Gemeinsames Kochen mit Profis

Ein verbindendes Erlebnis im Mercure Hotel Garmisch-Partenkirchen

„Das ist eine grandiose Idee“, sagt 2. Bürgermeister Wolfgang Bauer – und lässt sich nicht lange von der Arbeit abhalten. Er musste am vergangenen Samstag, 24. November, ausnahmsweise mal keine Reden halten oder politische Debatten bestreiten. Seine Aufgabe: Kürbisse und Schalotten schälen und stückeln, um daraus dann eine schaumige Kürbiscreme-Suppe zu zaubern.

Denn das Mercure Hotel an der Mittenwalder Straße hatte zur Küchen-Party eingeladen. Ein leckeres Vier-Gänge-Menü, unter anderem mit „Loup de Mer in der Salzkruste“, „Ente à la Mercure“ und einer „Lebkuchen-Mousse“ stand auf der Tageskarte. Doch die 25 Gäste, darunter auch Freya Hofmann und Anton Weinberger von Garmisch-Partenkirchen-Tourismus sowie Florian Fischer, Leiter Kommunikation im Organisationskomitee der Ski-WM 2011, durften sich diesmal nicht einfach ins Hotel-Restaurant setzen und warten, bis ihnen das leckere Menü freundlich serviert wird. Ganz im Gegenteil. Während sich 2. Bürgermeister Wolfgang Bauer um die Suppe kümmerte, machte sich Florian Fischer an die Zubereitung des Desserts.

Das klingt zum einen nach viel guter Laune. Zum anderen steckt eine kreative Idee dahinter. „Wer einmal versucht hat, gemeinsam mit anderen zu kochen, der weiß um die Bedeutung von Koordination, Respekt, Leidenschaft, Lernbereitschaft, Fingerspitzengefühl, Freude und Disziplin. Je besser alles passt, desto besser schmeckt das Ergebnis“, sagt Hoteldirektor Marko Achilles. Für ihn ist das gemeinsame Kochen auch ein spannendes Angebot an Firmen, die ihre Tagungen und Meetings mit einem wirklich verbindenen Erlebnis aufwerten oder ihren Mitarbeitern auf diese Weise Anerkennung zollen möchten. „Es muss nicht immer der Hochseilpark oder das Rafting sein. Kochen verbindet, kochen schult das Zusammenspiel, weil hier im Sinne eines effektiven Ergebnisses ein Rädchen passgenau ins andere greifen muss“, so Achilles. Und der gelernte Koch weiß, wovon er spricht.

Entsprechend positiv fiel die Resonanz bei der Premiere am vergangenen Samstag aus: „Es ist unglaublich interessant, auf diese Weise einen Einblick zu bekommen in die Abläufe einer Hotel-Küche“, sagte Bauer. Der 2. Bürgermeister kocht nach eigenen Angaben auch zuhause „leidenschaftlich gern“. Doch in einer Großküche wie im Mercure Hotel geht es natürlich ganz anders zu. Wie genau, das erklärten Küchenchef Christian Schupp und sein Team geduldig und ausführlich. Die Teilnehmer mussten dabei gut aufpassen. „Beschwerden an die Küche sind heute nicht möglich. Wenn, dann müssten Sie sich schon bei sich selbst beschweren“, hatte Hotel-Direktor Marko Achilles schon bei der Begrüßung mit einem Glas Glühwein auf der Terrasse des Hotels angekündigt.

Beschwerden gab es denn auch keine. Vielmehr waren die Gäste begeistert und stolz auf das niveauvolle Menü, das sie gemeinsam auf die Teller gezaubert hatten. Kein Wunder, die Küchen-Party des Mercure war ja auch alles andere als alltäglich: Ein Pianist und eine Violinistin garnierten die Arbeit mit stimmungsvoller Live-Musik, der stellvertretende Hotel-Direktor Falk Bartels schenkte großzügig Champagner aus. Und während Dr. Dietmar Kablitz, Geschäftsführer der EIM Executive Interim Management GmbH, im fachgerechten Schneiden von Blaukraut nach eigenem Bekunden sein „neues Lebensziel“ gefunden hatte, lauschte 2. Bürgermeister Bauer aufmerksam den Erläuterungen des Fisch-Experten Jean Thisson von der Fischmanufaktur „Deutsche See“. Erstaunlich: Es waren vor allem die Männer, die zuvor noch mit ihren mangelnden Erfahrungen in der Küche kokettiert hatten, die ihre Scheu schnell ablegten und beherzt schnitten, schälten, würzten, Enten befüllten, Fisch filetierten und Kartoffel für die Knödel rieben.

Wer das Kochen wie die Profis direkt von den Profis lernen will und auch einen Blick hinter die Kulissen der Mercure-Küche werfen will, kann sich an Direktor Marko Achilles wenden. Nach dem großen Erfolg der Premiere am vergangenen Samstag soll die Küchen-Party nun regelmäßig Gästen und Firmenkunden angeboten werden.

www.mercure.com

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.