Michelin UK kam raus

Alle Ergebnisse

Today, the Michelin Guide bestowed a whole new series of stars on London and the U.K. in the new 2016 guides. Notably absent from the guides this year is Heston Blumenthal’s Fat Duck, which had been a three Michelin-starred restaurant up until its temporary move to Australia earlier this year. Blumenthal will have to win those stars back, as the restaurant did not re-open in time for Michelin’s critics to give it a full assessment.

Meanwhile, the guide has awarded 15 new restaurants a single star — which it now describes as „High quality cooking, worth a stop“ — including Lyle’s, Bonhams, Portland, and the Dining Room at the Goring in London. The Man Behind the Curtain (Leeds); John’s House (Loughborough); The Cellar in Anstruther (Scotland); Eipic (Belfast); and the Greenhouse (Dublin) also received a star in this year’s guide.

Two new restaurants — Araki and Umu in London — now have two stars each.

There are 25 new restaurants on Michelin’s Bib Gourmand list, which highlights casual restaurants worth a trip.

Michelin’s new guide to Great Britain and Ireland, as well as its new London Guide for 2016 (which „provides extended text on London’s restaurants, with additional photographs and information on all Starred establishments“) hits bookstores today. Find the full list below.

The MICHELIN Guide: Great Britain & Ireland 2016

Three stars:

LONDON
Gordon Ramsay
Alain Ducasse at The Dorchester

BRAY
Waterside Inn

Two stars:

LONDON
Ledbury
Dinner by Heston Blumenthal
Araki (new)
Hélène Darroze at The Connaught
Le Gavroche
Greenhouse
Hibiscus
Sketch (The Lecture Room & Library)
Square
Umu (new)

ENGLAND
Michael Wignall at The Latymer
Midsummer House
Gidleigh Park
Le Champignon Sauvage
L’Enclume
The Dining Room
Hand and Flowers
Restaurant Sat Bains
Le Manoir aux Quat’Saisons
Restaurant Nathan Outlaw

SCOTLAND
Andrew Fairlie at Gleneagles

REPUBLIC OF IRELAND
Patrick Guilbaud

One star:
Dabbous
Hakkasan Hanway Place
Kitchen Table at Bubbledogs
Pied à Terre
City Social
Club Gascon
Clove Club
HKK
Lyle’s (new)
Harwood Arms
River Café
Hedone
La Trompette
St John
Angler
Outlaw’s at the Capital
Kitchen W8
Launceston Place
The Glasshouse
Story
Galvin La Chapelle
Chez Bruce
Amaya
Ametsa
Pétrus
Alyn Williams at The Westbury
Benares
Bonhams (new)
Brasserie Chavot
Fera at Claridge’s
Galvin at Windows
Gymkhana
Hakkasan Mayfair
Kai
Murano
Pollen Street Social
Tamarind
Wild Honey
L’Autre Pied
Lima Fitzrovia
Locanda Locatelli
Portland (new)
Texture
Trishna
St James’s Seven Park Place
Soho Arbutus
Barrafina
Social Eating House
Yauatcha Soho
L’Atelier de Joël Robuchon
Victoria Dining Room at the Goring (new)
Quilon
The Samling
Fischer’s at Baslow Hall
Bath Priory
The Park
The Terrace
Pipe and Glass Inn
West House
Fraiche
adam’s
Carters of Moseley (new)
Purnell’s
Simpsons
Turners
Northcote
Morston Hall
Lords of the Manor
Hinds Head
Royal Oak
Casamia
wilk’s
Alimentum
Bybrook
Ocean
Bohemia
Rankin
Simon Radley at Chester Grosvenor
Pony & Trap
Sir Charles Napier
Ockenden Manor
Raby Hunt
Red Lion Freehouse
Gravetye Manor (new)
Butchers Arms
Star Inn
Restaurant Tristan
The Neptune
Box Tree
Cross at Kenilworth
Masons Arms
The Man Behind the Curtain (new)
John’s House (new)
The Pass
Mr Underhill’s at Dinham Weir
Harrow at Little Bedwyn
Nut Tree
Woodspeen (new)
House of Tides (new)
Hambleton Hall
Black Swan
Paul Ainsworth at No.6
Yorke Arms
JSW
Outlaw’s Fish Kitchen
Driftwood
L’Ortolan
Drakes
Thackeray’s
Treby Arms
Room in the Elephant
The Sportsman
5 North St
Black Rat
Paris House
The Cellar (new)
Martin Wishart at Loch Lomond
Braidwoods
Number One
21212
Kitchin
Martin Wishart
Elie Fife Sangster’s
Isle of Eriska
Albannach
Boath House
The Peat Inn
Kinloch Lodge

