Messer Gabel Scheren Markt

Scharfe Sachen in historischer Gesenkschmiede in Solingen

5. und 6. November, jeweils 10-17 Uhr im Rheinischen Industriemuseum Schauplatz Solingen

Auf 2000 Quadratmetern zeigen am 5. und 6. November 2005 mehr als 20 Solinger Firmen im historischen Ambiente der Gesenkschmiede Hendrichs Solinger Schneidwaren vom Feinsten. Das Sortiment reicht von ausgefallenen Designprodukten über hochwertige Bestecke und Manikürartikel bis hin zu Taschen- und Prof-Küchenmessern.

Solingen – ein weltweit bekanntes Synonym für Schneidwaren, für Qualität. Bereits seit mehr als 700 Jahren werden hier Klingen, Messer, Gabeln und Scheren produziert. Jahrhundertlange Erfahrung, handwerklich geprägtes Qualitätsbewusstsein und modernste Produktionstechnologie sind hier eine Symbiose eingegangen, die Solingen noch heute als unbestrittenes Weltzentrum der Branche kennzeichnen. Neben hoch automatisierten Massenproduzenten, die Qualität in großen Stückzahlen mit neuester Technologie erzeugen, stehen Betriebe, die traditionelle Handwerksarbeit mit modernstem Design vereinigen.

Seit 2001 findet der Markt in den historischen Hallen des Rheinischen Industriemuseums – unterstützt durch die Stadt Solingen – statt. Die teilnehmenden Firmen haben sich er im Solingen-Gesetz festgeschriebenen Qualitäts-Philosophie verpflichtet und zeichnen sich allesamt durch ein außerordentlich kreatives Engagement aus. Die vorwiegend kleinen und mittleren Betriebe repräsentieren das gesamte Leistungsspektrum der Schneidwarenindustrie. Sie sehen den MesserGabelScherenmarkt als ein Forum zur Förderung des Qualitätsgedankens.

Auch das Rheinische Industriemuseum ist Teil dieses Produktionssystems. Wie in einer Original-Fabrik werden hier zu Demonstrationszwecken Scherenrohlinge produziert, die in anderen Solinger Betrieben zu fertigen Scheren verarbeitet werden. Die 1986 vom Landschaftsverband Rheinland übernommene Gesenkschmiede Hendrichs ist als authentisch erhaltenes Solinger Industriedenkmal bestens geeignet, die Industriekultur der Region spannend zu präsentieren.

Am: Samstag und Sonntag, den 5. und 6. November 2005

Um: jeweils 10 – 17 Uhr

IM: Rheinischen Industriemuseum Schauplatz Solingen

Merscheider Straße 289-297, 42699 Solingen

Eintritt: 3 €; Familienkarte: 6 €

Informationen für Besucher
kulturinfoRheinland

Tel.: 01805-743465 (0,12 € / Min.)

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
0 (0 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.