Service-Oase Deutschland

Strahlende Gewinner bei der ersten Verleihung der „Service-Oase
Deutschland“ am 17. Oktober 2005 in Essen

Mit der Vergabe der „Service-Oase Deutschland“ ruft American
Express einen neuen und in Deutschland bisher einzigartigen
Gastronomie-Preis ins Leben. In Kooperation mit dem Varta-Führer ist
am 17. Oktober bei der offiziellen Preisverleihung im Colosseum
Theater in Essen erstmals die Auszeichnung „Service-Oase Deutschland“
in Gold, Silber und Bronze vergeben worden. Die Preisträger nahmen im
Rahmen eines festlichen Abends den Publikumspreis entgegen.

American
Express hatte per Internet alle Restaurantbesucher Deutschlands dazu
aufgerufen, ihren persönlichen Favorit in Bezug auf Service und
Wohlbefinden in drei unterschiedlichen Preiskategorien zu nominieren.

Vom Gourmet-Tempel bis zur bodenständigen Gaststätte – alle hatten
die gleiche Chance, mit der „Service-Oase Deutschland“ in Gold,
Silber oder Bronze von American Express ausgezeichnet zu werden. Wer
sich in Zukunft mit diesem Qualitätssiegel schmücken kann, das
entschieden die Gäste. Allgemeine Sympathie-Faktoren wie
Aufmerksamkeit, Freundlichkeit und die Bereitschaft des Personals,
auf die individuellen Wünsche der Gäste einzugehen, waren hier
entscheidend. Auf einer eigens für den Wettbewerb eingerichteten
Internetsite wurden die Favoriten der drei Kategorien ermittelt.


Zur
Kategorie I zählen Restaurants, in denen man für Hauptspeisen und
Getränke für zwei Personen in der Regel weniger als 40 Euro bezahlt,
zur Kategorie II zwischen 40 Euro und 79,99 Euro. In Kategorie III
darf der Restaurant-Besuch für zwei Personen mehr als 80 Euro kosten.

Jeder Teilnehmer konnte seinen Restaurant-Tipp für jede der drei
Kategorien abgeben, wobei nur in Deutschland ansässige Restaurants
zur Wahl standen.

Nach sechs spannenden Wochen standen die Preisträger fest.
Insgesamt zehn Restaurants wurden auf der festlichen Gala im Essener
Colosseum Theater ausgezeichnet. Vice President Global Establishment
Services, Carola Paschola, hob bei der Verleihung die
Verbraucherfreundlichkeit des Preises hervor. „Mit Hilfe der American
Express „Service-Oase Deutschland“ können Restaurantbesucher
zukünftig mit einem Blick bereits an der Eingangstür erkennen, dass
sie ein ganz besonders kundenfreundliches Gasthaus betreten.“

Unter den ca. 500 Gästen im Colosseum Theater war reichlich
„kulinarische Prominenz“; unter anderen verfolgten die Sterneköche
Lothar Eiermann (Schloss Friedrichsruhe), Hans Stefan Steinheuer
(Steinheuers Restaurant), Jörg Sackmann (Gourmetrestaurant
Schlossberg), Claus-Peter Lumpp (Bareiss), Sven Elverfeld (Aqua) und
Thomas Bühner (La Table) die Preisverleihung. Über die American
Express „Service-Oase Deutschland“ in Gold freuten sich die Teams der
Weinstube Viertelesschlotzer aus Stuttgart (Kategorie I), des
Gasthauses Stappen aus Korschenbroich (Kategorie II) und des
Restaurants Zur Traube aus Grevenbroich (Kategorie III). Für wahre
Gaumenfreuden sorgte an diesem Abend die vielfach ausgezeichnete
Küche der Résidence aus Essen-Kettwig unter der Leitung von Berthold
Bühler und Henri Bach.

Mit der Auslobung der „Service-Oase Deutschland“ in Gold, Silber
und Bronze hat American Express einen in Deutschland einzigartigen
Publikumspreis ins Leben gerufen. Für die Restaurants bietet sich die
Möglichkeit ihren Service und ihre Gastlichkeit herauszustellen und
mit einem Gütesiegel honorieren zu lassen. „Die Service-Oase
Deutschland wollen wir als Qualitätsmotto bekannt machen, denn gutes
Essen ist nicht allein entscheidend für einen schönen
Restaurantbesuch. Der Wohlfühlfaktor wird stark durch den Service
eines Hauses geprägt“, so Gabriele Meichsner, Chefredakteurin des
Varta-Führers. Gemeinsam mit dem Varta-Führer plant American Express
die Preisverleihung regelmäßig alle zwei Jahre stattfinden zu lassen
und die „Service-Oase Deutschland“ als feste Auszeichnung zu
etablieren.

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.