Jede fünfte Frau will für Ballack kochen

Ein Fünftel der deutschen Frauen möchte Michael
Ballack zu sich nach Hause zum Essen einladen. Das ergab eine
repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag der VOX-Sendung „Das perfekte
Dinner“.

Auf die Frage „Wen aus der deutschen Nationalmannschaft
würden Sie gern zum perfekten Dinner zu sich nach Hause einladen?“
antworteten 21 Prozent mit Michael Ballack. Bundestrainer Jürgen
Klinsmann kommt mit 10 Prozent auf den zweiten Platz, gefolgt von
Miroslav Klose, für den 8 Prozent der Frauen ein perfektes Dinner
zubereiten möchten. Torhüter Jens Lehmann ist für 6 Prozent der
weiblichen Befragten der begehrteste Fußball-Gast, Abwehrspieler
Philipp Lahm wird von 5 Prozent bevorzugt. Das Schlusslicht bildet
Oliver Kahn: Nur 1 Prozent der Frauen möchte für den Torhüter zu
Hause kochen.

Bei den Männern sind die Vorlieben weniger eindeutig. Jeder zehnte
Mann würde gerne Philipp Lahm zu sich nach Hause zum Essen einladen.
An zweiter Stelle steht – wie bei den weiblichen Befragten – Jürgen
Klinsmann. Ihn nannten 8 Prozent der Männer als Dinner-Gast. Jens
Lehmann wollen 7 Prozent bewirten, Frauenschwarm Michael Ballack
können sich dagegen nur 5 Prozent der befragten Männer am Esstisch
vorstellen.

Das Umfrageergebnis für alle Befragten – also Männer und Frauen
zusammen – sieht wie folgt aus: 13 Prozent nannten Michael Ballack, 9
Prozent Jürgen Klinsmann und 7 Prozent sprachen sich jeweils für
Philipp Lahm, Jens Lehmann und Miroslav Klose aus. Lukas Podolski
kommt auf 4 Prozent, Oliver Kahn auf 3 Prozent.

Das Meinungsforschungsinstitut Forsa hatte am 23. Juni in einer
repräsentativen Umfrage 497 Personen telefonisch befragt. Der
Auftraggeber, die VOX-Sendung „Das perfekte Dinner“(montags bis
freitags um 19 Uhr), ist mit durchschnittlich 1,65 Millionen
Zuschauern die beliebteste Kochsendung am Vorabend.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (2 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.