tour de menu gusto

Die kulinarische Menüreise “tour de menu gusto” läuft bis 13.10. 2013 – neben Restaurants aus Düsseldorf tischen auch Küchenteams aus Haan, Hilden, Korschenbroich, Krefeld, Mettmann, Monheim, Solingen und Willich ihre Menüs auf.

In den Themenkategorien „Duft der weiten Welt“, Förster´s Liebling“, „Heimisches Glück“ und „Perle des Ozeans“ werden Sie mit einfallsreichen Menükreationen verwöhnt. Vom exquisiten Sternerestaurant, trendigen Stadtteilrestaurant bis hin zum gemütlichen Landgasthof präsentiert sich wieder einmal bei der Tour eine große Bandbreite der lokalen Gastronomie.

Zusätzlich zu den lukullischen Highlights, die die kulinarische Menüreise bietet, gibt es auch dieses Jahr wieder zusätzliche Partner, die die Tour mit unterschiedlichen Aktionen unterstützen: Die Hotelgruppe der lti hotels ist erstmalig im Herbst als Partner und Sponsor für die Feinschmecker der Tour dabei und fungiert neben der Bereitstellung der Sonderverlosung nun auch bei der Herbsttour erstmalig als Namensgeber. Als regionaler Wasserpartner der Gastronomie unterstützt die Haaner Felsenquelle auch in diesem Jahr die Tour und verleiht der Sonderauszeichnung für die Servicekräfte – dem Haaner Service Award – ihren Namen. In einigen Restaurants erwartet Sie eine besondere Überraschung von König Pilsener. Und auch die Aktion „Mamma Mia Marschal“ hat mittlerweile einen festen Platz in der lti hotels tour de menu gusto. Moderatorin Tanja Marschal von Anntenne Düsseldorf testet wieder die verschiedensten Menüs und wird ihre Bewertung täglich live im Radio sowie in ihrem Internetblog auf www.antenneduesseldorf.de preisgeben. Die Privatbrauerei Erdinger Weißbräu ist auch 2013 Partner und stellt u.a. attraktive Preise für die Verlosung zur Verfügung.

Doch nicht nur die Restaurants haben die Möglichkeit auf den Sieg, sondern auch Sie als Gast der Tour haben die Chance auf einen der 25 attraktiven Preise. Auf dem lti hotels Gourmet-Pass können Sie das getestete Menü in den Kriterien „Preis/Leistung“, „Qualität“ und „Service“ bewerten sowie die beste Servicekraft, die mit dem Haaner Service-Award ausgezeichnet wird, auswählen. Schon ab einem besuchten Restaurant haben Sie die Chance attraktive Preise zu gewinnen und so winkt als erster Preis z.B. eine Übernachtung in einer Suite des Hyatt Regency Düsseldorf inkl. Frühstück und Nutzung des hausinternen Rive Spa & Fitness.

Alle Feinschmecker, die in den 26 Tagen zugleich acht verschiedene Menüs der lti hotels tour de menu gusto verspeist und bewertet haben, nehmen an einer attraktiven Sonderverlosung teil. Für diese Sonderverlosung stellt der Namensgeber lti hotels eines seiner 24 Hotels zur Verfügung und lädt den glücklichen Gewinner eine Woche lang in das lti Xanthe Resort & Spa****+ [inkl. Flug/Alles Inklusive] nach Side an die wunderschöne Türkische Riviera ein.

Teilnehmende Restaurants der lti hotels tour de menu gusto 2013:
Düsseldorf
[gu:s] | Altes Fischerhaus | AMANO Bar + Trattoria | Artiste | Bellissima Uno | Bocconcino |Brasserie „1806“ | Christen – Im Haus Litzbrück | D-TOWN | Die Ente | Die Kurve | Don Sancillo | Enzo im Schiffchen | Gallo Nero | Gatto Verde | Imerio | La Bora | La Castagnas | La Piazzetta | Le Bouchon | Le cheval blanc | Limoncello | NÖTHEL´s Restaurant | Pardo Bar | Positano | Ratatouille | Rossini | Saltimbocca | Sascha – Rotisserie & Bar | Teatro Più | Victorian |

