Sternekoch Heino Huber zu Gast im „ARD-Buffet“

Das Fußballfieber hat auch das ARD-Buffet erfasst, denn das Kochmotto
lautet diese Woche Spezialitäten aus Österreich und der Schweiz. Dazu
begrüßt ARD-Buffet-Moderator Holger Wienpahl am 17. Juni 2008 den
österreichischen Sternekoch Heino Huber. Gemeinsam mit seiner Frau führt er
das Gourmethotel Deuring Schlössle in Bregenz. Live im SWR-Studio bereitet
Heino Huber Kalbsrahmgulasch mit Butternockerln zu.

Heino Huber hat gastronomische Wurzeln, denn er stammt aus einer Familie
von Köchen, Feinschmeckern und Gastronomen. Huber entwickelte sein
kulinarisches Können jedoch vorwiegend im Ausland, inspiriert von großen
Lehrmeistern wie Cipriani in Harrys Bar in Venedig oder Maître Faugeron
im Taillevent in Paris. An Faugerons Ausspruch Das Hinzufügen ist
beliebig. lehnt sich auch Hubers Grundphilosophie des Kochens an.
Erstklassige Produkte und herausragende Qualität stehen bei ihm im
Mittelpunkt. Für seine kreative, orginelle Küche wurde Huber schon mehrmals
ausgezeichnet, unter anderem mit Koch des Jahres (Gault-Millau), Trophée
Gourmet (À la carte), Goldener Stern (Genießer Atlas) und einem Stern im
Guide Michelin.

Fernsehtipp: ARD-Buffet mit Gastkoch Heino Huber:
Dienstag, 17.Juni 2008, 12.15-13.00 Uhr im Ersten

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (2 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.