Taste of Bangkok

Auf kulinarischer Entdeckungstour mit Amari Watergate Bangkok

Mit dem neuen Arrangement „Taste of Bangkok“ erleben Gäste des Amari Watergate Bangkok eine authentische kulinarische Reise durch die Straßen von Thailands pulsierender Hauptstadt. Am Abend geht es mit dem Tuk-Tuk, einem dreirädrigen Taxi, auf einer Midnight Food Tour durch Bangkok – allein die Fahrt mit der Autorikscha ist ein unvergessliches Erlebnis. Begleitet wird der Ausflug von einem Guide, der den Teilnehmern die besten Gerichte und Geheimtipps der Metropole zeigt. Entlang der Route werden Stopps bei berühmten Sehenswürdigkeiten und Tempeln eingelegt, die bei einem nächtlichen Besuch in besonderem Licht erstrahlen.

Das Amari Watergate Bangkok befindet sich mitten im lebendigen Viertel Pratunam, das für seine zahlreichen Shopping Malls und Einkaufsbasars berühmt ist. Das Hotel verfügt über 569 Zimmer und Suiten mit Blick auf die Petchburi-Innenstadt sowie kostenfreiem WLAN und bietet zahlreiche Annehmlichkeiten: Gäste entspannen auf der schicken Sonnenterrasse mit Pool oder bei einer Thaimassage im Breeze Spa. In den drei Restaurants und Bars werden Gerichte und Snacks aus aller Welt sowie exotische Cocktails serviert. Gäste der Kategorien Executive Room, Executive Suite oder Presidential Suite genießen Zutritt zur Executive Lounge im 32. Stock und profitieren von privatem Check-in und Check-out, kostenlosem Frühstücksbuffet sowie kostenlosen Getränken, darunter auch Bier, Wein und Cocktails.

Folgende Leistungen sind im Arrangement „Taste of Bangkok“ enthalten:
Willkommenskorb im Zimmer mit frischen Blumen und saisonalem Obst
Discover-Amari-Stadtplan zur Erkundung von Bangkok; das Team des Amari Watergate Bangkok steht Gästen für spannende Tipps rund um die Metropole zur Verfügung
Late-Check-out bis 17:00 Uhr
Abschiedsgeschenkset mit Massageölen von Breeze Spa

Das Package ist buchbar ab 5.459 Thai Baht (rund 145 Euro) pro Nacht im Deluxe-King-Zimmer bei einem Mindestaufenthalt von zwei Nächten und gilt für alle Aufenthalte bis einschließlich 31. Dezember 2017.

Weitere Informationen sind auf www.amari.com/watergate/hotelpackage/ zu finden.

Eine Woche Kochkurs mit Skye Gyngell

The Thinking Traveller holt im Frühling 2017 eine der aktuell angesagtesten Köchinnen nach Sizilien: Skye Gyngell mit ihrem Londoner Restaurant „Spring“. Der Ferienvillenspezialist organisiert ein Erlebnis für all diejenigen, die in Rocca delle Tre Contrade, einer der schönsten Mietvillen Siziliens, residieren und dort ihre Kochkünste verfeinern möchten. Über eine Woche hinweg können Gäste mit Skye persönlich auf regionalen Märkten einkaufen, Weine verkosten, Kochvorführungen beiwohnen und natürlich selbst unter der Leitung der Sterneköchin kochen.

Die Villa
Rocca delle Tre Contrade trohnt auf einem eigenen Hügel an Siziliens Ostküste in der Nähe des Städtchens Santa Venerina, unweit von Catania. Die Villa mit 12 Schlafzimmern, jedes mit eigenem Bad, bietet ein visuelles Erlebnis per se: Die monumentale Architektur dieses umfassend renovierten, ehemaligen Adelssitzes aus dem 19. Jahrhundert trifft auf modern-raffiniertes Interior Design. Am Rande der ausgedehnten Gartenanlage, entlang einer Mauer schmiegt sich der 25 Meter lange L-förmige Infinity-Pool, der mittels einer imposanten Treppe durch einen Tunnel aus Lavagestein zugänglich ist. Der Ausblick auf den lavabedeckten, rauchenden Gipfel des Ätna und das tiefblaue Ionische Meer, den Rocca delle Tre Contrade den Gästen eröffnet, tut sein Übriges.