Umland
Brasserie 904 [Mettmann] | Da Domenico [Hilden] | Fritz Essensart [Haan] | In Vino Veritas [Willich] | Landpartie im Fachwerk [Hilden] | Landwirtschaft [Willich] | Liedberger Landgasthaus [Korschenbroich] | Raphael’s [Monheim] | Schälte´s Fischrestaurant [Solingen] | Winkmannshof [Krefeld]|

daheim&unterwegs


 

Montag, 14.03.2011

  • 16.15 Uhr: Ihr Thema
  • 16.25 Uhr: Wir in NRW: 99 Lieblingsorte – Prinzipalmarkt in Münster
  • 16.45 Uhr: Service
    • 17.10 Uhr: Mein Daheim
    • 17.25 Uhr: fit und gesund – Tag 1 der Fastenwoche: Tipps und Anregungen für den richtigen Einstieg liefern die Heilpraktikerin Eike Grzonka und der Mediziner Dr. Günter Grzonka.

 

Dienstag, 15.03.2011

  • 16.15 Uhr: Ihr Thema
  • 16.25 Uhr: Wir in NRW: 99 Lieblingsorte – Die Zitadelle in Jülich
  • 16.45 Uhr: Service
    • 17.10 Uhr: Mein Daheim – Kreative Küche: Die Fasten-Suppe
    • 17.25 Uhr: fit und gesund: Tag 2 der Fastenwoche

Mittwoch, 16.03.2011

  • 16.15 Uhr: Ihr Thema
  • 16.25 Uhr: Wir in NRW: 99 Lieblingsorte – Das Lichtkunstmuseum Unna
  • 16.45 Uhr: Service
  • 17.10 Uhr: Mein Daheim: Karamellisiertes Feigenbrot mit Mandeln und Ziegenkäse von und mit Brotkünstler Bernd Armbrust
  • 17.25 Uhr: fit und gesund – Sprechstunde beim Hausarzt/Fastenwoche

Donnerstag, 17.03.2011

  • 16.15 Uhr: Ihr Thema
    • 16.25 Uhr: Wir in NRW: 99 Lieblingsorte – Schloss Burg in Solingen
    • 16.45 Uhr: Service
      • 17.10 Uhr: Mein Daheim – Balkon&Garten: Pflanzen schützen und stärken, mit Peter Behrens
      • 17.25 Uhr: fit und gesund – Fastenwoche

Freitag, 18.03.2011

  • 16.15 Uhr: Ihr Thema
  • 16.25 Uhr: Wir in NRW: 99 Lieblingsorte –  Das Hermannsdenkmal im Teutoburger Wald
  • 16.45 Uhr: Service
  • 17.10 Uhr: Mein Daheim – unterwegs: Nostalgie-Spaziergang durch Berlin und Besuch des Regierungsviertels
  • 17.25 Uhr: fit und gesund – Finale der Fastenwoche

  Moderation: Annika Wichmann und René le Riche

WDR Fernsehen, Mo-Fr,  16.15 bis 18.00 Uhr

Küchenmesser im Test

Kabel1, Donnerstag, 18.09., 17:45 – 18:45 Uhr

Küchenmesser im Test
Was ist zwischen 30 und 300 Euro das beste Messer? ‚Abenteuer Leben – täglich Wissen‘ hat Messermachern in Solingen über die Schulter geschaut, um die Unterschiede bei Klingen aus Keramik, Ceratitan oder Damast herauszufinden. Die Messer müssen auch getestet werden. Dafür hat sich Steffen Mezger (25), Küchenchef vom Restaurant ‚Bayerischer Hof‘, bereit er

