Scharfes aus der Klingenstadt Solingen

Am 28. und 29. Oktober dreht sich in der Gesenkschmiede Solingen – heute Sitz des Rheinischen Industriemuseums – alles um die weltberühmten Schneidwaren aus Solingen.

Auf einer Gesamtfläche von etwa 2.000 Quadratmetern zeigen 27 Solinger Betriebe im historischen Ambiente der ehemaligen Gesenkschmiede Schneidwaren vom Feinsten. Das Sortiment reicht vom Traditionsbesteck und preisgekrönter Designerware, Scheren, Maniküreartikeln bis hin zu Haushalts- und Küchenmessern.

Zu den bereits in den vergangenen Jahren vertretenen Ausstellern haben sich einige weitere mit interessanten und attraktiven Produkten hinzugesellt: Sie ergänzen das bestehende Angebot an Scheren, Bestecken und Taschenmessern. Die Neuheiten des kommenden Jahres werden ebenfalls präsentiert. Musikalische Begleitung wie kulinarische Genüsse runden das Programm ab. Einen zusätzlichen Reiz bietet die Ausstellung „Starke Marken“: sie gibt einen Einblick in die Leistungsfähigkeit und Traditionen der Region.

„Das Interesse des Publikums am MesserGabelScherenMarkt ist in den vergangenen Jahren stetig gewachsen, wobei der Markt zunehmend auch von auswärtigen Besuchern geschätzt wird“, so Dr. Jochem Putsch, Leiter des Solinger Industriemuseums.

Seit 2001 findet der Markt in den historischen Hallen des Rheinischen Industriemuseums -unterstützt durch die Stadt Solingen – statt. Die vorwiegend kleinen und mittleren Betriebe repräsentieren das gesamte Spektrum der Schneidwarenindustrie. Sie sehen den MesserGabelScherenMarkt als ein Forum zur Förderung des Qualitätsgedankens.

Samstag , den 28.Oktober 2006 10 – 18 Uhr
Sonntag, den 29. Oktober 2006 10 – 17 Uhr

Rheinischen Industriemuseum Schauplatz Solingen
Merscheider Straße 289-297, 42699 Solingen

Eintritt: 5 €; Familienkarte: 10 €

Hier können Sie scharfe Messer aus Japan sehen:
www.kochmesser.de

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
0 (0 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.