Skye Gyngell und ihre Küche
Skye Gyngell, gebürtige Australierin, ist Expertin wenn es darum geht, Menschen für ein Essen zum Reisen zu bewegen. Nach Stationen im La Varenne in Paris und The Dorchester in London machte sie sich einen Namen als Köchin, als sie aus dem Petersham Nurseries, einem zusammengeschusterten Laden mit zwei Herdplatten, der am Rande von London lag, in einen Wallfahrtsort für gutes Essen verwandelte. Sogar die VIPs aus der Londoner Kunst und Fashion Szene entschuldigten die kippeligen Tische und den schmuddeligen Boden, nur um englische Jakobsmuscheln mit einem frischen Mais-Püree oder Tagliatelle mit schwarzem Kohl und Seeteufel-Curry zu kosten. Genau zu dem Zeitpunkt als das Restaurant Ansehen erlangte und Gyngell Ihren ersten Michelin-Stern, eröffnete sie 2014 ihr eigenes Grandrestaurant „Spring“ im historischen Londoner Sommerset House, das sich schnell einen Namen als eines der besten Restaurants der Hauptstadt machte.

Ein schneller Blick auf Gyngells Speisekarten oder in ihre Kochbücher enthüllt ihre „Farm-to-Table“ Philosophie und kulinarische Vorliebe, das Beste aus lokalen und saisonalen Zutaten herauszuholen. Auch ihre große Leidenschaft für die italienische Küche macht sich hier bemerkbar. Eigens zur Vorbereitung der privaten Küchen Coachings in Sizilien war Skye Gyngell in diesem Jahr bereits selbst mit Freunden und Familie in Rocca delle Tre Contrade, um Unterschiede und Parallelen der eher traditionellen sizilianischen Gerichte zu erkunden.
     
Die kulinarische Woche
Der Kochkurs in Rocca delle Tre Contrade ist eine Kombination traditioneller sizilianischer Rezepte der unter Leitung des hauseigenen Kochs und Skye Gyngells eigener Interpretationen und jener ihres Teams steht. Die Gäste werden selbst täglich in der Küche der Villa kochen und bei Kochvorführungen zu verschiedenen Themen mitwirken. Die köstlichen Gerichte, die dabei entstehen, bilden die Grundlage der Mahlzeiten in der Villa.

Außerhalb der Küche werden Teilnehmer eingeladen einige der facettenreichen gastronomischen Traditionen der Gegend kennenzulernen, darunter Besuche auf Märkten, eine Weinberg-Besichtigung mit Weinprobe auf dem Ätna, Mahlzeiten in einer traditionellen Trattorie, eine Street-Food-Tour im alten Stadtzentrum von Catania und eine Erkundungsreise durch das barocke Sizilien.

Neben den Aktivitäten bietet sich den Gäste genügend Zeit um die anderen luxuriösen Vorzüge von Rocca delle Tre Contrade auszukosten. Sei es der Sprung ins kühle Nass mit anschließendem Sonnenbad auf der Terrasse, ein Gartenspaziergang durch die Zitronenhaine oder sogar eine Runde Tennis. Das Servicepersonal vor Ort verwöhnt nach Strich und Faden, so dass sich die Gäste wie in ihrem eigenen Boutique-Hotel fühlen dürfen.
Termine
25. März 2017 bis 1. April 2017 sowie 22. bis 29. April 2017

Das Angebot umfasst
• Maximal 16 Teilnehmer
• 6 Tage Koch- und Weinprogramm mit Skye Gyngell
• 7 Sessions in der Vorführküche der Villa
• 7 Übernachtungen in Rocca delle Tre Contrade in Doppelzimmern
• Persönliches Treffen mit Jon Moslet, Besitzer der Villa und Experte für sizilianischen Wein und gastronomische Traditionen
• Abwechslungsreiches Urlaubs-Programm • Vollpension mit Wein und Getränken •Flughafen Transfer
Das detaillierte Programm, Preise und Unterkunftsoptionen:
www.thethinkingtraveller.com/de/thinksicily/villen-auf-sizilien/spring-auf-sizilien-mit-skye-gyngell.aspx

Mehr zu Rocca delle Tre Contrade:
www.thethinkingtraveller.com/de/thinksicily/rocca-delle-tre-contrade.aspx#about

Erlantz Gorostiza

Erlantz Gorostiza — einziger Koch der Kanarischen Inseln mit zwei Michelin-Sternen und Verantwortlicher des von Martín Berasategui geführten Restaurants MB im Hotel Abama — schließt sich dem Team von Volcano Teide an, um das exklusive Erlebnis „Abenddämmerung und Sterne“ in eine gastronomische Erfahrung mit zwei Michelin-Sternen zu verwandeln.