WALES
Walnut Tree
Tyddyn Llan
Ynyshir Hall
The Whitebrook
The Checkers

NORTHERN IRELAND
Eipic (new)
OX (new)

REPUBLIC OF IRELAND
House
Chapter One
L’Ecrivain
Greenhouse (new)
Aniar
Loam (new)
Campagne
Lady Helen

Grill den Henssler

Es geht wieder los! Zahlreiche Stars stehen bereits in den Startlöchern, um sich mit Koch-King Steffen Henssler am Herd zu messen – sie bringen so viel Glanz in Steffens Küche wie nie zuvor! Ob Schlager-Star Stefanie Hertel, Biathletin Magdalena Neuner, Sänger Jürgen Drews, Moderatorin Sonja Zietlow, Comedian Mirja Boes oder Model Larissa Marolt – sie alle wollen Steffen Henssler besiegen. Im „Muttertags-Special“ treten außerdem Model Dana und Schauspielerin Lilli Schweiger (Tochter von Til Schweiger), Moderatorin Panagiota Petridou mit ihrer Mutter Evdokia sowie VOX-Schwergewicht Detlef Steves mit seiner Frau Nicole gegen den Star-Koch an. Außerdem lädt Steffen Henssler zu einer Revanche-Runde ein, um noch einmal auf die drei Frauen zu treffen, die ihn in der letzten Staffel geschlagen haben: Ex-First-Lady Bettina Wulff, Rapperin Sabrina Setlur sowie Moderatorin Annett Möller. Wer es wirklich schafft, Steffen Henssler kulinarisch zu übertrumpfen und ein Preisgeld für den guten Zweck zu kassieren, zeigt VOX in acht neuen Folgen „Grill den Henssler“, ab 19. April jeden Sonntag um 20:15 Uhr.

Aus jeder Sendung als Sieger hervorgehen – dieser Traum von Steffen Henssler wurde in der letzten Staffel wahr. Doch das einzigartige Staraufgebot von talentierten Hobby-Köchen in Staffel 4 von „Grill den Henssler“ könnte dem Hamburger schon bald schlaflose Nächte bereiten. Alle Promis treten mit ihrem Lieblingsgericht gegen Steffen Henssler an – doch wer kann den Star-Koch, die Jury, Moderatorin Ruth Moschner und das Publikum wirklich von seinen Kochkünsten überzeugen?

Um die Chancen auf einen Sieg gegen Steffen Henssler zu erhöhen, erhalten die prominenten Hobby-Köche Unterstützung von einem Koch-Coach: Ob Ralf Zacherl, Rainer Sass, Nelson Müller, Stefan Marquard, Ali Güngörmüs oder Mario Kotaska – sie alle helfen den Stars gern, wenn es darum geht, Steffen Henssler am Herd alt aussehen zu lassen. Vor der Show trainieren sie ihre Schützlinge, während des Kochens dürfen sie den Promis Tipps zurufen und sie in den letzten eineinhalb Minuten beim Anrichten unterstützen. Und auch in den spektakulären Küchen-Competitions, bei denen es um Geschicklichkeit, Wissen und eine gute Strategie geht, werden die Stars Steffen Henssler einmal mehr einheizen!

Wer siegt und wer verliert, entscheidet auch in dieser Staffel wieder die anspruchsvolle Jury: Profi-Sommelière Natalie Lumpp, Manager und Genießer Reiner Calmund sowie Hotel– und Gastrokritiker Heinz Horrmann lassen ihre kritischen Zungen entscheiden, wer das Preisgeld für einen guten Zweck spenden darf. Kommt das bessere Gericht von Steffen Henssler, so erhält er 4.000 Euro, gewinnt ein Promi, so gibt es 3.000 Euro für ihn sowie 1.000 Euro für seinen Koch-Coach.

Welcher Star überschätzt seine Fähigkeiten und wem gelingt es wirklich, Steffen Henssler am Herd in die Pfanne zu hauen? Das zeigt VOX in acht neuen Folgen „Grill den Henssler“ – ab 19. April immer sonntags um 20:15 Uhr.

Bernie Rieder

CIRQUE NOUVEL, die phantastische Dinnershow mit Starkoch Bernie Rieder feierte Premiere am 18. Dezember in Wien

Es ist wieder soweit und der Cirque Nouvel, vom „Falter“ als „Kleiner Bruder des Cirque du Soleil“ gerühmt, launcht sein spektakuläres diesjähriges Programm. „Eternity“, so der Name der dreistündigen Show der Superlative, die seit 18. Dezember in die fantasievollen Zauberwelten der griechischen Mythologie entführt. Fantastische Fabelwesen versetzen die Zuseher in eine Welt voll Mystik und himmlischer Illusion, dargestellt von zahlreichen internationalen Stars und Ausnahmeartisten.

