Das perfekte Dinner

In „Das perfekte Dinner“ geht es nicht nur ums Essen – Bei VOX suchen ab Montag fünf Hobbyköche den besten Gastgeber

Wer ist der beste Gastgeber? In der neuen,
zweiwöchigen Koch- Doku „Das perfekte Dinner“ laden sich ab Montag
(21.11.)fünf Hobbyköche, die sich nicht kennen, gegenseitig zum
Essen ein. Jeder Kandidat serviert bei sich zu Hause ein Dreigänge-
Menü und die Gäste schauen ihm dabei auf die Finger. Am Ende eines
jeden Abends müssen sie Noten vergeben.

Dabei geht es nicht nur ums Essen. Die vier Mitstreiter bewerten
den gesamten Abend – von der Dekoration bis zur Menüauswahl. Auch den
Gastgeber prüfen sie auf Herz und Nieren: Hat er rechtzeitig
nachgeschenkt? Kann er seine Gäste bei Laune halten? War er
angemessen gekleidet? Da jeder davon überzeugt ist, selbst der
perfekte Gastgeber zu sein, wird an Kritik nicht gespart. Der eine
lästert über den trockenen Fisch, der andere meckert über die
Qualität des Weißweins und die Hektik beim Servieren.

Wie viele Punkte ein Gastgeber bekommt, wissen allerdings nur die
Zuschauer. Die Kandidaten tappen bis zuletzt im Dunkeln. Erst am Ende
der Woche, wenn das fünfte Partydinner verspeist ist und jeder einmal
Gastgeber war, erfahren die fünf Hobbyköche, wer von ihnen der Beste
war. Dem Sieger winkt ein Gutschein in Höhe von 1.500 Euro.

Bei der Auswahl des Menüs haben die Hobbyköche freie Hand: Von der
Currywurst bis zur gefüllten Wachtel geht alles. So verschieden wie
die Speisen sind auch die Ideen für den Abend: Während die
pensionierte Sportlehrerin Jutta zu einer schwedischen Tafel mit
Trinkliedern einlädt, setzt Vertriebsleiterin Natascha auf asiatische
Kost, Massage inklusive. Basti wiederum, Student der Kunstgeschichte,
will seine Gäste für saarländische Hausmannskost begeistern.
Trotz
aller Unterschiede bietet sich kurz vor dem Eintreffen der Gäste in
jeder Wohnung das gleiche Bild. Der Gastgeber irrt hektisch durch die
Küche und stellt sich viele Fragen: Werde ich rechtzeitig fertig?
Reicht der Nachtisch? Passen die Servietten zum Tischtuch? Wenn es
schellt, muss alles perfekt sein. Denn jeder Kandidat kämpft um den
Titel des besten Gastgebers.

VOX strahlt „Das perfekte Dinner“ ab Montag, den 21. November,
zwei Wochen lang um 19.15 Uhr aus. Von Montag bis Freitag erleben die
Zuschauer zwei fünftägige Dinner-Runden.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
0 (0 votes)

10 Antworten auf „Das perfekte Dinner“

  1. Ich fand es gelungen, wie der junge Mann mal anders alles erstellte, besonders, das er sich dabei duch das „Offene“ gesehen wurde. Was mich in vielen Sendungen störte, dass einige Teilnehmer 1. in den Schränken stöberten, wo es für meine Begriffe sehr wohl Grenzen in der Höflichkeit gibt. 2. Auch wenn ich manches nicht mag, sollten doch Erwachsene es probieren, und wertungsfrei dem Ergebnis gemessen werten. Heute zeigte Frau Beate nicht das „feinste“ Benehmen. Die sehr nette Art von Frau Gabriele zeigte genau die Art, wo gutes und auch faires Umgehen zum Tragen kommt. Und wenn ein nicht sauberer Teller einem den Abend vermiest, sollte das offen geklärt werden, und kein „zickiges Verhalten“ hörbar werden. Es war gelungen, anderes und mutig zu dinieren, trotz der „goldenen Becher“. Gruß Annchen aus der Rhön

  2. Ich fand es gelungen, wie der junge Mann mal anders alles erstellte, besonders, das er sich dabei duch das „Offene“ gesehen wurde. Was mich in vielen Sendungen störte, dass einige Teilnehmer 1. in den Schränken stöberten, wo es für meine Begriffe sehr wohl Grenzen in der Höflichkeit gibt. 2. Auch wenn ich manches nicht mag, sollten doch Erwachsene es probieren, und wertungsfrei dem Ergebnis gemessen werten. Heute zeigte Frau Beate nicht das „feinste“ Benehmen. Die sehr nette Art von Frau Gabriele zeigte genau die Art, wo gutes und auch faires Umgehen zum Tragen kommt. Und wenn ein nicht sauberer Teller einem den Abend vermiest, sollte das offen geklärt werden, und kein „zickiges Verhalten“ hörbar werden. Es war gelungen, anderes und mutig zu dinieren, trotz der „goldenen Becher“. Gruß Annchen aus der Rhön

  3. Hallo, die Küchenmaschine kommt von Vorwerk und wird wie die Staubsauger (teuer) an der Tür verkauft. Ich hatte den Eindruck, sie wurde etwas sehr positiv dargestellt. VG Bernd

  4. Am 26.06.2006 hat Christina das perfekte Dinner zubereitet. Sie hat dabei eine super Küchenmaschine benutzt, die wirklich alles konnte. Was war das für eine Küchenmaschine? Ich möchte auch so eine.

  5. Hallo, die Küchenmaschine kommt von Vorwerk und wird wie die Staubsauger (teuer) an der Tür verkauft. Ich hatte den Eindruck, sie wurde etwas sehr positiv dargestellt. VG Bernd

  6. Am 26.06.2006 hat Christina das perfekte Dinner zubereitet. Sie hat dabei eine super Küchenmaschine benutzt, die wirklich alles konnte. Was war das für eine Küchenmaschine? Ich möchte auch so eine.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.