eat&STYLE 2014

Für Gourmet- und Genussfreunde wird der Herbst 2014 wieder zum kulinarischen Höhepunkt. Deutschlands größtes Food-Festival, die eat&STYLE, öffnet mit über 400 Branchenexperten seine Pforten. Bereits im 9. Jahr präsentiert die eat&STYLE unter Mitwirkung namhafter Aussteller und Sterneköche in fünf Städten die aktuellen und zukünftigen kulinarischen Trends. In diesem Jahr werden weit über 100.000 Besucher erwartet.

Selbst gekocht schmeckt besser – dieser Meinung sind, laut einer aktuellen Studie der GfK, 84 Prozent aller Deutschen. Hierbei liegt der Fokus immer mehr auf qualitativ hochwertigen und nachhaltig produzierten Lebensmitteln. Um seinen Besuchern die Neuheiten der Food-Szene zu präsentieren, besticht Deutschlands größtes Food-Festival in diesem Jahr durch neue Themenbereiche und ein noch größeres Mitmach-Konzept für seine Besucher. In den fünf Standorten Stuttgart, München, Köln, Hamburg und Berlin, zeigen über 400 Partner und Aussteller ihre Spezialitäten.

Die Miele Backstube
Deutschland hat das Backfieber gepackt. Backen bedeutet Kulinarik pur und die Möglichkeit, sich kreativ auszuleben, neue Geschmacksrichtungen zu testen und Dekorationsideen zu verwirklichen. Aktuelle Statistiken der Consumer Insights-Studie, herausgegeben von der Ludwig-Maximilians-Universität München, belegen, dass heutzutage rund 30 Prozent mehr Menschen backen als noch vor fünf Jahren. Um die neuesten Trends im Backbereich eindrucksvoll zu inszenieren, präsentiert die eat&STYLE in diesem Jahr erstmals die Miele Backstube und konnte hierfür renommierte deutsche Backexperten gewinnen. Andrea Schirmaier-Huber (36) ist Konditorweltmeisterin und bundesweit spätestens seit ihrem Auftritt als Jurorin in der Sat.1-Show „Das große Backen“ bekannt. An ihrer Seite steht Véronique Witzigmann (43). Die Tochter des Starkochs Eckart Witzigmann produziert Feinkostmarmelade und ist Autorin mehrerer preisgekrönter Koch- und Backbücher. Mit von der Partie ist auch der Weltklasse-Patissier Matthias Mittermeier. Der 41-Jährige lehrt an einer Patissier-Schule und ist Jury-Mitglied für die Auszeichnung des „Patissier des Jahres“. Sein Fachbuch „Torten & Törtchen“ wurde im vergangenen Jahr zum besten deutschen „Pastry Book“ gewählt und ist aktuell für den „World Cookbook Award“ nominiert. „Wir werden unseren Gästen die neuesten Trends, wie etwa Macarons, präsentieren, aber natürlich auch Dessert-Klassiker wie Tiramisu nicht vernachlässigen“, verspricht Schirmaier-Huber. Die Besucher können in Workshops mit den Experten in die hohe Kunst des Backens hineinschnuppern, ausgewählte Kreationen probieren und sich Tipps geben lassen.

Eine Kochbühne für Männer
Laut einer aktuellen dpa-Umfrage kochen inzwischen 90 Prozent der deutschen Männer regelmäßig selbst, und: Männer kochen anders als Frauen. Sie legen ihren Fokus mehr auf Fleisch, nutzen schärfere Gewürze und ihr Lieblingsthema ist Grillen. Daher wird die eat&STYLE eine Men`s World Bühne installieren – mit einer Reihe von kulinarischen Themen, die sich speziell an Männer richten. Vom Vakuumgaren über Schockfrosten bis hin zu professioneller Cocktailkunst – hier bekommt jeder Mann die Möglichkeit, unter Anleitung deutscher Topköche seine Fähigkeiten zu verfeinern.

Typisch eat&STYLE: Auch in diesem Jahr treffen sich in den fünf Veranstaltungsorten die Stars der deutschen Kochszene. Dabei sollen dieses Jahr viele neue und junge Gesichter für Aufruhr sorgen. Die Besucher werden interaktiv eingebunden und bekommen die Möglichkeit, exklusive Produkte kennenzulernen und zu testen. Gleichzeitig können sie ihre Idole persönlich treffen und haben so die Chance auf professionelle Empfehlungen aus erster Hand.

Die Termine
3. – 5. Oktober: Schuppen 52, Hamburg
24. – 26. Oktober: Koelnmesse, Köln
31. Oktober – 2. November: Zenith die Kulturhalle, München
14. November – 16. November: Station Berlin
21. – 23. November: Messe Stuttgart, Stuttgart

www.eat-and-style.de

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.