Für die spektakuläre Inszenierung zeichnet auch dieses Jahr Eventprofi Elisabeth Wimmer, Geschäftsführerin der Dialogschmiede Soulful Communications, verantwortlich. Die Erfinderin und Produzentin des Cirque Nouvel fungiert auch als künstlerische Leiterin und Regisseurin der herausragenden Dinner-Show. „Ich freue mich ganz besonders, dieses künstlerisch anspruchsvolle Showkonzept bereits zum vierten Mal präsentieren zu können“, so die Eventexpertin. „Wir zeigen 2014 noch mehr Neues und Spektakuläres, es ist wirklich ein Programm ganz besonderen Zuschnitts, in dem es uns gelungen ist, eine harmonische Vielfalt poetischer Gegenwelten zu erschaffen.“

Feuer, Erde, Luft – „Eternity“ im Wettstreit der Elemente
Der Handlungsstrang wird entlang stimmungsvoller Acts geknüpft, begleitet von Pyrotechnik, Luftartistik, Adagioakrobatik, Acrobalance sowie Tanz- und Gesangsperformances zahlreicher internationaler Stars. Erstmals in die Show integriert wurde Pegasus höchst persönlich: Ein fantasievolles Wechselspiel zwischen Tanz in der Luft und Anmut auf dem Boden bieten die Künstler von SHAD Performance mit ihrem Pferd Pegasus. Elena und Diego von Samsararte zeigen Partneradagio in höchster Vollendung, das Cirque Tanzensemble begleitet von Breakdancer Stefan Pius verzaubert mit leidenschaftlichen Choreographien und die aus „der großen Chance“ und „Got to Dance“ bekannte Gruppe Dance Industry entführen mit ihrer neuen LED-Show in eine andere Welt. Triple Aerial Silk, Cyr Wheel, Aerial Straps und Aerial Chains zählen zu jenen herausragenden Artistik-Darbietungen, in deren Verlauf die Schwerkraft scheinbar aufgehoben scheint. Sie treiben auf dynamische Weise die Handlung voran und zählen zu den großen Besonderheiten des Cirque Nouvel.

Eine spektakuläre Windshow untermalt die mystische Stimmung, die Artistin Fly Sui fasziniert mit äußerster Körperbeherrschung und der international bekannte Stuntman Josef Schützenhofer hat eine Pyhrotechnikshow inszeniert, die für unvergessliche Momente sorgt. Das Element Feuer wird zudem durch Feuertänzerinnen sowie in der einzigartigen Jonglage-Performance Alexander Schnellers aufgegriffen. Musikalisch wird „Eternity“ von den stimmgewaltigen Interpreten Big John Withfield und Gianna Charles geprägt sowie vom Chor der Musikschule Himberg unter der Leitung von Maja Zechner. Begleitet wird das spektakuläre Show-Programm durch ein eigens konzipiertes Dinner des Wiener Star-Haubenkochs Bernie Rieder, mit gustatorischen Höhenflügen darf also gerechnet werden.

„Der Cirque Nouvel hat sich als alljährlicher Glanzpunkt unseres Eventkalenders etabliert“, betont Mag. Klaus Schneeberger, Vorstandsvorsitzender der Arena Nova BetriebsgmbH. „Die Arena Nova kann im Rahmen der Veranstaltungen all ihre Wandlungsfähigkeit unter Beweis stellen. Durch unsere umfangreichen technischen Möglichkeiten können wir das einzigartige Konzept des Cirque Nouvel optimal unterstützen.“

www.cirque-nouvel.at/2014/

Tschuggen Gourmet Tour 2015, Arosa

Sterneköche im Schnee:
Sechs Spitzenköche verwöhnen im Januar die Gäste des Tschuggen Grand Hotels bei der Tschuggen Gourmet Tour 2015

Vom 8. bis 11. Januar 2015 treffen sich unter der Schirmherrschaft von Starkoch Dieter Müller erneut sechs renommierte Sterneköche im verschneiten Arosa zur Tschuggen Gourmet Tour 2015, die in diesem Jahr unter das Motto „Stars and Dance“ gestellt ist. Mit dabei sind dieses Mal mit Tanja Grandits, Hei- ko Nieder, und Nenad Mlinarevic drei Spitzenköche aus der Schweiz sowie Dieter Müller, Philipp Vogel und nicht zuletzt der gastgebende Chefkoch Tobias Jochim.

