Gastro-Gründerpreis 2016

Über 500 Teilnehmer mit innovativen Gründungsideen
Gewinner erhalten Förderprogramme im Gesamtwert von 50.000 Euro
Paneldiskussion mit Cynthia Barcomi, Felicitas Then, Heinz ‚Cookie’ Gindullis und Kolja Kleeberg

Am 4. Oktober wird der Gastro-Gründerpreis (www.gastro-gruenderpreis.de) auf der Berlin Food Week verliehen. Über 500 Bewerber reichten ihre Gründungsideen bei dem größten Nachwuchswettbewerb der Gastronomie ein. Spannend wird es auch dieses Mal, denn die Bewerber beweisen ein Höchstmaß an Kreativität und Handwerk: Vom Gin-Tasting-Dampfer über Ice-Cream-Roll-Foodtrucks ließen die Bewerber keine innovative Idee aus.

Gastronomie mit Gewissen – und Geschmack!
Ein Blick in die zahlreichen Bewerbervideos auf dem YouTube-Kanal des Gastro-Gründerpreises verrät: Viele Neugründer sehnen sich nach mehr Nachhaltigkeit und sozialer Verantwortung. Auch der richtige Umgang mit Lebensmittelunverträglichkeiten beschäftigt die Newcomerszene. Aber was zeichnet ein Gewinnerkonzept aus? “Es ist wichtig, dass die Idee fokussiert ist und man sich nicht verzettelt”, erklärt Jurorin Cynthia Barcomi. “Gleichzeitig muss man zeigen, dass man flexibel ist. Nur so können Gastronomen sich durchsetzen und auf dem Markt behaupten.”

Gewusst wie: vom Shootingstar zum Dauerbrenner
Zum ersten Mal veranstaltet der Gastro-Gründerpreis vor der Preisverleihung eine Paneldiskussion. Etablierte Gastronomiegrößen verraten Teilnehmern und geladenen Gästen ihre Geheimrezepte für den langjährigen Gastronomieerfolg. Mit dabei sind die Journalistin und The-Taste-Gewinnerin Felicitas Then, der TV- und Sterne-Koch Kolja Kleeberg und die “Queen of Baking” Cynthia Barcomi. Für die kulinarische Versorgung sorgen die Gastro-Gründerpreis-Gewinner der letzten Jahre. Auf der Speisekarte stehen unter anderem der Eiscocktail „Princess Mule“ der Eisprinzessinnen (www.eisprinzessinnen.de) und ein jamaikanisches Lachsfilet von Sterling’s Jamaican Catering (www.sterlings.de).

Folgende Experten stellen die Jury des Gastro-Gründerpreises:
Christian Rach, Gastronomieexperte
Cynthia Barcomi, Gastronomin, Queen of Baking und Autorin
Eva-Miriam Gerstner, Hospitality-Consultant
Sophia Hoffmann, vegane Köchin und Autorin
Erich Nagl, ETL ADHOGA
Ansgar Oberholz, Autor und Berliner Gastronomieikone vom St. Oberholz
Vanessa Koch, Gastronomie- und Service-Coach
Alexander van Hessen, Berlin Food Week
Marcus W. Mosen, Concardis
Alexander Thürer, fizzz Magazin
Heinz ‚Cookie’ Gindullis, Gastronom und Nachtclublegende
Frédéric Schumacher, METRO
David Klemm, MasterCard
Jakob Schreyer, orderbird

Die fünf Gewinner erhalten ein Komplettpaket im Wert von je über 10.000 Euro:
5.000 Euro Startkapital
Unterstützung durch eigenen Mentor aus dem Kreis der Jury
1-tägige Gründungsberatung durch die ETL ADHOGA
1.000 Euro Gutschein für ein Melitta-Kaffeesystem
Barista-Kompakt-Kurs der Berlin School of Coffee
iPad-Kassensystem von orderbird inklusive iPad Air und Jahreslizenz
Mediale Unterstützung durch Gründerportrait
Professionelles Foto-Shooting