Erlantz Gorostiza, Zweisternekoch

Mit dem Ziel, dem exklusiven Erlebnis „Abenddämmerung und Sterne“ von Volcano Teide ein weiteres Highlight zu verleihen, hat das Unternehmen mit dem Zweisterne Chef Erlantz Gorostiza des Restaurants M.B. ein Abkommen zur gastronomischen Beratung abgeschlossen. Im Rahmen dessen wird Gorostiza nicht nur das Menü dieser beliebten Aktivität designen, sondern mit seinem Image sowie seiner Präsenz auch verschiedene von Volcano Teide organisierte Events bereichern.

Für Joan Rodríguez de la Sierra, Sales und Marketing Director von Volcano Teide, «bedeutet die gastronomische Beratung von Erlantz Gorostiza bei „Abenddämmerung und Sterne“ ein zusätzliches Plus für jene Gäste, die sich für das exklusivste Erlebnis Teneriffas entscheiden. Wir sind davon überzeugt, dass wir dank der Beratung durch Erlantz aus „Abenddämmerung und Sterne“ auf dem Teide ein kulinarisches Erlebnis auf höchster Ebene machen werden.»

Bei „Abenddämmerung und Sterne“ von Volcano Teide wird der Sonnenuntergang im allerfeinsten Rahmen genossen. Inklusive sind das Seilbahnticket für die Auf- und Abfahrt außerhalb der gewöhnlichen Fahrzeiten; ein Glas Sekt der Kellerei Altos de Trevejos — eine der höchstgelegenen Spaniens —, um vom Aussichtspunkt Pico Viejo, auf 3.555 Metern Höhe, den spektakulärsten Sonnenuntergang Teneriffas zu genießen; ein Gourmet-Abendessen im typisch kanarischen Stil mit den besten Vulkan-Weinen, serviert von Mag Catering und nun vom einzigen Chefkoch der Kanarischen Inseln mit zwei Michelin-Sternen kreiert sowie die Sternbeobachtung mit einem leistungsfähigen Teleskop und Starlight-Führern, die den Gästen die Geheimnisse des Firmaments über Teneriffa erklären.

Wenige Monate vor Beginn der Zusammenarbeit mit dem Chefkoch Erlantz Gorostiza hatte das Unternehmen beschlossen, das Erlebnis für die Gäste des meistbesuchten Nationalparks Europas weiter zu verbessern. In diesem Rahmen soll der Seilbahn-Wartesaal erneuert werden, um dort Veranstaltungen aller Art auf höchstem Niveau zu präsentieren und eine Videowand installiert werden, auf die spektakuläre Bilder des Parks projiziert werden.

www.telefericoteide.com

Asiatische Aromen im Dinarobin

Das neue UMAMI Restaurant serviert Fusion Cuisine

Im Beachcomber Dinarobin Hotel Golf & Spa in Mauritius hat mit dem Umami ein neues Restaurant eröffnet. Gäste genießen ab sofort asiatische Fusion Küche in einem modernen Interieur. Umami heißt übersetzt „angenehm, herzhafter Geschmack“ und ist ein einer der fünf etablierten Grundgeschmacksarten in Japan (zusammen mit süß, sauer, bitter und salzig), die im frühen 20. Jahrhundert entdeckt wurden.

Die umfangreiche und abwechslungsreiche Speisekarte des Restaurants bietet eine gute Balance zwischen kalten und warmen Speisen. Sie wurde in Kooperation mit einem Küchenchef der bekannten japanischen Edelrestaurantmarke Nobu entwickelt, DIE Referenz in Bezug auf japanischen Küche im neuen Stil. Das Menü umfasst auch unverwechselbare südamerikanische Einflüsse, die sich in Gerichten wie Tapas und Tacos widerspiegeln.

Das neue Interieur-Design trägt zum kulinarischen Erlebnis bei. Eine elegante, massive Holztür öffnet sich zum Essbereich, in dem sich trendige Möbel harmonisch mit edlen Materialien wie Holz und Stein mischen. Eine offene Küche ermöglicht es Gästen, die Köche bei der Zubereitung der Spezialitäten zu beobachten. Außerdem verfügt das Restaurant über einen separaten Bereich, in dem die Gäste eine Mahlzeit in intimer Atmosphäre genießen können. Der herzliche und aufmerksame Service, Kennzeichen aller Beachcomber Hotels, macht das Abendessen zu einem besonderen Erlebnis.