Start der Tschuggen Gourmettour ist der Eröffnungsabend mit Tobias Jochim, dem Chef- koch des Fünfsternehaues, dessen Gourmetrestaurant La Vetta mit einem Michelin-Stern und 15 Gault&Millau-Punkten ausgezeichnet ist. Ganz dem diesjährigen Motto „Stars and Dance“ getreu gibt es an diesem Abend eine überraschende Tanzeinlage als verführe- rischen Auftakt zum Sternemenü des Küchenchefs im Gourmetrestaurant La Vetta. Am zweiten Abend erwartet die Gäste ein Sechsgang Menü, bei dem jeder der beteiligten Spitzenköche einen Gang kreiert. Dabei sind neben Tobias Jochim in diesem Jahr Dieter Müller (Restaurant Dieter Müller an Bord der MS Europa, 3 Michelin-Sterne, 19 Gault&Millau-Punkte), die Gault&Millau Köchin des Jahres 2014 Tanja Grandits (Res- taurant Stucki in Basel, 2 Michelin-Sterne, 18 Gault&Millau-Punkte), Heiko Nieder (The Restaurant im The Dolder Grand in Zürich, 2 Michelin-Sterne, 18 Gault&Millau-Punkte), Nenad Mlinarevic (Restaurant focus im Parkhotel Vitznau, Gault&Millau Hotel des Jah- res 2014, 2 Michelin-Sterne, 17 Gault&Millau-Punkte) und Philipp Vogel (Restaurant Edvard im Kempinski Hotel Palais Hansen in Wien, 1 Michelin-Stern, 15 Gault&Millau- Punkte). Begleitet wird das Gourmetmenü von Einlagen der renommierten Tanzgruppe Special Elements. Krönender Abschluss der genussreichen Tage bildet die Kitchenparty am Samstagabend, bei der die Gäste den Meistern am Herd direkt in der Küche über die Schulter schauen und nach ihren Tricks beim Kochen fragen können.

Tagsüber lockt die 5000 Quadratmeter grosse Tschuggen Bergoase zu entspannten Stun- den. Und wer lieber aktiv sein möchte, den bringt die hauseigene Bergbahn, der futuristische Tschuggen Express, binnen weniger Minuten in das weitläufige Wintersport- gebiet Arosas hinauf. Die Tschuggen Gourmet Tour 2015 – Stars and Dance ist komplett als Arrangement zum Preis ab 1140 Schweizer Franken (ca. 910 Euro) pro Person buchbar und beinhaltet drei Übernachtungen, Frühstücksbuffet, die Teilnahme an allen drei Gourmetveranstaltungen sowie die Nutzung der Tschuggen Bergoase und des Tschug- gen Express. Die kulinarischen Highlights sind auch einzeln buchbar zum Preis von je 150 Schweizer Franken (ca. 125 Euro) pro Abend.

Das Arrangement „Tschuggen Gourmettour 2015 – Stars and Dance“ im Tschuggen Grand Hotel in Arosa ist gültig vom 8. bis 11. Januar 2015. Weitere Informationen und Buchungen im Internet unter www.tschuggen.ch oder unter der Telefonnummer des Tschuggen Grand Hotel: +41 (0)81 378 99 99.

Dieter Koschina, Juan Amador und Erlantz Gorostiza in Porto

Die kulinarische Reise „Route of Stars“ macht auch dieses Jahr wieder halt in Porto: Vom 05. bis 07. Juni 2014 wird Porto kulinarisch erleuchtet, denn vierzehn europäische Sterne-Köche treffen sich zu einem exzellenten gastronomischen Erlebnis im Luxusweinhotel The Yeatman. Während dieser Reise stehen nicht nur die ausgezeichneten Gerichte, sondern auch die außergewöhnlichen Hotels und Restaurants des pulsierenden Landes Portugal im Vordergrund.

Drei Tage lang haben Kulinarik-Liebhaber die Möglichkeit, außergewöhnliche Gerichte der Michelin-Stern gekrönten Chefköche zu probieren und ihren Gaumen verwöhnen zu lassen. Mit drei unterschiedlichen Abendevents – von einer lockeren Küchenparty über das Dinieren mit den Küchenchefs bis hin zur gesetzten Dinner-Gala – spricht man alle Geschmäcker an. Als preisgekröntes Hotel mit höchstem Anspruch an Gastronomie und Wein bietet das The Yeatman die ideale Kulisse für dieses exklusive Ereignis.

