Berliner Kaufhof-Häuser

Berliner Kaufhof-Häuser verlängern Grüne Woche mit Spezialitäten aus Mecklenburg-Vorpommern

Spezialitäten aus Mecklenburg-Vorpommern gibt es auch im Anschluss an die Internationale Grüne Woche reichlich in Berlin zu kaufen. Galeria Kaufhof am Alexanderplatz und am Ostbahnhof führen gemeinsam mit dem Verein Agrarmarketing Mecklenburg-Vorpommern eine zweiwöchige Mecklenburg-Vorpommern Aktion durch. Insgesamt ist unser Bundesland mit ca. 220 Produkten und Spezialitäten von 21 Unternehmen vom 27. Januar bis 07. Februar 2009 in den Feinschmeckerparadiesen der beiden Häuser vertreten. An allen Tagen kann verkostet werden, besonders aber jeweils von Donnerstag bis Sonnabend.

Diese Aktion wird vom Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz gefördert. „Es ist richtig den Schwung der Grünen Woche zu nutzen und praktisch fast nahtlos von den Messehallen in die Feinschmeckerabteilungen der Warenhäuser zu ziehen. Der Berliner Markt ist für unsere Unternehmen der Lebensmittelbranche äußerst wichtig. Er liegt nahezu vor der Haustür. Zudem gibt es ausgezeichnete Synergien zwischen Tourismus und Handel. Beim Urlaub in unserem Land lernen die Berliner unsere Produkte kennen. Und umgekehrt kann der Genuss unserer Spezialitäten in der Hauptstadt auch die Lust auf einen Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern wecken“, erklärt Minister Dr. Till Backhaus.

Die Palette reicht von Käsespezialitäten aus der Ostsee Molkerei Wismar, dem Käsewerk Hoffmann GmbH & Co. KG aus Blievenstorf über Sanddornprodukte vom Hanse Tee Contor aus Bäbelin und Gadebuscher Schinkenröllchen in Aspik aus dem Hause Puttkammer bis zu Fischerzeugnissen der Unternehmen Rügen Fisch AG, Ostsee Fisch GmbH Produktions- und Vertriebs KG, Schwaaner Fischwaren und Gottfried Friedrichs mit hochwertiger Lachsproduktion in Waren. Pommersche Spezialitäten aus Pasewalk sind sowohl in der Frischwarentheke als auch als Konserven dabei. Besonders gespannt ist Geschäftsführer Berthold Marsal auf die Reaktion der Berliner auf die neuen Pommerschen Eintöpfe als Glasware. Die Rostocker Wurst- und Schinkenspezialitäten sind erstmals bei einer AMV-Aktion im Kaufhof mit dabei, und das mit ihren Premiumprodukten Dünenzauber Karreeschinken und Seeluftschinken.
Die Kartoffelprodukte der Mecklenburger Kartoffelveredlung und die vielen Getränkespezialitäten wie Vielanker Bierbrand, Rostocker Doppelkümmel und Schwechower Obstbrand werden mit Sicherheit ihre Liebhaber finden.
Lübzer und Stralsunder Bierspezialitäten sowie Fruchtquell-Getränke und Sekt aus der Hanse Sektkellerei Wismar runden das Bild ab.


Während der Aktionstage veranstalten Kaufhof und Agrarmarketing Mecklenburg-Vorpommern am Abend des 3. Februar einen Kundenabend im Feinschmeckerparadies des Kaufhof-Hauses am Alexanderplatz. Dazu werden etwa 200 Gäste erwartet, die an diesem Abend kulinarisch und kulturell durch Mecklenburg- Vorpommern geführt werden.
Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus wird ebenfalls dabei sein und Wels und Maräne aus Mecklenburg-Vorpommern zubereiten. Beide Fische sind im nordostdeutschen Bundesland heimisch und erfreuen sich zunehmender Beliebtheit.

Beworben wird die gesamte Aktion unter der Landesmarketingkampagne „Mecklenburg-Vorpommern tut gut“. Die Berliner Aktion ist seit 2004 die sechste Aktion mit Kaufhof-Häusern.
Das Netzwerk Agrarmarketing Mecklenburg-Vorpommern e.V. zählt derzeit 72 Mitglieder mit mehr als 7.000 Beschäftigten und einem Umsatzvolumen von mehr als 1,5 Mrd. Euro sowie 32 Fördermitglieder.

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.