Trentino Grappa

An Kenner und Laien gleichermaßen richtet sich das Progetto Vino Trentino der norditalienischen Provinz Trentino mit seiner neuen Grappa-Broschüre. Vom traditionellen Destillieren und professionellen Verkosten bis zur strengen Überwachung des edlen Tropfens informiert das Heft über die Welt des trentinischen Grappas – auch geografisch mit einer zweiseitigen Landkarte der Region. Nicht nur Liebhaber des Hochprozentigen, sondern auch Freunde alter Kulturen und Bräuche dürfte die Lektüre interessieren.

Uralte trentinische Tradition ist immer noch Grundlage der heutigen Destillation. „Lambicar“ lautet der dialektische Ausdruck der Trentiner Bergbevölkerung, mit dem sie ihre Kunst bezeichneten. In Kupfertöpfen kochte man den Trester und destillierte ihn mit verschlungenen Brennkolben – meist illegal. Bis heute halten mehr als 30 handwerkliche Brennereien an dieser Methode fest, wenn auch in etwas größeren Dimensionen: In Kupferkesseln wird der Trester erhitzt und die Dämpfe kondensiert. Die Einzelheiten bleiben jedoch das Geheimnis der Destillateure.

„Giovane“, „Riserva“ oder „Aromatica“ – je nach Lagerung und Verzehr entstehen die im Booklet beschriebenen Sorten des Grappas. Doch so viel Liebe die Trentiner auch in die Herstellung ihres „Acquavite“ investieren, bei der Qualitätskontrolle gehen sie mit besonderer Strenge vor. Erst nach ausgiebigen Gesundheits-Analysen in Kontrolllaboren sowie Degustationen durch spezielle Prüfkommissionen erhält der Grappa den Dreizack, das trentinische Prüfsiegel. Es wird vom „Instituto di Tutela della Grappa trentina“, dem „Institut zum Schutz des Trentiner Grappa“ vergeben und dient dem Schutz vor Nachahmung des Traditionsgetränks. Das Motto lautet deshalb: „Grappa mit Liebe erzeugt und mit Strenge kontrolliert.“ Eine Auflistung der Mitglieder des Instituto befindet sich im Anhang des Büchleins.

Und wozu trinkt man den kristallklaren Tresterschnaps am besten? Auch dazu weiß der Grappa-Wegweiser Rat. Ob als Dégistif nach dem Genuss trentinischer Spezialitäten oder als Zutat in Marmeladen, Soßen und Desserts: Der Trentino-Grappa hinterlässt überall seine feine Note.


Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.