Das fantastische Line-up von ausgezeichneten Köchen wird angeführt vom Chefkoch des Yeatman Ricardo Costa, Liebling der Feinschmecker im Norden Portugals und Gewinner des ersten Michelin-Sterns für das The Yeatman im November 2011. Ricardo Costa wird unter anderem an der Seite des österreichischen Chefkochs, Dieter Koschina, vom Hotel „Vila Joia“ (Albufeira) und dem in Deutschland lebenden 3-Sterne-Koch, Juan Amador, vom Restaurant „Amador“ (Mannheim) kochen. Weiterhin dabei sind Michel van der Kroft („T Nonnetje“, Harderwijk), Miguel Vieira („Costes“, Budapest), José Antonio Campoviejo („El Corral del Indianu“, Asturias), Jordi Esteve („Nectari“, Barcelona), Benoit Sînthon („Il Galo d’Oro“, Funchal), Henrique Sá Pessoa („Alma“, Lissabon), Marlene Vieira („Avenue“, Lissabon), Paulo Morais („Umai“, Lissabon), Rui Costa („Marbela“, Esposende), Erlantz Gorostiza („MB“, Teneriffa) und Miguel Gameiro (Lissabon).

Allen Interessenten, die an diesem starbesetzten Kulinarik-Erlebnis teilnehmen möchten, offeriert das The Yeatman, neben verschiedenen Dinner-Varianten, ein Sommerangebot mit Preisen im Doppelzimmer ab € 295 pro Nacht. Die exquisiten Dinner während der „Route of Stars“ sind auch separat erhältlich.

Die „Route der Stars“- Specials
5. Juni 2014: Dinner mit den Küchenchefs
Bei diesem speziellen Menü, das Kulinarik und Wein in perfekter Weise kombiniert, wird der Gast mit fünf Chefköchen persönlich dinieren. € 95/Person inkl. Wein.

6. Juni 2014: „Route of Stars“-Küchenparty
Bei der Küchenparty ist der Gast unmittelbar im Geschehen und kann den neun Chefköchen bei der Zubereitung seines individuellen Gerichts auf die Hände schauen. € 110/Person inkl. Wein.

7. Juni 2014: Grand Finale
Das exklusive Menü mit allerfeinsten Zutaten bietet die einmalige Chance, verschiedenste Gerichte von ausschließlich 2- und 3-Sterne-Köchen zu genießen. € 200/Person inkl. Wein.

Das Sommer-Paket beinhaltet zwei Übernachtungen in einem Superior Room mit Terrasse und Panoramaausblick inklusive Frühstück, kostenlosem Zugang zum Spa- und Wellbeing-Bereich sowie 20% Rabatt auf alle Spa-Behandlungen; Preis ab € 295 pro Nacht.

www.theyeatman.com

CHEFS NextGeneration

Europas beste Köche unter 30 zeigen die Zukunft der Gastronomie in Berlin

Zwölf der besten Sterneköche Europas unter 30, internationale Stars wie Gerd de Mangeleer, Norbert Niederkofler und Silvio Nickol, Top-Referenten wie Hendrik Thoma, Bernard Anthony und Heiko Antoniewicz sowie einige der talentiertesten jungen europäischen Pâtissiers treffen sich vom 04.- 06. Mai in Berlin.

Der Event im Umspannwerk Kreuzberg ist keine klassische Vortragsveranstaltung, sondern ebenso jugendlich wie die Köche, um intensive Kommunikation und Networking in ungezwungener Lounge- Atmosphäre zu ermöglichen. Gleichzeitig kann man die Gerichte der „Stars“ probieren und ihnen in den Kochtopf schauen.

Am Sonntag, den 04. Mai, startet die CHEFS NextGeneration mit Podiumsdiskussionen und Vorträgen der Top-Referenten sowie der Elite der jungen europäischen Pâtissiers, präsentiert von Andy Vorbusch. Abends bildet eine Kitchenparty mit Berliner Spitzenköchen wie Michael Kempf, Matthias Diether, Sebastian Frank u.v.a. den krönenden Abschluss des ersten Tages der #CNG14.

Montag, der 05. Mai, steht im Zeichen der 12 Sterneköche unter 30, die ihr „Gericht der Zukunft“ live zubereiten werden, präsentiert vom kulinarischen TV-Moderator Ralf Kühler. Dazu geben internationale Spitzenköche ihr Wissen an die nächste Generation weiter und diskutieren über die Zukunft der Sterneküche. Mit Live-Musik und den CookingAces steigt am Abend die große Party zum Event.

