Schokoladenmassagen auf Usedom

Die süßeste Versuchung, seit es Wellness gibt

Schokoladenmassagen und Erdbeer-Gesichtspackungen: Im Travel Charme Strandhotel Bansin auf Usedom werden speziell für die kleinsten Gäste neue Wellness-Maßstäbe gesetzt

Spätestens seit Frédérick Leboyers Massage-Bibel „Sanfte Hände“ wissen Eltern, dass Berührungen und Streicheleinheiten für Babys genauso wichtig sind wie Mineralien und Vitamine. Dass auch Kinder, die schon den Windeln entwachsen sind, Massagen spielerisch genießen können, wurde in Amerika längst erkannt. Nicht nur prominente Sprösslinge, wie Madonnas Tochter Lourdes, auch normalsterbliche Schulkinder kreischen vor Vergnügen, wenn sie mit geschmolzenen Schokoladenbohnen zart eingecremt werden und nebenbei ihre Lieblingsmärchen hören können. „Wellness for Kids“ ist in den USA ein Bestseller, hierzulande muss sich der Trend erst noch etablieren. Im Travel Charme Strandhotel Bansin wird Wellness für die Kleinsten heute schon groß geschrieben.

„Schokoprinz“, „Girls, Girls, Girls“ oder „Spirit“ heißen die beliebten Wellness-Angebote, die hundertprozentig kindgerecht sind und spielerisch umgesetzt werden. Anja Heinig, Spa-Leiterin des Travel Charme Strandhotels in Bansin erläutert, wie die vielleicht erste Massage des Lebens ablaufen kann: „Wir setzen unsere Angebote immer phantasievoll um. Zum Beispiel, wenn wir den Kleinsten Tiere über den Rücken laufen lassen: prasselnde Fingerspitzen sind krabbelnde Ameisen, wenn die Handballen abrollen ist da ein dicker Elefant unterwegs, und so weiter. Nebenbei erzählen wir Geschichten oder spielen Rätselraten.“ Dass die populäre Schokomassage oftmals in einer Schokoschlammschlacht endet, nimmt Frau Heinig gern in Kauf.

Ab welchem Alter kommen Kinder in den Spa-Bereich? „Normalerweise geht es mit vier Jahren los, obwohl wir auch schon zweijährige hatten.“, sagt Anja Heinig. „Wichtig ist, dass ein Kind offen ist und die Berührungen wirklich genießen kann. Wenn wir merken, dass sich ein Kind nicht wohlfühlt, dann brechen wir sofort ab.“

Auf die Einwände heimischer Psychologen, dass Kinder-Wellness den Kleinen ihre Kindheit raubt und sie zu Barbies oder Kens mutieren lässt, reagiert Hoteldirektorin Beate Böse gelassen: „Ich bin Mutter von drei Kindern und sicher nicht unkritisch. Aber dass eine 15-minütige Schoko-Massage zu seelischen Störungen führen soll, das finde ich wirklich sehr weit hergeholt. Es geht hier ja nicht um Schönheitsideale und übertriebenen Luxus, sondern ums Wohlfühlen und puren Spaß – nichts weiter.“ Dass die Angebote des familienfreundlichen Vier-Sterne-Superior-Hotels kindgerecht sind, das zeigt die große Nachfrage: „Wir haben sogar schon kleine Stammgäste, die ihre eigenen Termine machen möchten – das ist zu niedlich“, sagt Hoteldirektorin Beate Böse.

Eine kleine Auswahl der Kinder-Wellness-Angebote für kleine Prinzen und Prinzessinnen

1. Schokoprinz

Massage mit geschmolzenen Schokobohnen, für Kinder ab 4 bis 12 Jahre, ca. 15 Minuten

2. Girls Girls Girls

Massage mit Mandelöl und Vanillearoma, Nägel lackieren mit phantasievollen Motiven und peppigen Farben, für Kinder ab 4 bis 12 Jahre, ca. 25 Minuten

3. Spirit

Prickelndes Fußbad und Massage mit warmen Steinen (Hot Stone Massage), für Kinder ab 3 bis 12 Jahre, ca. 20 Minuten

4. Für das Gesicht

Fruchtige Gesichtspackung Naturprodukten, mit frischem Quark und Früchten (z.B. Banane, Erdbeere), für Kinder ab 8 Jahre ca. 15 Minuten

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (2 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.