Solicut Lagerverkauf in Solingen

Solicut schmiedet Partnerschaft mit gourmea

Es darf gehackt werden. Der gourmea Lagerverkauf in Solingen-Aufderhöhe und der Messerhersteller Solicut eröffnen am 8.03.2008 mit einem großen Event den offiziellen Solicut-Werksverkauf. „Wir erhielten über die letzten Monate am laufenden Band Kundenanfragen, erst recht nach dem Kochmesser-Testsieg bei Stiftung Warentest“ (siehe http://www.gourmet-report.de/artikel/14261/Stiftung-Warentest-testet-Kuechenmesser.html ) , so Kai Berger, geschäftsführender Gesellschafter bei Solicut und wie seine Produkte zu 100% Solinger. „gourmea vertritt genau die gleiche gehobene Qualitätsphilosophie wie wir, da lag unsere Zusammenarbeit nicht nur geographisch nah.“ Beim Eröffnungsevent werden die Spitzenköche Henk van den Born (früherer Leibkoch der niederländischen Königin) und Gregor Marx (vom Spitzenrestaurant „Alter Speicher“ in Solingen) die Messer schwingen und dabei vorführen, wie man mit dem richtigen Werkzeugen und Zutaten köstliche Speisen zaubern kann.

Der Lagerverkauf, betrieben von Bastian Jordan und nur 150 Meter vom Solicut-Betriebsgelände entfernt, hat sich bereits mit dem offiziellen Vertrieb von Jordan Olivenöl einen Namen gemacht und bietet den interessierten Kunden verschiedene weitere Produkte, die die Herzen passionierter Hobbyköche höher schlagen lassen. Alle Solicut-Produkte können vor Ort in die Hand genommen und ausprobiert werden.

Olivenöl als Pulver?

Wie es gemacht wird, können Sie am Samstag den 8.12.2007 live in Solingen im Lagerverkauf von „Jordan Olivenöl“ erleben. Gregor Marx vom Restaurant Alter Speicher in Solingen wird von 12:00 Uhr – 15:00 Uhr live zeigen wie aus flüssigem Jordan Olivenöl essbares Pulver gemacht wird. Natürlich darf dabei auch probiert werden. Gemeinsam mit dem benachbarten Lagerverkauf von „gourmea – Premium Genuss“ finden die ersten Probiertage statt. Oliver Neuhoff von der Kochschule Kochfest kocht Büffelmozarella-Ravioli mit Kyknos Tomatensugo und Spirit of Spice Gewürzen.

“ Jordan Olivenöl“ ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen und wurde von der seit 1989 auf der Insel Lesbos ansässigen Familie Rolf, Heidi und Bastian Jordan gegründet. Thomas und Doris Kerner die Eltern von Heidi Jordan und Großeltern von Bastian Jordan, leben ständig auf der Insel Lesbos und regeln den reibungslosen Ablauf vor Ort, in Griechenland. Drei Generationen, arbeiten also ständig für den Erfolg, von Jordan Olivenöl.

Mittlerweile beliefert die Familie einen Großteil der Spitzengastronomie in Deutschland. Köche wie Claus-Peter Lumpp, Stefan Steinheuer, Thomas Martin, Juan Amador oder Christian Lohse benutzen Jordan Olivenöl regelmäßig. Seit letztem Jahr kochen auch die ersten französischen Spitzenköche mit Jordan Olivenöl. Vom Spitzenkoch Michel Sarran aus Toulouse bis zu Jean-Pierre Vigato aus dem Relais und Châteaux Apicius in der rue d’Artois in Paris.

Mehr Infos zur Familie und zum Unternehmen unter:
http://www.jordanolivenoel.de

Scharfes aus der Klingenstadt Solingen

Am 28. und 29. Oktober dreht sich in der Gesenkschmiede Solingen – heute Sitz des Rheinischen Industriemuseums – alles um die weltberühmten Schneidwaren aus Solingen.

Auf einer Gesamtfläche von etwa 2.000 Quadratmetern zeigen 27 Solinger Betriebe im historischen Ambiente der ehemaligen Gesenkschmiede Schneidwaren vom Feinsten. Das Sortiment reicht vom Traditionsbesteck und preisgekrönter Designerware, Scheren, Maniküreartikeln bis hin zu Haushalts- und Küchenmessern.

Zu den bereits in den vergangenen Jahren vertretenen Ausstellern haben sich einige weitere mit interessanten und attraktiven Produkten hinzugesellt: Sie ergänzen das bestehende Angebot an Scheren, Bestecken und Taschenmessern. Die Neuheiten des kommenden Jahres werden ebenfalls präsentiert. Musikalische Begleitung wie kulinarische Genüsse runden das Programm ab. Einen zusätzlichen Reiz bietet die Ausstellung „Starke Marken“: sie gibt einen Einblick in die Leistungsfähigkeit und Traditionen der Region.