Schließlich bietet Dienstag, der 06. Mai, die Möglichkeit zum abschließenden Gesprächen und Networking beim gemeinsamen Brunch.

www.chefs-nextgeneration.com/

Mirko Reeh, Frankfurt

Kochen ist Kult, und wer dieses kreative Hobby einmal für sich entdeckt hat, für den gibt es kein Halten mehr. „Viele meiner Kochkurs-Teilnehmer sind Wiederholungstäter. Sie brauchen ständig neues Futter“, sagt Mirko Reeh. Im Jahr gibt Frankfurts gutgelaunter Küchenstar um die hundert Kochkurse. Die meisten finden in seiner Kochschule im Herzen von Mainhattan statt, manche auch auf Mallorca und Ibiza oder auf hoher See.
Beim Wirtschaftsgipfel in Sankt Petersburg kochte Reeh mit den Damen der Wirtschaftsgrößen. Er stand am Herd mit Krebspatienten, mit Kindern, Knastbrüdern und Harz 4 Empfängern. Reehs Unternehmungslust kennt keine Grenzen – Kochen, das ist seine Welt. Ab EUR 95,- kann man zusammen mit Mirko Reeh den Kochlöffel schwingen und Spaß am Herd haben.

Derzeit besonders angesagt sind Kochkurse für Veganer. „Das hat sich zu einem echten Trend entwickelt“, sagt Reeh. Aber auch die Klassiker wie Fleisch- , Fisch- und Pasta-Kochkurse sind stets gut gebucht. Trend Nummer zwei sind Kochkurse, bei denen die Stars aus der Region in den Topf und auf die Teller kommen. „Heimat auf der Zunge“ – das lassen sich immer mehr Menschen schmecken und suchen nach immer neuen Rezepten und Bezugsquellen. Doch der absolute Renner ist das Thema Kochen mit Handkäs‘. In Reehs Kochschule können sich Fans dieser hessischen Spezialität nach Herzenslust austoben. Ob Handkäs‘-Carpaccio, Handkäs‘ im Mantel, Handkäs‘ Mousse, Tiramisu mit Handkäs‘ oder Praline vom Handkäs‘ – Reeh kennt viele Rezepte und gibt sie gerne an seine Kursteilnehmer weiter. Ganz neu im Programm sind Kochkurse mit Gesang – von und mit Mirko Reeh. Sie starten am 24. Oktober. Mirko Reeh arbeitet wie viele Sterneköche mit CHROMA Kochmesser.

www.mirko-reeh.com

Grill den Henssler – die neue Kocharena

Neues Rezept am Sonntagabend – „Grill den Henssler – die neue Kocharena“ ab 29. September 2013 um 20:15 Uhr bei VOX

Start frei für den großen Wettkampf am Herd mit Koch-King Steffen Henssler! Denn die „Kocharena“ bekommt ein schärferes Rezept: Bei „Grill den Henssler – die neue Kocharena“, steht ab sofort Profi-Koch Steffen Henssler im Mittelpunkt. In sechs neuen Folgen (ab 29. September immer sonntags um 20:15 Uhr) treten jede Woche drei wagemutige Promis mit ihren Lieblingsrezepten gegen ihn an – pro Kochgang geht es um 3.000 Euro für den guten Zweck. Doch wer sich traut, Steffen Henssler herauszufordern, muss sich warm anziehen: Nicht ohne Grund gilt der 40-Jährige als nahezu unschlagbar! Mit außerordentlichem Ehrgeiz, Schnelligkeit und Ausdauer ist er der Profi-Koch der „Promi Kocharena“, der die allermeisten Stars dahin schickte, wo der Pfeffer wächst. Vor den Augen des Publikums und Moderator Jochen Schropp müssen die Promis alles geben. Denn nach jedem Kochgang entscheidet die Jury – bestehend aus Moderatorin und Back-Profi Enie van de Meiklokjes, Gastrokritiker Heinz Horrmann sowie Manager und Genießer Reiner Calmund – über Sieg und Niederlage.

Doch das Duell „Promi gegen Henssler“ ist für die Stars nicht aussichtslos: Um sie bestmöglich auf ihren Einsatz am Herd vorzubereiten, werden die Promis ab sofort von Star-Köchen wie den VOX-Küchenchefs, Nelson Müller oder Björn Freitag vor der Sendung speziell für ihren Kochgang trainiert. Und auch während der Show ruft der Coach seinen prominenten Schützlingen gute Tipps zu. Besondere Hilfe gibt es dann zum Schluss: Eine Minute vor Ende der Kochzeit darf der Coach selbst Hand anlegen – er richtet das Essen der Promis an, denn das Auge isst mit. Dadurch wird es auch für die Jury noch schwieriger zu erraten, welcher Teller vom Profi und welcher vom Promi ist. Doch das sind nicht die einzigen Neuerungen in der „Kocharena“: Selbst zwischen den klassischen Koch-Gängen gibt es für Steffen Henssler keine Verschnaufpause – ganz im Gegenteil.
In der ersten Sendung treten Schauspielerin Anna Thalbach, Rockmusiker Henning Wehland und Moderatorin Panagiota Petridou gegeneinander an.

