JW Marriott Phuket Resort & Spa will noch mehr bieten

Seit seiner Eröffnung im Dezember 2001 hat sich das JW Marriott Phuket Resort & Spa zu einem Flagschiff der Luxusmarke von Marriott International entwickelt und etliche Preise sowie Auszeichnungen wie etwa von Conde Nast Traveller UK, Conde Nast Traveler USA, Robb Report oder Travel and Leisure erringen können. Außerdem wurde es im Vorjahr bei den Thailand Tourism Awards mit dem „Award of Excellence for Tourist Accommodation, Southern Region“ vom Fremdenverkehrsamt Thailands (TAT) ausgezeichnet.
Ansporn genug, sich noch mehr anzustrengen und immer wieder mit Extras oder Neuerungen auf sich aufmerksam zu machen.
Bis zum 15. März 2006 nun läuft die zweite Ausbausphase* des Hotelresorts, an deren Ende noch mehr Freizeitspaß stehen soll: Neben 84 weiteren Villen mit je zwei Schlafräumen im Bereich des sehr beliebten VacationClub-Bereichs soll dort auch ein weiterer, dritter Swimmingpool mit verschiedenen Ebenen und beeindruckendem Design entstehen – inklusive grandiosem Blick auf die Andaman See.

Im Gastronomiebereich ist der Aufbau einer Kochschule, eines Thai-Restaurants und einen „blue pub“ vorgesehen – letzteres mit einem streng geheimen Konzept, das erst bei der Eröffnung gelüftet wird. Verraten wird nur, das hier auch Live Unterhaltung vorgesehen ist. Golfer werden sich über erweitere Möglichkeiten des Pitch & Putting Field freuen.

Nicht zu vergessen das Herzstück der Anlage – das Spa: Aufgrund der großen Nachfrage wird es um zusätzliche sechs Spa-Suiten ausgebaut, so dass dann 16 Anwendungsbereiche zur Verfügung stehen werden. Das ist dann bereits die zweite Erweiterung des Wellnessbereichs seit seiner Eröffnung. Der Spa-Bereich des JW Marriott Phuket Resort & Spa wird von Mandara Spa Asia betrieben, dem größten Betreiber von Resort-Spas in dieser Region.

www.marriott.de

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.