Das Dinarobin Hotel Golf & Spa begeistert mit seiner eindrucksvollen Lage im Südwesten von Mauritius, am Fuße des Berges Le Morne. Als Fünf-Sterne-Resort bietet es seinen Gästen ausschließlich Suiten, die für Paare und Familien gleichermaßen geeignet sind. Zu den Markenzeichen des Resorts gehören ein tadelloser Service, eine hervorragende Küche und ein Clarins-Spa, das auf der Insel berühmt ist. Gäste können alle Angebote des benachbarten Schwesterhotels Paradis Hotel & Golf Club genießen, haben also Zugang zu zahlreichen weiteren Einrichtungen und insgesamt acht Restaurants.

www.beachcomber-hotels.com

Wilco Berends

Nach dem großen Erfolg der ersten Heavenly Rembrandt Veranstaltung im letzten Jahr, schließen sich der Rembrandt Tower Boardroom und das Rembrandt Haus Museum erneut für ein außergewöhnliches Kultur-Erlebnis zusammen. Vom 21. September bis zum 4. Oktober – Rembrandts Todestag – gastiert Heavenly Rembrandt im Dachgeschoss des Rembrandt Towers in Amsterdam. Dinner Gäste dieses kurzeitigen Kulturrestaurants können inmitten einer Auswahl von Reproduktionen der Aktstudien Rembrandts und seiner Schüler ein Michelin prämiertes Menü sowie einen einzigartigen Ausblick auf die niederländische Hauptstadt genießen. Souschefs von fünf Michelin-prämierten Restaurants der Niederlande stellen gemeinsam mit dem ebenfalls Michelin-gekrönten Starkoch Wilco Berends (Restaurant “De Nederlanden”) die fünf Gänge des Menüs zusammen. Die ausgestellten Aktstudien fungieren dabei als exklusive Vorschau der Ausstellung „De Naakte Waarheid. Tekenen naar naaktmodellen in Rembrandts tijd’“ (Die nackte Wahrheit: Zeichnung von Akt-Modellen zu Rembrandts Zeiten), die Besuchern ab 2016 im „Museum het Rembrandthuis“ in Amsterdam offen steht.

An Heavenly Rembrandt 2015 sind folgende Souschefs beteiligt: Danny Biesot vom Restaurant „De Basiliek“ in Hardewijk, Tommy Janssen, der das Restaurant „De Burgemeester” in Linschoten repräsentiert, Niels van Dooijeweert vom Restaurant „Het Koetshuis“ in Bennekom, Frank Bakkenes vom Restaurant „Vrienden van Jacob“ in Santpoort-Noord und Otto Genz, der das Restaurant „De Nederlanden“ in Vreeland vertritt. Wilco Berends erklärt: „Wie im letzten Jahr wird Heavenly Rembrandt 2015 ein einzigartiges kulinarisches Erlebnis. Jeder Souschef ist für einen der fünf Gänge verantwortlich und wird ein Gericht zusammenstellen, das von dem Werk und dem Leben Rembrandts und seiner Schüler inspiriert wurde.“

Kontroverse Aktstudien
Während Heavenly Rembrandt 2015 werden elf Aktstudien von Rembrandt und seinen Schülern ausgestellt. Die Studien stellen eine Vorschau auf „De Naakte Waarheid“ (Die nackte Wahrheit) dar, eine Ausstellung mit etwa 80 Aktportraits von Rembrandt, seinen Schülern und seinen Zeitgenossen. Es ist das erste Mal, dass eine derart hohe Anzahl von Aktportraits gemeinsam gezeigt wird. Die Ausstellung findet vom 12. Februar bis 14. Mai 2016 im Amsterdamer „Musum het Rembrandthuis“ statt, Rembrandts Wohnort von 1639 bis 1658. Rembrands Aktstudien sorgten damals für großes Aufsehen, da Rembrandt im Gegensatz zu anderen Künstlern der Zeit eine realistische Darstellung seiner männlichen und weiblichen Modelle anstrebte. Ein Kurator des „Museum het huis“erklärt im Zuge jedes Heavenly Rembrandt 2015 Dinners die ausgestellten Akt-Studien.

Auf den Spuren des letzt-jährigen Erfolgs
Das erste Heavenly Rembrandt Erlebnis in 2014 stellte sich als großer Erfolg heraus. Bekannte holländische Persönlichkeiten ließen sich die ungewöhnliche Kombination aus Kunst und Gastronomie ebenso wenig entgehen wie die vielen lokalen und internationalen Gäste. Alexandra Hutter, Gründerin und Direktorin des Rembrandt Tower Boardrooms erklärt: „Die Reaktionen auf Heavenly Rembrandt letztes Jahr waren überwältigend. Die Beteiligung von fünf verschiedenen Michelin-Star Restaurants, die durchdachte Zusammenstellung des Menüs, und die Ausstellung symbolisiert auch in diesem Jahr wieder eine einzigartige Zusammenarbeit auf die wir sehr stolz sind. Wir freuen uns darauf!”

