Mehr Käse verbraucht

Der Pro-Kopf-Verbrauch von Käse ist 2007 nach Berechnungen der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung weiter gestiegen. Jeder Bundesbürger hat im Durchschnitt 22,2 Kilogramm Käse konsumiert, das waren 200 Gramm mehr als im Vorjahr. Seit dem Jahr 2000 stieg der Verbrauch im Durchschnitt um 1 Kilogramm je Kopf.

Das Wachstum des Verbrauchs spielte sich seit der Jahrtausendwende in den Segmenten Hart-, Schnitt- und Weichkäse ab, während der Verbrauch von Frischkäse, Schmelzkäse und Sauermilchkäse stagniert.

ZMP GmbH, Bonn

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.