„Das Interesse des Publikums am MesserGabelScherenMarkt ist in den vergangenen Jahren stetig gewachsen, wobei der Markt zunehmend auch von auswärtigen Besuchern geschätzt wird“, so Dr. Jochem Putsch, Leiter des Solinger Industriemuseums.

Seit 2001 findet der Markt in den historischen Hallen des Rheinischen Industriemuseums -unterstützt durch die Stadt Solingen – statt. Die vorwiegend kleinen und mittleren Betriebe repräsentieren das gesamte Spektrum der Schneidwarenindustrie. Sie sehen den MesserGabelScherenMarkt als ein Forum zur Förderung des Qualitätsgedankens.

Samstag , den 28.Oktober 2006 10 – 18 Uhr
Sonntag, den 29. Oktober 2006 10 – 17 Uhr

Rheinischen Industriemuseum Schauplatz Solingen
Merscheider Straße 289-297, 42699 Solingen

Eintritt: 5 €; Familienkarte: 10 €

Hier können Sie scharfe Messer aus Japan sehen:
www.kochmesser.de

Messer Gabel Scheren Markt

Scharfe Sachen in historischer Gesenkschmiede in Solingen

5. und 6. November, jeweils 10-17 Uhr im Rheinischen Industriemuseum Schauplatz Solingen

Auf 2000 Quadratmetern zeigen am 5. und 6. November 2005 mehr als 20 Solinger Firmen im historischen Ambiente der Gesenkschmiede Hendrichs Solinger Schneidwaren vom Feinsten. Das Sortiment reicht von ausgefallenen Designprodukten über hochwertige Bestecke und Manikürartikel bis hin zu Taschen- und Prof-Küchenmessern.

Solingen – ein weltweit bekanntes Synonym für Schneidwaren, für Qualität. Bereits seit mehr als 700 Jahren werden hier Klingen, Messer, Gabeln und Scheren produziert. Jahrhundertlange Erfahrung, handwerklich geprägtes Qualitätsbewusstsein und modernste Produktionstechnologie sind hier eine Symbiose eingegangen, die Solingen noch heute als unbestrittenes Weltzentrum der Branche kennzeichnen. Neben hoch automatisierten Massenproduzenten, die Qualität in großen Stückzahlen mit neuester Technologie erzeugen, stehen Betriebe, die traditionelle Handwerksarbeit mit modernstem Design vereinigen.

Seit 2001 findet der Markt in den historischen Hallen des Rheinischen Industriemuseums – unterstützt durch die Stadt Solingen – statt. Die teilnehmenden Firmen haben sich er im Solingen-Gesetz festgeschriebenen Qualitäts-Philosophie verpflichtet und zeichnen sich allesamt durch ein außerordentlich kreatives Engagement aus. Die vorwiegend kleinen und mittleren Betriebe repräsentieren das gesamte Leistungsspektrum der Schneidwarenindustrie. Sie sehen den MesserGabelScherenmarkt als ein Forum zur Förderung des Qualitätsgedankens.

Auch das Rheinische Industriemuseum ist Teil dieses Produktionssystems. Wie in einer Original-Fabrik werden hier zu Demonstrationszwecken Scherenrohlinge produziert, die in anderen Solinger Betrieben zu fertigen Scheren verarbeitet werden. Die 1986 vom Landschaftsverband Rheinland übernommene Gesenkschmiede Hendrichs ist als authentisch erhaltenes Solinger Industriedenkmal bestens geeignet, die Industriekultur der Region spannend zu präsentieren.

Am: Samstag und Sonntag, den 5. und 6. November 2005

Um: jeweils 10 – 17 Uhr

IM: Rheinischen Industriemuseum Schauplatz Solingen

Merscheider Straße 289-297, 42699 Solingen

Eintritt: 3 €; Familienkarte: 6 €

Informationen für Besucher
kulturinfoRheinland

Tel.: 01805-743465 (0,12 € / Min.)