Vorabreservierung nötig
Heavenly Rembrandt steht jedem offen, aber eine Vorabreservierung über die Website ist verpflichtend. Der Preis dieses exklusiven Kultur-Dinners liegt bei € 225 pro Person und beinhaltet einen Willkommensempfang mit Champagner und Canapés, ein Amuse Bouche, ein luxuriöses Fünf-Gänge-Menü, passende Weinpaarung zu jedem Gang, Kaffee, Tee und Konfekte. € 30 des Essenspreises gehen an das Rembrandt Haus Museum um den Kauf eines Kunstwerks von einem Schüler Rembrandts zu unterstützen. Das Original-Werk, das im Studio des Rembrandt Hauses entstand, wird ebenfalls während Heavenly Rembrandt ausgestellt.

www.rtboardroom.nl/en/event/heavenly-rembrandt/

Genuss-Feuerwerke von Tirol bis Tokio

Kulinarische Events im Alpenresort Schwarz sorgen für einzigartige Geschmacksmomente

Das Tiroler Alpenresort Schwarz würzt den Urlaub mit herausragenden Gourmet-Highlights. Mit seiner Kulinarik und seinen hochkarätigen Köchen begeistert das Fünf-Sterne-Resort täglich mit international inspirierter Kochkunst auf der Basis hochwertiger Produkte aus der Region. In Zukunft wird das Hotel auf dem sonnenverwöhnten Mieminger Plateau nun verstärkt demonstrieren, wie gut die Schwarz-Gourmetküche mit der Vollwert-Ernährung harmoniert. Außerdem können sich die Gäste auf verschiedenste kulinarische Events freuen – mit außergewöhnlichen Koch-Stars unterschiedlichster Stilrichtungen. Für feinste korrespondierende Weine ist selbstverständlich gesorgt.

Kult-Küche im Restaurant Greenvieh
„Tirol – Bayern – Tokio“ ist das Motto eines exklusiven Drei-Länder-Gourmet-Happenings am 23. September 2015: Greenvieh-Küchenchef Toni Woertz hat dazu zwei außergewöhnliche Kochexperten geladen: den bayerischen Bio-Wagyu-Züchter und Food-Stylisten Lucki Maurer, der edelstes japanisches Rindfleisch züchtet und zubereitet, sowie Teppanyaki-Meister Xiao Wang – gefeiert für spektakuläres Front-Cooking auf der heißen Grillplatte. Die Gäste erwartet ein sechsgängiges Menü inklusive Aperitif und Weinfolge, ein Ausnahme-Erlebnis für alle Sinne.

Beim „Wein- und Gourmetabend“ am 26. September 2015 mit Clemens Strobl & Robert Zweytick steht höchster Genuss an erster Stelle. Die renommierten Winzer produzieren edelste und authentische Weine von bester Qualität. Gekrönt wird das Erlebnis von einem passenden Sechs-Gang-Gourmetmenü – gezaubert von Küchenmeister Mario Walch.

Herzhaft-authentisch-italienisch wird es dann am 7. November 2015. Beim „Toskanischen Abend“ präsentiert Greenvieh-Chef Toni Woertz Produkte der berühmten Fattoria La Vialla aus der Toskana. Die Fattoria ist ein traditionsreicher Familienbetrieb, der Landwirtschaft seit vielen Jahren konsequent nach biologisch-dynamischen Richtlinien betreibt. Dolce Vita mit gutem Gewissen, das schmeckt man. Ein fünfgängiges Menü inklusive Aperitif und Weinfolge wird die Gäste begeistern.

Schwarz VollerWERTE
Alpenresort Küchenchef Mario Walch, der einen Großteil der Produkte bei Landwirten und Lieferanten direkt aus der Umgebung bezieht, integriert die Grundlagen der Vollwert-Ernährung in Zukunft vermehrt in seine Schwarz-Gourmetküche. So setzt er noch deutlicher auf regionale und saisonale Zutaten der Gerichte, um den Gästen ein Höchstmaß an Vitaminen, Antioxidantien, Mineralien und Spurenelementen zu bieten. Dazu gehört außerdem ein höherer Anteil an Frischkost genauso, wie der bedachte Einsatz von Fleisch, Fisch und Eiern in bester Qualität.

