Ryanair erinnert an Ausweis-Pflicht

Führerscheine sind bald keine Alternative mehr:

Ryanair erinnert an Ausweis-Pflicht

Ab 1.Oktober 2009 zwingend erforderlich

Ryanair erinnert daran, dass ab Donnerstag kommender Woche, 1. Oktober 2009, ein Check-In für ihre Flüge nur noch einem gültigen, vom jeweiligen Heimatland ausgegebenen Reisepass* oder Personalausweis* möglich ist.

Bislang war es in einigen Ländern möglich, mittels eines Führerscheins als Identifizierungsnachweis vor allem für Inlandsflüge von Ryanair einzuchecken. In Zusammenhang mit der Umstellung auf 100 Prozent Web-Check-In ist diese Alternative nicht mehr gegeben.

Reisende, die ohne gültige Ausweispapiere am Flughafen erscheinen, werden – da darauf ausdrücklich im Buchungsvorgang hingewiesen wird und der Kunde vor dem Buchen den Konditionen zustimmen muss – nicht befördert.

Ryanairs Head of Communications, Stephen McNamara, ergänzt:

“Wir rufen unsere Passagiere auf, sich unbedingt um gültige Ausweispapiere zu kümmern. Wir haben mit der Reduktion auf die offiziellen Ausweispapiere damit auch den Identifizierungsnachweis im Kundensinne vereinfacht.

Ryanair bittet daher um Verständnis, das ab dem kommenden 1. Oktober – im Zusammenhang mit der gänzlichen Umstellung auf 100 Prozent Web-Check-In – keine Ausnahmen mehr möglich sind. Ohne Reisepass oder EU-Personalausweis wird keine Beförderung mehr möglich sein

Flugtickets preiswert zu buchen bei Opodo

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.