Valencia Tipps

Valencia genießt, schlemmt, kocht und schmort: Fünf tolle Tipps und Highlights, warum Valencia bei kulinarischen Reiseplanungen nicht fehlen sollte:

Mehr als 1.700 Restaurants mit insgesamt vier Michelin-Sternen
Die Heimat der „echten“ Paella
Bei 300 Sonnentagen lohnen sich Open Air Restaurants und Tapas Bars auf jeden Fall
Zwei Mal im Jahr bietet die „Restaurant Week“ tolle Menüs und Kreationen – das nächste Mal vom 7. bis 16. Juni 2013

Auf den Routen des Reis, des Weins oder der Horchata Land und Leute entdecken – und heimische Produkte verkosten

… die Paella:
Man vermenge Bohnen, Artischocken, Tomate, Hühnchen- und Kaninchenfleisch, Safran, Schnecken und Reis – und das Ergebnis? Richtig – das original Paella-Rezept aus Valencia. Infos zu allen Zutaten und der Zubereitung gibt es hier: www.turisvalencia.es/es/saborea-y-vive-valencia/MuestraHTML.aspx?nombrefichero=sab_paella.html&elemento=Saborea99&permitirvolver=true. Guten Appetit!

… Valencia Open Air:
Bei einer Jahresdurchschnittstemperatur von 17,9 Grad Celsius und über 300 Sonnentagen im Jahr sind Open Air Restaurants quasi Pflicht. Anfang Juni öffnen das „Zenit“ und das „Bombay“ wieder ihre Pforten. Einmal mit Blick auf die Stadt der Künste und der Wissenschaften, einmal im Hafen Real Juan Carlos I gelegen, gibt es Drinks, Menüs – und einen Sternenhimmel mit Mondschein gratis dazu. Infos unter www.ihg.com/holidayinn/hotels/us/en/valencia/vlcpa/hoteldetail und www.lasanimasdelpuerto.com/.

… die Restaurant Week:
Gourmet-Freunde aufgepasst: Vom 7. bis 16. Juni beteiligen sich rund 60 Restaurants an der Valencia Restaurant Week, die seit 2009 stattfindet – köstliche Mittags- und Abendmenüs werden zu erschwinglichen festen Preisen angeboten. Auch die besten Köche der Stadt machen bei der „Cuina Oberta“ mit, unter anderem der deutsche Sternekoch Bernd Knöller im Restaurant „Riff“. Und alle, die den Termin im Juni versäumen, können sich bereits den Zeitraum 8. bis 17. November 2013 notieren, denn da lockt die Restaurant Week zum zweiten Mal in diesem Jahr mit ihren Köstlichkeiten. Infos unter www.valenciacuinaoberta.com.

… wer die Wahl hat ….
Abendessen und Flamenco? Kochkurs beim deutschen Sternekoch? Altstadtführung mit Tapas und Wein? In Valencia ist alles möglich. Die Angebote bewegen sich zwischen EUR 27 und EUR 120 pro Person und können unter http://shop.turisvalencia.es/de/gastronomie/erlebnismenus mit weiterem Preisnachlass online gebucht werden.
Applaus und Vorhang auf für den ungewöhnlichsten Michelin-Sterne-Gewinn: Ricard Camarena eröffnete sein Ricard Camarena Restaurant im Juli 2012 und bekam bereits im November 2012 einen Michelin-Stern. Das ist Rekord im Hause Michelin. Noch nie wurde in so kurzer Zeit ein Michelin-Stern vergeben.
www.ricardcamarena.com/

… auf kulinarische Spurensuche in die Umgebung:
Die Reisfelder im Naturpark La Albufera, die Rebsorten Alto Turia, Valentino, Moscatel und Clariano oder die Erdmandel in L’Horta Nord: Valencia hat drei touristische und kulinarische Routen aufgelegt, die in das Umland führen und die unter anderem auch Besuche des Reismuseums oder des Horchata-Museums ermöglichen. In der Umgebung von Valencia werden 9.000 Hektar Reis angebaut und 650.000 Hektoliter Wein produziert. Die Erdmandel ist eh etwas ganz besonderes, denn sie wächst nur in dieser Region. Und das Erfrischungsgetränk schmeckt nicht nur lecker, sondern ist auch gesundheitsfördernd. Infos zu den Routen unter www.turisvalencia.es.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (1 vote)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.