Unter der Devise „Genussvoll tauschen“ wird anstatt Vollkorngetreide Weißmehl für eine ausgewogene Ballaststoffzufuhr verwendet, native kaltgepresste Öle ersetzen Industriefette und Speisen werden mit Honig und frischem Obst statt raffiniertem Zucker gesüßt.

www.schwarz.at/

Porsche für Lufthansa First Class

Passagiere der Lufthansa First Class sowie Lufthansa-Private-Jet-Gäste können die Wartezeit bis zum nächsten Abflug mit einem besonderen Erlebnis verbinden: Mit einer Spritztour im Porsche 911 oder Panamera durch München, das Voralpenland oder Niederbayern. Das Porsche First Class Erlebnis können alle Passagiere der Lufthansa, Swiss oder Austrian Airlines, Lufthansa HON Circle Member oder Lufthansa-Private-Jet-Gäste nutzen, die im Besitz einer für den betreffenden Tag gültigen First-Class-Bordkarte sind. „Mit der Lufthansa First Class bieten wir unseren Kunden Reisen auf höchstem Niveau. Dazu passt das exklusive Angebot von Porsche, das die Wartezeit bis zum Abflug zu einem luxuriösen Erlebnis macht“, sagt Thomas Klühr, Mitglied des Lufthansa Passagevorstands Finanzen & Hub München.

Und so funktioniert’s: Der Lufthansa First Class Personal Assistant nimmt Reservierungen in der First Class Lounge entgegen und arrangiert die Anmietung. Fluggäste können das Angebot vorab online buchen oder sich spontan vor Ort entscheiden, sofern das Angebot verfügbar ist.

Zurück am Flughafen startet die First-Class-Flugreise wie gewohnt. Von der First Class Lounge bringt eine Limousine die Passagiere bei Vorfeldpositionen direkt zum Flugzeug. An Bord genießen First-Class-Gäste Menüs berühmter Sterneköche und eine prämierte Auswahl an Weinen. Ein zwei Meter langes Bett ermöglicht entspanntes Reisen.

Das Porsche First Class Erlebnis ist neben München bereits am Flughafen Frankfurt buchbar. Unter LH.com/porsche oder +49 6171 68 1377 kann der gewünschte Porsche reserviert werden.

Die 3-Stunden-Anmietung inklusive 150 Kilometer, Benzin und Versicherung kostet 99,11 Euro (Mehrkosten pro km: 0,99 Euro, Selbstbehalt 1.500 Euro).

Neue Studie zeigt die Reisetypen der Zukunft

Bis 2030 werden sich sechs Reisetypen herausbilden – Die von Amadeus in Auftrag gegebene Studie wurde von der Future Foundation erarbeitet, einer auf globale Verbrauchertrends spezialisierten Unternehmensberatung – Die Ergebnisse basieren auf Interviews mit führenden Zukunftsforschern, Experten der Reisebranche und Reisenden aus aller Welt

Bis zum Jahr 2030 werden jedes Jahr mehr als 1,8 Milliarden Menschen internationale Reisen unternehmen – allerdings werden ihre Motive und ihr Reiseverhalten grundlegend anders aussehen als heute. Die neue Amadeus Studie „Future Traveller Tribes 2030: Die Reisenden von morgen verstehen“ stellt die Reisetypen der Zukunft und ihre Charakteristika vor.

So werden bis zum Ende des nächsten Jahrzehnts einige Reisende ihr Ziel und die Reiseart daran ausrichten, wie gut sich dies in den sozialen Netzwerken teilen und wieviel Kapital sich daraus für ihr Online-Image generieren lässt. Eine andere Gruppe von Reisenden möchte es so einfach wie möglich haben und ihre Reisen nicht selbst organisieren, sondern über Dienstleister. Gleichzeitig bildet sich eine hedonistisch geprägte Gruppe von Reisenden heraus mit dem Wunsch nach maximal genussvollen und ultimativen Erlebnissen.

Die große Studie „Future Traveller Tribes 2030“ identifiziert die verschiedenen Persönlichkeiten der Reisenden und die Bereiche der Reisebranche, die sich in den nächsten 15 Jahren weiter entwickeln und an Bedeutung gewinnen werden.

Die Studie, die eher einem psychografischen und weniger einem demografischen Ansatz folgt, baut auf den Verbraucherforschungs-Prognosen der Future Foundation auf und beschreibt sechs verschiedene Reisetypen:

Social Capital Seekers (die Selbstdarsteller im Netz) werden ihre Reisen fast ausschließlich nach dem Gesichtspunkt der Online-Sichtbarkeit strukturieren und sich bei ihren Reiseentscheidungen stark auf Bewertungen und -Empfehlungen im Netz verlassen. Ein ganz neuer Markt wird auf der Basis von „Klout*-optimierten Reisen“ entstehen, das heißt mit Reisen, die bewusst auf ihre Online-Wirkung hin ausgesucht sind.

Cultural Purists (die Kulturpuristen) suchen nach Reisen, auf denen sie ganz in andere Kulturen eintauchen können, auch wenn das nicht immer bequem ist. Je authentischer das Erlebnis, desto größer das Urlaubsvergnügen.