In den neuen und spektakulären Küchen-Competitions kämpfen alle drei Promis als Team gegen den Koch-King. Wer kann in kurzer Zeit möglichst viele Kokosnüsse knacken? Wer baut das höchste Sandwich? Und wer kann am schnellsten Gurken schneiden? In den actionreichen Wettbewerben zählen Geschicklichkeit, Wissen und Strategie – und auch zu dritt wird der Kampf gegen Henssler kein Zuckerschlecken!

In der ersten Sendung treten Schauspielerin Anna Thalbach, Rockmusiker Henning Wehland und Moderatorin Panagiota Petridou gegeneinander an. Das zeigt VOX ab dem 29. September 2013 in sechs Folgen „Grill den Henssler – die neue Kocharena“ sonntags um 20:15 Uhr.

Promi Kocharena

Vier Promis – ein Ziel: Profikoch Frank Buchholz mit kulinarischen Genüssen der Spitzenklasse in Grund und Boden kochen! Dafür versammeln sich Schauspieler Hakim Meziani, Sängerin Fernanda Brandao, Schauspieler Manuel Cortez und Moderatorin Nina Moghaddam heute, 28. Juli um 20:15 Uhr vor dem Herd der „Promi Kocharena“. Denn in fünf Runden gilt es für die Stars, ihr Lieblingsgericht innerhalb der vorgegebenen Kochzeit besser zu kochen als Frank Buchholz. Wer das schafft und von der anspruchsvollen Jury, bestehend aus Fußballmanager Reiner Calmund, Gastrokritiker Heinz Horrmann und Food-Journalistin Katja Burghardt, die meisten Punkte erhält, gewinnt 3.000 Euro für einen guten Zweck nach Wahl. Neben dem Publikum drücken auch Moderator Florian König und Kommentator Heiko Wasser die Daumen – doch um den Profikoch zu schlagen, braucht es deutlich mehr als nur Glück…

Im „Teamgang“ kochen alle Stars gemeinsam gegen Profikoch Frank Buchholz. Wer schafft es, die beste „Rolle von Ente und Rotkraut im Brickteig“ zu kochen und gleichzeitig möglichst viele Portionen an das Publikum zu verteilen? Auch wenn die Stars deutlich in der Überzahl sind – schon wenige Sekunden nach Beginn der Kochzeit gibt es im Promi-Team die ersten Verwundeten zu beklagen: Manuel Cortez schneidet sich gleich zweimal die Finger an einer Reibe. Doch mit einem Pflaster ist dem Schauspieler schnell geholfen: „Es ist nur ein Stück Finger im Salat, aber wer das findet, hat gewonnen“, so der 34-Jährige. Neben möglichen Fingerresten im Essen gibt es bei der Verkostung aber noch ein weiteres Problem – Reiner Calmund sind die Portionen zu klein: „Ich will heute keine Diätkost essen!“ Können die Promis mit ihrer Kochleistung trotzdem überzeugen?

Hakim Meziani hat für seinen Duell am Herd ein besonders anspruchsvolles Rezept mitgebracht: Nicht weniger als „Kopfsalatsuppe mit Hummer“ will der 45-Jährige der Jury servieren und damit Frank Buchholz besiegen. Obwohl er für die Zubereitung seines Gangs nur 15 Minuten Zeit hat, setzt der Schauspieler bei seinen drei Joker-Minuten auf eine besondere Taktik: Er bittet Fernanda Brandao, seinen Konkurrenten vom Kochen abzulenken. Und dafür zeigt die Sängerin vollen Körpereinsatz: Trotz High-Heels erklimmt sie die Kochplatte und beginnt einen erotischen Tanz. „Oh Frank, ich mache deine Töpfe heiß!“ amüsiert sich Fernanda – und verschafft Hakim Meziani durch ihren Einsatz einen entscheidenden Vorteil. Doch erst zwei Minuten vor Ende der Kochzeit bemerkt der Schauspieler, dass in seiner Kopfsalatsuppe noch kein Salat ist. Gibt es in diesem Gang leere Teller für die Jury?

