Tag des Deutschen Bieres

Es ist lecker. Herrlich trübe, goldgelb mit weißer
Krone, glänzt das Bier in der Sonne. Dann der erste Schluck. Würzig,
herb, erfrischend. So sieht es aus, wenn Bier in der Fernsehwerbung
getrunken wird, doch in der Realität bleibt oft die Würze auf der
Strecke, süffige und leichte Biere verkaufen sich eben besser.

Immer mehr Biertrinkern reicht das Standardbier aus dem Supermarkt
nicht mehr aus. In Deutschland wird zunehmend selber gebraut. Das
macht nicht nur Spaß sondern ist ein Riesenhobby. So schafft der
Heimbrauer ein leckeres Produkt ganz nach seinem Geschmack, das alle
seine natürlichen Bestandteile in sich hat.

Der Heimbrauer muss nicht wie in der industriellen Herstellung
drauf achten, dass sein Bier lange haltbar ist. Das heißt: die guten
Zutaten, die den Geschmack verbessern, bleiben im Bier. Hefen und
Geschmacksstoffe die im unfiltrierten Bier enthalten sind, sind
wesentliche Qualitätsbestandteile eines Bieres.

Das Hausbrauen von Bier war bis zum Ende des 19. Jahrhunderts in
Deutschland stark verbreitet und Frauensache.

Brauen.de nimmt den Tag des Deutschen Bieres, zum Anlass, um eine
große Serviceoffensive zu starten. Ab diesem Tag wird ein Forum frei
geschaltet, auf dem sich Bierfreunde Tipps von ausgebildeten
Fachkräften geben lassen können. Außerdem gibt es an diesem Tag einen
einmaligen Sonderpreis für das Starterset, dem Datum entsprechend,
nur 23,04 Euro für ein köstliches selbstgebrautes Bier.

Wen die Leidenschaft fürs Brauen erst einmal gepackt hat, der wird
sich schnell nicht mit Sets zufrieden geben. Über individuelle
Zutaten kann sich jeder sein ganz eigenes und zu Hundert Prozent
natürliches Bier selber brauen.

Das deutsche Reinheitsgebot, immerhin Deutschlands ältestes
Verbraucherschutzgesetz hat es verdient, dass man es wieder so trinkt
wie es immer war. Frisch und Selbstgebraut.

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (3 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.