Ethical Travellers (die Reise-Ethiker) werden ihre Reisepläne auf moralischer Grundlage schmieden, zum Beispiel um die CO2-Bilanz oder das Leben anderer Menschen zu verbessern. Sie sind sehr improvisationsfreudig und bereit, ihre Reise durch Freiwilligenarbeit, die Unterstützung lokaler Gemeinden oder ökologisch nachhaltige Aktionen zu ergänzen.

Simplicity Searchers (die Schnörkellosen) werden paketierte Reiseleistungen bevorzugen. Sie streben danach, ihren Aufwand für die Reiseorganisation so gering wie möglich zu halten. Für diesen Reisetyp ist der Urlaub ein begrenztes zeitliches Gut im Leben, das sie in Sicherheit und mit Vergnügen genießen möchten.

Obligation Meeters (die Pflicht-Reisenden) reisen aus bestimmten Gründen – ob privat oder geschäftlich – und unterliegen deshalb sowohl zeitlichen als auch budgetären Zwängen. Sie bevorzugen intelligente technische Lösungen, die ihnen das Reisen erleichtern.

Reward Hunters (die Reise-Hedonisten) sind ausschließlich auf den Reisegenuss fixiert. Viele sehnen sich nach einer ultimativen Belohnung oder einem unverzichtbaren Premium-Erlebnis, als Wiedergutmachung für ihren großen Zeit- und Energie-Einsatz im Arbeitsleben.

„Wir können die Leistungen der Reisebranche der vergangenen 15 Jahre in Sachen Innovation, Kosten und Auswahl für die Reisenden gar nicht hoch genug einschätzen“, sagt Julia Sattel, Senior Vice President Airline IT bei Amadeus. „In den kommenden 15 Jahren werden sich diese Veränderungen weiter beschleunigen. Das Verständnis der entstehenden Reisetypen ist für Anbieter, Einkäufer und Verkäufer von Reisen in den kommenden Jahren überlebenswichtig: Sie müssen sicherstellen, dass sie bereits heute die richtigen Investitionsentscheidungen treffen, und sie müssen dem Trend zur Individualisierung begegnen – der größer ist als jemals zuvor und die gesamte Reisekette umfasst.“

„Unsere Untersuchung zeigt nicht nur, dass Reisende im Jahr 2030 ganz andere Erlebnisse wünschen werden als im Jahr 2015, sondern auch, dass die Menschen ihre Reisen auf andere Art organisieren und buchen sowie die Branche auf neue Weise nutzen werden“, fügt Nick Chiarelli hinzu, Director der Future Foundation. „In den nächsten 15 Jahren wird der Wunsch, Reise-Erfahrungen mit anderen zu teilen, zu einem Grundbedürfnis. Damit steigt der Einfluss der geteilten Erlebnisse auf die Reise-Inspiration und die Einkauftrends. Die Verbraucher in den Industrieländern nähern sich dem post-materiellen Zeitalter. Daher werden vor allem Erfahrung und an zweiter Stelle Fragen der Umwelt- und Gesellschaftsethik in den Mittelpunkt rücken und bedeutenden Einfluss auf Reiseauswahl und -verhalten haben.”

Die Studie steht unter www.amadeus.com/tribes2030 zum Download bereit. Dort können Reisende auch feststellen, zu welchem der sechs „Traveller Tribes“ sie gehören. Im Sommer 2015 wird Amadeus dort eine zweite, ergänzende Studie von Frost & Sullivan veröffentlichen, die der Frage nachgeht, wie die Reisebranche auf die spezifischen Bedürfnisse und das individuelle Kauf- und Buchungsverhalten der sechs Reisetypen eingehen kann, wie sie in „Future Traveller Tribes 2030“ beschrieben werden.

Dirk Hoberg

Der Zwei-Sterne-Koch Dirk Hoberg tauscht Bodensee gegen Gardasee und bereitet Gästen im Aqualux Hotel in Bardolino ein deutsch-italienisches Gourmet-Erlebnis

Starköche am Gardasee! Am 28. April gastiert Dirk Hoberg im Aqualux Hotel in Bardolino. Das Klimahotel begrüßt den renommierten Sternekoch im Rahmen der Eventreihe Fish&Chef, einer kulinarischen Veranstaltungswoche, bei der Star-Köche aus traditionellen Produkten der Gardasee-Region ausgefallene Leckereien zaubern. Dafür stellen ausgewählte Hotels rund um den Gardasee den Meisterköchen ihre Küchen zur Verfügung, in denen diese ihr Können unter Beweis stellen. Die Zutaten: frischer Gardaseefisch, Olivenöl von lokalen Produzenten, Käse aus San Zeno di Montagna und weitere Delikatessen aus den Regionen Trentino, Lombardei und Venetien – begleitet von ausgezeichneten regionalen Weinen.