Der Gastro-Gründerpreis prämiert seit 2014 die besten Gründungskonzepte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Gründungsinitiative ist initiiert von orderbird, dem Anbieter des Nr. 1 iPad-Kassensystems für die Gastronomie. Ermöglicht wird der Gastro-Gründerpreis von den Partnern Concardis, dem erfahrenen Spezialisten für bargeldlose Zahlungen, MasterCard, dem führenden Anbieter für Zahlungsverkehrslösungen, und METRO, einem führenden internationalen Handelsunternehmen. Als Sponsoren fördern die Gründerinitiative die ETL ADHOGA, die Steuerberatung für Hoteliers und Gastronomen, Melitta, der Experte für professionelle Kaffeezubereitung, und felix1.de, die Steuerberatung für Unternehmer und Privatpersonen. Weitere Sponsoren sind die Berlin School of Coffee, die Kaffeetrainer für Profis, die Berlin Food Week, die Plattform für Food-Interessierte und Branchenkenner, und die INTERGASTRA, die internationale Fachmesse für die Gastronomie und Hotellerie. Als Medienpartner des Gastro-Gründerpreis engagieren sich das Wirtschaftsmagazin brandeins und die Gastronomiezeitung fizzz.

Berlin Food Week 2016

Zum vierten Mal verwandelt sich Berlin im Oktober in eine kulinarische Hochburg. Kulinarische Trends und Szene-Gastronomie, hohe Kochkunst und kreative Startups: Bei der Berlin Food Week vom 01. bis 08. Oktober 2016 vernetzen sich auch dieses Jahr wieder Foodies, Gourmets, Hobby- und Profiköche aus der Hauptstadt, Deutschland und ganz Europa.

Die zentrale Plattform für kulinarische Trends
Urban Farming, Naturwein, Fitness Food, Cold Brew
Coffee & Co. – innerhalb einer Woche treffen in Berlin die spannendsten aktuellen Food-Trends aufeinander oder werden vielleicht genau hier geboren. Die Berlin Food Week bildet mit ihrem umfassenden Programm eine kulinarische Trend-Plattform für Foodies, Spitzenköche, Gastronomen, Unternehmen und Startups, Journalisten und Blogger. Im Kraftwerk Berlin sowie in angesagten Locations im ganzen Stadtgebiet warten etablierte genauso wie neue innovative Formate darauf, entdeckt und erlebt zu werden. Offizieller Länderpartner ist dieses Jahr Mexiko – ein Thema, das sich im gesamten Programm der Berlin Food Week widerspiegeln wird.

Sich kulinarisch um die Welt schlemmen auf der Restaurant Street, im Späti-Deluxe einzigartige Produkte und Foodbrands von Manufakturen aus Berlin und Brandenburg entdecken, probieren und kaufen und in der Actionküche gemeinsam mit Profis kochen – das House of Food im Kraftwerk bietet den Besuchern vom 01. bis 03.10.2016 eindrucksvolle kulinarische Erlebnisse. Am 03.10. dürfen sich Besucher dort zudem auf den größten Brunch Berlins freuen.

In der Food Clash Canteen prallt die Food-Avantgarde Berlins im wahrsten Sinne des Wortes aufeinander: Spitzenköche entwickeln im temporären Fine Dining-Restaurant gemeinsam Spitzenmenüs. Die Fusionen sorgen für außergewöhnliche Dinner-Menüfolgen – der 03.10, 05.10. und 07.10.2016 sind daher Pflichttermine für Feinschmecker und experimentierfreudige Genießer.

Raucharomen, kochen über offenem Feuer, aromatisieren mit Hölzern: Begleitet wird die gesamte Berlin Food Week auch wieder durch das Stadtmenü. Im gesamten Stadtgebiet Berlins bieten 50 Restaurants individuelle Menüs unter dem Motto „Rauchzeichen“ zum Festpreis an und lassen aufgeschlossene Feinschmecker Berlins Food-Szene direkt vor Ort erleben.

Die Berlin Food Night am 04.10.2016 gilt als das Branchenevent der Superlative, bei dem 600 geladene Gäste aus Gastronomie, Hotellerie, Industrie, Presse und Politik aufeinandertreffen und Gelegenheit zum Netzwerken haben. An diesem Abend wird auch der Gastro Gründerpreis verliehen, eine Auszeichnung, die Food-Start Ups und innovative Plattformen auszeichnet. Die 12-köpfige Jury um Christian Rach kürt die besten Gründerkonzepte Deutschlands.

