Schlemmerparadies Emilia-Romagna im Biotrend

Modena präsentiert den 16. IFOAM Organic World Congress mit attraktivem Kulturprogramm

In Modena steht vom 16. bis 20. Juni 2008 alles im Zeichen köstlicher Bioprodukte: Dann veranstaltet die internationale Dachorganisation des ökologischen Landbaus (IFOAM) den 16. IFOAM Organic World Congress in Modena. Die Emilia-Romagna zählt mit der Provinz Modena zu den ersten italienischen Produzenten von Bionahrungsmitteln und ist als „Bauch Italiens“ ein idealer Gastgeber des Kongresses. Events und Ausstellungen in der Stadt und im Umland drehen sich um das Thema ökologischer Anbau.

Der 16. IFOAM Organic World Congress befasst sich in seinen Vorträgen und Workshops mit den Grundsätzen ökologischen Anbaus und behandelt aktuelle Erkenntnisse zu Weinanbau, Bioenergie, Tierproduktion, Getreide- und Gemüsesaaten oder ländlicher Entwicklung. Namhafte Experten, wie der erfolgreiche Professor und Buchautor Dr. Alan Greene oder der Präsident Boliviens, Juan Evo Morales Ayma, versprechen ein hochkarätiges Niveau des Kongresses.

Anlässlich des diesjährigen IFOAM Kongresses konnte die Stadt Modena mit ihrer Provinz nicht nur für Kongressteilnehmer ein umfangreiches Rahmenprogramm realisieren. Im historischen Zentrum der Stadt verwandeln sich Plätze, Innenhöfe und Märkte in Austragungsorte unterhaltsamer Theatervorstellungen, die für jeden zugänglich sind. Dort können Zuschauer auch biologische Spezialitäten verkosten. Während des Equo-Bio Markt Festivals auf der Piazza Grande, vom 20. bis 22. Juni 2008 laden über 100 Aussteller zum Kennenlernen und dem Genuss ökologischer Produkte aus der ganzen Welt ein.

Festgelegte Standards unterscheiden die organischen Produkte von den traditionellen Spezialitäten. Weltweit beliebt ist beispielsweise der schmackhafte Bio Parmesankäse aus der Provinz. Besucher können sich anlässlich des Kongresses selbst von der hochwertigen Herstellung überzeugen und Vieles über den organischen Anbau erfahren. Eine breite Palette verschiedener origineller Ausflüge zu Bauern der Umgebung, die Parmaschinken, Parmesankäse, Wein, traditionellen Balsamico Essig und mehr in biologischer Qualität herstellen, werden vor Ort angeboten.

An den Tagen des IFOAM Kongresses wird in Modena am 21. Juni 2008 zum ersten Mal der weltberühmte World Music Day veranstaltet. Wie parallel in mehreren europäischen Städten, finden in Modena unzählige Konzerte aller Musikrichtungen kostenfrei an öffentlichen Plätzen statt.

Das traditionelle Fest Serate Estensi vom 12. bis 22. Juni 2008 findet passend zum Kongress unter dem Motto „Kunst des Festessens“ statt. Es wird jedes Jahr zu Ehren der seit 1598 mehrere Jahrhunderte in Modena regierenden Dynastie des Herzogs D´Este gefeiert. Neben zahlreichen Veranstaltungen während des zehntägigen Festivals beleben Schausteller in Adelskostümen aus der Zeit des 16. bis 18. Jahrhunderts jeden Abend das Stadtbild.

Infos zum Kongress und den Events unter www.modenabio2008.org
Hotelangebote in Modena und den Kunststädten der Emilia-Romagna unter www.cittadarte.emilia-romagna.it

Allgemeine Informationen zur gesamten Region Emilia-Romagna unter www.original-italienisch.de

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (1 vote)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.