alfredissimo!

WDR, Samstag, 08.08., 17:50 – 18:20 Uhr

‚Sich gemeinsam an einen Tisch zu setzen und zu essen, ist etwas ganz Wichtiges. Bei uns war das immer das gemeinsame Frühstück. Nur dann konnten auch die Kinder in Ruhe mit meinem Mann Gespräche führen. Obwohl die nun längst aus dem Hause sind, legen wir nach wie vor größten Wert auf ein gemeinsames Frühstück‘, sagt Eva Luise Köhler, Ehefrau des Bundespräsidenten Horst Köhler. Obwohl die Aufgaben und Verpflichtungen der First Lady Deutschlands sie zeitlich stark in Anspruch nehmen und sie nicht jeden Tag zum Kochen kommt, legt Frau Köhler doch Wert darauf, ihre Einkäufe selber zu erledigen. ‚Wir wohnen nicht direkt im Schloss Bellevue, sondern in einer Dienstvilla. Dort gibt es eine vollständig eingerichtete Küche, und wenn nichts mehr da ist, muss man halt einkaufen. Das mache dann ich.‘ Die Mutter zweier Kinder engagiert sich u.a. als Schirmherrin des Müttergenesungswerks, für UNICEF und vor allem auch für die ‚Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen‘, A.C.H.S.E. ‚Das Thema Essen und Trinken ist selbstverständlich auch für chronisch Erkrankte sehr wichtig. Egal, wie krank jemand ist, man darf nicht vergessen, dass Genuss immer eine Rolle spielt. Für manche Menschen ist das Essen im Krankheitsfall eine der letzten Freuden, die überhaupt bleiben.‘

Eva Luise Köhler bereitet ‚Königsberger Klopse‘ zu, und Alfred Biolek einen ‚Karotten-Orangen-Ingwer-Salat mit Entenbrust‘.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (2 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.