Gesundheitscoaching statt opulentes Weihnachtsmenü

Deutsche Klinik für Naturheilkunde und Präventivmedizin empfiehlt Unternehmen, mehr in die Gesundheit der Mitarbeiter zu investieren.

Statt mit fettem Gänsebraten und Glühwein beschließen die Mitarbeiter der Dienst AG Saarbrücken das Jahr 2007 erstmalig mit einem halbtägigen Gesundheitscoaching. Im Mittelpunkt steht dabei ein von Medizinern und Therapeuten der Deutschen Klinik für Naturheilkunde und Präventivmedizin – www.dknp.de durchgeführtes Gesundheitstraining.

Ziel ist es, die Mitarbeiter sowohl über gesundheitliche Risikofaktoren aufzuklären als auch Wege aufzuzeigen und einzuüben, wie Bewegung, gesunde Ernährung und Entspannung sinnvoll in den beruflichen Alltag integriert werden können. Auch das richtige Zeitmanagement spielt dabei eine wichtige Rolle. Damit liegt die Dienst AG im Trend. Weg von leidigen Betriebsweihnachtsfeiern mit Fress- und Trinkgelagen entscheiden sich immer mehr Unternehmensmanager dafür, in die Gesundheit ihrer Mitarbeiter zu investieren.

„Wir wertschätzen unsere Mitarbeiter und die von ihnen erbrachten Leistungen. Denn wir wissen, der berufliche Alltag fordert viel von ihnen. Daher haben wir uns in diesem Jahr entschieden, unseren Mitarbeitern zum Jahresabschluss etwas wirklich Gutes zu tun, von dem sie auch nachhaltig profitieren, “ erläutert Yvonne Wolf, Vorstand der Dienst AG. „Die Belegschaft hat das Gesundheitscoaching mit Begeisterung aufgenommen.“

Prof. Michael Stimpel, Chefarzt der DKNP und Leiter des Instituts für diagnostische Präventivmedizin und Sportmedizin 2prevent in Püttlingen/ Saar, sieht darin einen Trend: „Wir erhalten immer häufiger Anfragen von Unternehmen, die gemeinsam mit uns halb- oder ganztägige Gesundheitscoachings vor Ort mit ihren Mitarbeitern durchführen möchten. Viele Firmenchefs haben erkannt, dass die Erhaltung der Gesundheit im Leben eines Jeden eine wichtige Rolle spielt. Denn nur wer gesund ist und sich wohl fühlt, ist letztlich auch motiviert und leistungsfähig.“ In der Tat: Auch wenn der ein oder andere Kollege einer stimmungsvollen weihnachtlichen Schiffsrundfahrt oder einem Weihnachtsmenü im Lichterglanz nicht abgeneigt ist, versprechen sich Unternehmen von Gesundheitscoachings als Mitarbeiter-Incentive eine verstärkte Nachhaltigkeit.

Gesundheit als Unternehmenswert

Doch dies kann nur ein erster Schritt sein. „Der Firmenchef, der sich für die Gesundheit seiner Mitarbeiter interessiert, läuft offene Türen ein“, weiß Prof. Stimpel. „Gesundheit dauerhaft als Unternehmenswert zu etablieren und zu fördern, kann eine Kette von Reaktionen auslösen: Der einzelne Mitarbeiter fühlt sich wertgeschätzt. In der Gemeinschaft fällt es vielen leichter, einen gesunden Lebensstil zu praktizieren. Das Wohlbefinden und die gesundheitliche Verfassung der Mitarbeiter verbessern sich. Ausfallzeiten werden reduziert.“

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.