Auch das Aqualux Hotel in Bardolino öffnet seine Tore für solch einen kulinarischen Abend. Eigens für alle Fish&Chef-Gäste hat das Klimahotel ein ganz besonderes Gourmet-Angebot zusammengestellt: Feinschmecker verbringen den Abend des 28. Aprils im Hotelrestaurant des Aqualux und genießen die Kreationen des Zwei-Sterne-Kochs Dirk Hoberg, Chef de Cuisine im Restaurant Ophelia des Riva Hotels in Konstanz. Während der angesehene Sternekoch sonst Speisen mit Blick auf den Bodensee zaubert, lässt er sich an diesem Abend ganz auf die regionale Küche des Gardasees ein.

Das Angebot des Auqalux Hotels kostet inklusive Dinner, einer Übernachtung im Doppelzimmer, Nutzung des Spabereiches und kleiner Überraschungen ab 153 Euro. An den fünf anderen Abenden vom 22. April bis zum 29. April verwöhnen die Starköche Moreno Cedroni, Alessandro Gavagna, Elio Sironi, Nicola Portinari und Marco Sacco ihre Gäste. Weitere Informationen zu dem Event unter www.fishandchef.it

IMEX CHARITY COOKING 2015

MITKOCHEN FÜR DAS OBDACHLOSENHEIM „LICHTBLICK“ AM VORTAG DER IMEX
Anmeldung ab sofort möglich

„Kochen mit Spaß für die gute Sache“ – so heißt es bald wieder für eine Gruppe von internationalen IMEX-Besuchern und Ausstellern, die am Montag, den 18. Mai, am Tag vor Messebeginn im Rahmen des „IMEX Charity-Cooking@Lichtblick“ in Frankfurt gemeinsam schnippeln, panieren und verzieren.

„Die gute Sache“ – das ist der Verein „Lichtblick e.v.“ rund um die Ordensschwester Sigrid, die sich bereits seit Jahrzehnten in Frankfurt und Umgebung für Obdachlose engagiert. Mit grösstem persönlichem Einsatz hat sie es geschafft, vielen Obdachlosen eine neue Heimat zu geben. Ihr „Haus Lichtblick“ an der Eschersheimer Landstrasse in Frankfurt ist ein regelrechtes Vorzeigeobjekt.

Der unternehmerischen Verantwortung gerecht werden
Die IMEX unterstützt den Verein bereits seit 2012 im Rahmen der eigenen CSR-Strategie (Corporate Social Responsibility) durch eine Fundraising-Initiative. Die daraus resultierende Geldspende konnte im letzten Jahr für einen Bootsausflug auf dem Rhein verwendet werden, an dem die Bewohner des Heimes viel Spaß hatten.
Etwas zurück zu geben in die Community – das ist das Ziel, das die IMEX mit ihren „Giving-Back Projekten“ wie diesem verfolgt. Neben diesem CSR-Projekt organisiert die IMEX auch in Las Vegas im Rahmen der IMEX America jährlich verschiedene „Giving-Back Events“.

Emotionales Erlebnis für die Teilnehmer
Die IMEX hat sich bewusst dafür entschieden – neben der jährlichen Geldspende – auch ein persönliches Erlebnis für die Teilnehmer zu kreieren. So öffnet der „Blick hinter die Kulissen“ und der Besuch des „Hauses Lichtblick“ den Teilnehmern oftmals ganz neue Perspektiven und gibt Einblicke, die zum Nachdenken anregen.

Dank an die Sponsoren
Wie bereits in den Vorjahren wird das Sheraton Frankfurt Congress Hotel alle Zutaten und die Dekoration spenden. Zudem leitet ein Profikoch des Hotels das Charity-Cooking Team an und unterstützt tatkräftig.

Bereits zum zweiten mal ist auch das GCB German Convention Bureau als „Badge-Back-Sponsor“ dabei – die Einnahmen der „Badge-Back“ Fundraising-Initiative kommen u.a. auch dem „Haus Lichtblick“ zugute.

Mitmachen erwünscht!
Das „Giving-Back Programm“ 2015 findet am Montag, den 18. Mai 2015 von 11:00h bis 14:30h in Frankfurt im Haus „Lichtblick“ statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Wer mitmachen möchte bei diesem Charity-Projekt kann sich ab sofort anmelden: cooking@imexexhibitions.com