Deutschlands beste Köche wählen ihre Favoriten

Drei Sterne, 20 Punkte, fünf Diamanten, Hauben oder Kochlöffel – wirklich gut oder nur hochgelobt von Kritikern? Und wer ist tatsächlich der Allerbeste im ganzen Land? Wer kocht in Deutschland am modernsten? Und wer sind die Drei-Sterner von morgen? Niemand kann das besser beurteilen als Deutschlands hundert beste Küchenchefs.

Die besten Köche wählen ihren „Koch der Köche“ – zum ersten Mal darf die Crème de la Crème der deutschen Spitzenköche, die sich aus den Top100 des renommierten Volkenborn-Rankings ergibt, diese Frage selbst beantworten. Auf dem von den Spitzenköchen und Genießern gleichermaßen stark frequentierten Gourmet-Portal www.die-besten-Koeche.com geben sie ab Anfang Mai ihre Stimme für die allerbesten Vertreter ihres Handwerks ab.

Novum in der deutschen Kochgeschichte

Die Idee zu dieser in Deutschland einmaligen Aktion hatten Christian Stromann und Hannes Buchner, die Betreiber des Online-Portals. „Es wird höchste Zeit, dass wir das Urteil über den besten Koch in die Hände derer legen, die auch am meisten davon verstehen“, erklären sie. Stromann selbst fing schon vor Jahren an, mit eigenen kulinarischen Erfahrungsberichten auf www.sternefresser.de einen Kontrapunkt zu den klassischen Gourmetbibeln zu setzen. Nun möchten er und Hannes Buchner, Initiator des Gourmet-Portals, mit einem kollektiven Köcheurteil eine Ergänzung zu den klassischen Kritiker-Institutionen schaffen. Nun werden Küchenchefs zum ersten Mal in der deutschen Kochgeschichte selbst den Besten der Besten wählen. Drei-Sterne-Koch Juan Amador: „Das Voting ist eine sehr spannende und wichtige Sache für die deutsche Kochkultur und deren Vertreter – ich bin begeistert davon.“ Auch sein Drei-Sterne-Kollege Christian Bau steht zu 100 Prozent hinter der Aktion: „Schön, dass sich einmal die führenden Köpfe unserer Branche an einer Abstimmung beteiligen können.“

Dass tatsächlich die kompetentesten Köche Deutschlands abstimmen, ist gewährleistet: Die Volkenborn-Liste analysiert seit vielen Jahren anhand eines ausgeklügelten Systems, das auf den sechs renommierten Restaurant-Guides basiert, welcher Koch an welchem Platz im nationalen Ranking steht. Bei der Wahl kann sich natürlich niemand selbst Punkte geben, außerdem ist das Voting geheim. Bei dieser Gelegenheit wird nicht nur der „Koch der Köche“, also der beste Koch Deutschlands ernannt, auch der modernste Koch, das erfolgversprechendste Talent sowie der Beste Koch der Welt werden von den Spitzenköchen gewählt. Darüber hinaus erhält ein Koch den Preis für beeindruckende Leistungen und Vita.

Im Einzelnen lauten die Kategorien:

1. Der beste Koch Deutschlands – Kochkunst in Perfektion
2. Der Avantgardist – Innovation und Moderne
3. Frischfleisch – jung und aufstrebend
4. World’s Best – der beste Koch international
5. Lebenswerk – beeindruckende Leistungen und Vita

Ab dem 1. Mai geht es los: Einen Monat haben die Köche Zeit, um ihre Favoriten unter den Top 100 der deutschen Spitzenköche zu benennen. Nur beim Weltbesten können freie Vorschläge eingereicht werden. Um das Ganze noch spannender zu machen, werden auf dem Portal www.die-besten-koeche.com regelmäßig Zwischenstände kommuniziert, bis das Voting am 31. Mai endet. Der Koch der Köche wird gemeinsam mit den anderen Preisträgern sowie den Zweit- und Drittplatzierten jeder Kategorie prämiert. Auf die Gewinner warten ganz besondere Preise, darunter eine Genussreise ins Luxushotel Reads auf Mallorca, Magnumflaschen edlen Krug-Champagners und eine Sonderanfertigung vom Premium-Besteckhersteller Robbe & Berking. Weiterhin unterstützen OpenTable und Parmigiano Reggiano die Aktion.

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.