Hochzeitstag vergessen?

61 Prozent der Deutschen ist das noch nie passiert. Aktuelle LISA-Umfrage: Jeder 10. Mann hat ihn schon mal vergessen, aber nur jede 50. Frau
Der Hochzeits- bzw. Kennenlerntag ist für Paare einer der wichtigsten Jahrestage in ihrem gemeinsamen Leben. Wie ihn die Deutschen feiern, ob er ihnen oder ihrem Partner schon mal entfallen ist, und wie sie daraufhin reagiert haben, wollte die Zeitschrift LISA in ihrer Wochenumfrage (TNS-Emnid) wissen.

61 Prozent der Befragten beteuern, jedes Jahr an den Hochzeitstag gedacht zu haben. 21 Prozent der Paare gestehen allerdings: „Wir haben ihn beide schon mal vergessen“. 10 Prozent der Frauen beklagen, dass der Partner nicht an den Jahrestag gedacht habe. Dagegen werfen nur zwei Prozent der Männer ihren Frauen dieses Versäumnis vor. Auch die Männer selbst gestehen ein: „Ja, ich hab’s schon mal versäumt, daran zu denken!“ (13%, Frauen: 6%).

Vergisst der Partner den „schönsten Tag im Leben“, sind die Deutschen aber nicht nachtragend: 28 Prozent waren zwar verletzt, haben dem Partner aber schnell verziehen. 27 Prozent dachten sich nichts dabei und erinnerten ihren Partner einfach daran. Ein Viertel der Befragten behauptet sogar, das mache ihnen gar nichts aus.

Und wie feiern deutsche Paare ihren Hochzeitstag? 39 Prozent der Befragten gehen essen oder tanzen, schenken sich gegenseitig etwas oder machen einen gemeinsamen Wochenend-Trip. 14 Prozent bleiben zu Hause, um einander liebevoll mit einem besonderen Essen oder einer erotischen Massage zu verwöhnen. Nur 9 Prozent sagen: „Das ist für uns ein Tag wie jeder andere!“

Die junge wöchentliche Zeitschrift LISA führte die Umfrage in Zusammenarbeit mit der TNS Emnid Mediaforschung unter 392 repräsentativ ausgewählten Männern und Frauen im Alter zwischen 20 und 49 Jahren durch. Mehr zum Thema Hochzeitstag steht in der aktuellen Ausgabe 34 der LISA, die jetzt im Handel erhältlich ist.

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.