Essen ist das neue Ausgehen! So das Motto von bEAT Berlin.
Internationale Top-DJs und Berliner Szenerestaurants machen am 06.10.2016 gemeinsame Sache und kreieren urbane Menüs, inspiriert von den kreativen Party-Sounds der Stadt.
Im exklusiven Markenshowroom Miele Gallery finden Interessierte vom 01. bis 08.10.2016 Workshops und Dinner-Abende, begleitet von verschiedensten Köchen und Gastro-Profis.

Wer sich kulinarisch einstimmen möchte, hat am 24. September 2016 die Gelegenheit dazu. Als Appetizer für die Berlin Food Week fungieren dann die zahlreichen Food Trucks des großen Street Food Festivals BITE BIKINI BERLIN, die auf dem Gelände des Bikini Berlin zum internationalen Genuss bitten.

Zu den weiteren kulinarischen Events im Zeitraum der Berlin Food Week gehören das Konferenzformat Next Generation Food, der Nachwuchspreis Grips&Co oder das Festival Stadt Land Food.

Das Programm der Berlin Food Week mit allen weiteren Informationen und Anmeldemöglichkeiten wird auf www.berlinfoodweek.de bekannt gegeben. Der Ticketverkauf startete bereits.

New York City Restaurant Week

New York City Restaurant Week und (Off) Broadway Week gehen in die nächste Runde — Die Angebote NYC Restaurant Week®, NYC Broadway WeekSM und NYC Off-Broadway WeekSM sind auch diesen Sommer wieder verfügbar — Etwa 16 Millionen Besucher werden über die nächsten Sommermonate in New York City erwartet

Bereits jetzt den Sommerurlaub in New York City planen und von Sparangeboten profitieren – dafür gibt es alljährlich die Aktionswochen für Restaurants und Theater. Das erste und größte Restaurant-Aktion dieser Art ist die NYC Restaurant Woche, welche vom 25. Juli bis 19. August stattfindet. Das Programm bietet vergünstigte 3-Gänge Menüs zur Mittags- und Abendzeit an. Reservierungen werden ab dem 11. Juli entgegen genommen. Im späten Sommer bis frühen Herbst ziehen die NYC Broadway Woche (5.-18. September, Tickets zum Verkauf ab 18. August), sowie die NYC Off-Broadway Woche (26. September – 9. Oktober, Tickets zum Verkauf ab 12. September), viele Besucher und Einheimische an, um die besten Shows der Stadt zum günstigen 2-for-1 Preis zu sehen. Die Sommermonate bieten außerdem zahlreiche Möglichkeiten, um kostenlose und günstige Freiluftaktivitäten und weitere Angebote zu erleben (nycgo.com/free).

“Nun, da es wärmer wird, ist die perfekte Zeit für Besucher ihren Sommerurlaub in New York City zu planen“ sagt Fred Dixon, der Präsident und CEO von NYC & Company, der offiziellen Tourismus-Organisation von New York City. „Sparangebote, Freiluftangebote und weitere Events, die nur im Sommer stattfinden, tragen zur Attraktivität von New York City – und zwar aller fünf Stadtteile – bei.“

NYC & Company rechnet mit etwa 16 Millionen Besucher in den Monaten Juni, Juli und August 2016.

Zu den Höhepunkten der kostenlosen und erschwinglichen Aktivitäten in New York City gehören in diesen Sommer das Museum Mile Festival am 14. Juni, das BRIC Celebrate Brooklyn! Festival, das im Juni beginnt und bis August andauert, die Pride Week, vom 19.-26. Juni, das berühmte Macy’s 4th of July Feuerwerk zum Unabhängigkeitstag, die Summer Streets an den August Wochenenden, sowie das Hong Kong Dragon Boat Festival am 8.-9. August.

Mit dem Beginn des Memorial Day Wochenende (30. Mai), können Freiluft-affine Besucher New York City’s 22 Kilometer lange Strände besuchen. Zusätzlich bietet Governors Island, eine rund 70 Hektar große Insel im Hafen von New York, mit seinen Parks, öffentlichen Kunstausstellungen und einer einzigartigen Hängematten-Landschaft mit Blick auf die Freiheitsstatue und Manhattan, die perfekten Möglichkeiten, einen Tag im Freien zu verbringen. Am 19. Juli wird auf Governors Island zudem die neue Attraktion The Hills eröffnet, die mit vier künstlich aufgeschütteten Hügeln neue

Ausblicke und Erfahrungen verspricht, und zudem New York Citys längste Rutsche bieten wird. Öffentliche Schwimmbäder bieten kostenlosen Eintritt von 29. Juni bis 5. September. Weitere günstige Freizeitangebote inkludieren Wandern, Fahrradfahren und Fischen in der Grünanlage von Staten Island, Kanu fahren im Bronx River und die Jamaica Bay entdecken, mit einer weiten Fläche an Stränden, Sumpfgebieten und Naturpfaden, im Südosten von Brooklyn und Queens.

New York City Besuchern stehen diesen Sommer eine große Auswahl an Hotelangeboten zur Verfügung, mit über 110,000 Zimmern für jeden Geschmack und Geldbeutel. Reisende haben die Möglichkeit länger zu bleiben und die vielen, lebendigen Nachbarschaften in den fünf Stadtteilen Manhattan, Brooklyn, Queens, Bronx und Staten Island genauer kennenzulernen. Für preisbewusste Besucher sind die niedrigeren Zimmerraten an Sonntagen und US Feiertagen von Interesse. Unter nycgo.com/hotels findet man die best-verfügbaren Zimmerraten und kann gleich über NYC & Companys exklusives Buchungsportal booking reservieren.

Dubai Food Festival

Ab dem 25. Februar 2016 wird das Dubai Food Festival die kulinarische Welt zum wiederholten Mal in Aufruhr versetzen, wenn es mit einer stadtweiten Präsentation des gastronomischen Angebots des Emirats Tausende Besucher anlockt. In diesem Jahr bietet das Festival ein umfangreiches 17-tägiges Programm mit neuen Events, Starköchen und Angeboten, das jedes Genießerherz höher schlagen lässt. Unter dem Motto „Celebrate Taste“ präsentiert das Festival 2016 mit beeindruckenden Food-Events und Aktivitäten die kulinarische Vielseitigkeit, Kreativität und Multikulturalität von Dubais Gastroszene.

„Das Dubai Food Festival zelebriert die Kultur des Essens und seine Fähigkeit, Menschen zusammenzubringen und Familien, Freunde und Gemeinschaften zu vereinen“, erklärt Laila Mohammed Suhail, CEO des Dubai Festivals and Retail Establishment (DFRE), einer Agentur des Dubai Department of Tourism and Commerce Marketing (DTCM), dem Veranstalter des Festivals. „Das Festival bietet einen Einblick in Dubais außergewöhnliches kulinarisches Angebot und zieht die Einwohner und Besucher der Stadt mit Aktivitäten für jeden Geschmack an.“

Starköche vor Ort
Die Veranstalter bestätigten die Teilnahme verschiedener international gefeierter Spitzenköche, darunter die australischen Legenden und Stars der australischen Kochshow “MasterChef“ George Calombaris und Gary Mehigan. Teilnehmen werden auch Manu Feildel, der französischstämmige Star von “My Kitchen Rules“, TV-Liebling und Gastronom Matt Moran und der Celebrity-Gastronom und Autor Shannon Bennett. Vervollständigt wird die Riege durch Manal Al Alem, der „Queen of the Arabian Kitchen“, eine der bekanntesten und populärsten Köchinnen des Nahen Ostens.

„Wir freuen uns sehr, diese renommierten Starköche beim Dubai Food Festival begrüßen zu dürfen. Dass diese internationalen Meisterköche ihre kulinarischen Fähigkeiten auf dem Dubai Food Festival präsentieren, bestätigt einmal mehr, dass sich Dubai zu einem Hotspot für Feinschmecker und Experten aus der ganzen Welt entwickelt“, so Laila weiter.

Dubai Restaurant Week
Neu ist 2016 die Dubai Restaurant Week, bei der dreißig der beliebtesten Restaurants der Stadt Drei-Gänge-Menüs für nur 189 AED (rund 47 €) anbieten. