werden die hochkarätigen Preisträger und Gäste verwöhnt von:
Eurotoques-Chefkoch Ingo Bockler, Hotel Hohenhaus/Herleshausen sowie Marcello Fabbri, Hotel Elephant/Weimar, Dieter Gerdes, Landhotel Gerdes/Wintzingerode, Andreas Gerlach, Restaurant Tandreas/Gießen, Christian Heumader, Romantik Hotel Sächsischer Hof/Meiningen, Matthias Kaiser, Art de Cuisine/Erfurt, Ulrich Rösch, Weinrestaurant Turmschänke/Eisenach, Andreas Scholz, Grand Hotel Russischer Hof/Weimar, Bernd Siener, Restaurant Bel Etage/Marburg.

Bekannte Stars aus Ost und West
Nach dem offiziellen Teil präsentieren MDR 1 RADIO THÜRINGEN und das MDR THÜRINGEN JOURNAL eine Unterhaltungsshow. Los geht es ab 14:00 Uhr. Durch das vielseitige Programm führt MDR Moderator Mathias Kaiser. Auf der Bühne stehen unter anderem die Ost-Band Karat und das West-Duo Wildecker Herzbuben. Bis 1989 lebten die Herzbuben direkt an der Grenze. Außerdem im Programm: Ute Freudenberg. Die ostdeutsche Sängerin ging 1984 nach einem Auftritt in Hamburg in den Westen. 1996 kehrte sie nach Thüringen zurück.

Das Programm
14:00 Uhr eröffnet MDR Moderator Mathias Kaiser die Show. Der Mitteldeutsche Rundfunk präsentiert im Verlauf des Nachmittags folgende Stars: • 14:00 Uhr Wildecker Herzbuben
• 15:00 Uhr Alphorn-Septett „Siebenschläfer“
• 15:20 Uhr Ute Freudenberg
• 16:10 Uhr „Targe of Gordon“: Schottische Drums & Pipe – Band
• 16:45 Uhr Karat

Für Besucher gibt es einen kostenlosen Busverkehr von Geisa und Rasdorf zum Veranstaltungsort, da Privat-PKW aus Sicherheitsgründen nicht zum Point-Alpha fahren dürfen.

Nähere Infos unter: www.pointalpha.com/preis_germ.html

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (3 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.