Matthias Szypryt: Sieger „De Kuyper Cup“

Am 10. September fand im „Hotel Atlantic Kempinski Hamburg“ das deutsche Finale zum internationalen De Kuyper Cup 2007 statt.

Das Who is Who der deutschen Barszene – beispielsweise aus dem Tijuana Cafe in München, der Bar Alexander Köln und dem Tarantella in Hamburg – trat an, um seine Cocktail-Innovationen zu präsentieren. Eine hochkarätige Jury aus erfahrenen Profi-Barkeepern, Gastronomiespezialisten und Redakteuren der Fach- und Foodpresse bewertete die Kreationen nach Kreativität, Geschmack, Dekoration und fachmännischer Zubereitung.

Sieger des deutschen Finales wurde Matthias Szypryt aus der Vox Bar des Grand Hyatt Hotels in Berlin. Seine Kreation „Bohéme“ besteht aus De Kuyper Sour Rhubarb, Finsbury Platinum, Pulco Limette, Zucker, frischen Gurkenscheiben, einem Dash Frothee sowie einem Splash Soda und überzeugt in allen Kriterien: Er ist ein „Fancy-Drink“ mit maximal sieben Zutaten, 50 % der verwendeten Zutaten sind De Kuyper Liqueure und er wurde innerhalb von zehn Minuten perfekt gemixt.

De Kuyper Cup – Wettbewerbsmodus
Zum zweiten Mal rief der niederländische Liqueur-Spezialist De Kuyper zum internationalen De Kuyper Cup auf. Der Einladung folgte auch Deutschland: Borco-Marken-Import, Deutschland-Importeur der De Kuyper Liqueure, initiierte den nationalen Barkeeperwettbewerb. Nach sechs Qualifikations-Wettbewerben in Berlin, München, Hamburg, Köln, Stuttgart und Dresden wurde der nationale Sieger im deutschen Finale am 10. September in Hamburg ermittelt. Mit weiteren Finalisten aus 18 Ländern wird am 20. September der internationale Wettkampf in Rotterdam, der Heimat von De Kuyper, ausgetragen.

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.