Mit einem ganz besonderen Rezept stellt sich Fernanda Brandao dem Profikoch. „Moqueca de camarao“ – oder anders ausgedrückt „Garnelen mit rotem Palmöl, Kokosmilch und Maniok“ – will die gebürtige Brasilianerin in nur 20 Minuten zubereiten. Ihr Vorteil: Die Zutat Maniok ist in Deutschland kaum bekannt und selbst Profikoch Frank Buchholz weiß zunächst nicht, wie er dieses ungewöhnliche Gemüse, das grob der Kartoffel ähnelt, verwenden soll. Trotzdem ist Fernanda Brandao nicht siegessicher – und stapelt tief. Selbst auf ihren vom Männermagazin FHM verliehenen Titel „Sexiest Woman in the World“ angesprochen, bleibt sie bescheiden: „Wir Frauen wissen ja, was man mit Styling und Schminke alles aus sich rausholen kann. Ich glaube, keine Frau fühlt sich jeden Tag sexy, wenn sie morgens aufwacht. Ich auch nicht.“ Welches Koch-Talent schlummert wirklich in der brasilianischen Schönheit?

Multi-Talent Manuel Cortez will Frank Buchholz im vierten Gang mit seinem Gericht „Knuspriges vom Spanferkel mit Pastinakengemüse“ schlagen. Der 34-Jährige ist nicht nur Schauspieler, sondern auch Choreograf, Stylist, Videoregisseur sowie Fotograf und liebt die Abwechslung: „Ich bin grundsätzlich leider sehr schnell von Dingen gelangweilt.“ Bei seinem Einsatz am Herd ist von Langeweile glücklicherweise keine Spur: In nur 25 Minuten muss sein Essen auf dem Jurytisch stehen. Doch zur Verwunderung aller wird Manuel Cortez bereits eine Minute vor Ende der Kochzeit fertig – steckt im Allround-Talent auch ein Spitzen-Koch?

Den letzten Gang kocht Moderatorin Nina Moghaddam. Die 32-Jährige weiß genau, was sie in der „Promi Kocharena“ erwartet, denn sie hat in der Kochshow bereits einmal gegen Ralf Zacherl gekocht – und leider verloren. Mit ihrem Dessert „Milchreisplätzchen mit Chutney von Zitrusfrüchten“ will sie gegen Frank Buchholz besser aufgestellt sein. Besonders gefällt Nina Moghaddam bei der „Kocharena“, dass sie nicht selbst aufräumen und putzen muss: „Meine Eltern kommen beide aus dem Iran und meine Mutter ist jemand, der mir immer beigebracht hat, dass man sofort alles aufräumen soll, wenn man kocht. Und ich mache es mittlerweile genauso!“ Gelingt es der 32-Jährigen mit ihrem Dessert ein Lächeln in den Gesichtern der Jury zu hinterlassen?

Die „Promi Kocharena“ mit Hakim Meziani, Fernanda Brandao, Manuel Cortez und Nina Moghaddam heute (28. Juli um 20:15 Uhr) bei VOX.

Kulinarische Peru-Tour

Upgrade für die „Kulinarisches Peru“-Tour der Miller Reisen GmbH: alle Gäste erhalten im September zusätzlich zu den ausgewählten landschaftlichen und kulturellen Highlights einen exklusiven Pisco Sour Workshop mit Verkostung im historischen Hotel Bolivar.
Die Mexikaner haben den Tequila, die Peruaner den Pisco: das Nationalgetränk, ein Destilat aus Traubenmost, wird in vielen Varianten getrunken. Zu den bekanntesten Drinks gehört der Pisco Sour, der gerne als Aperitif gereicht wird. Diesem erfrischenden Cocktail ist ein Workshop gewidmet, der zum Auftakt der Reise im September angeboten wird. Die Veranstaltung findet im eleganten historischen Hotel Bolivar in Lima statt. Am zentralen San Martin Platz gelegen beherbergte das Haus bereits Staatsoberhäupter, Würdenträger und Stars wie Ava Gardner, Orson Welles und Ernest Hemingway. In der urigen Bar hat der Pisco Sour in den 60er Jahren seinen Einstand gefeiert und genau hier zeigt der Barkeeper die nötigen Handgriffe, aus den Zutaten den besonders beliebten Cocktail zu mixen – und die verschiedenen Varianten natürlich zu verkosten. Das Upgrade gilt für den Reisetermin am 1. September 2013.

Mehr Informationen zum Peru-Programm der Miller Reisen GmbH unter www.miller-reisen.de.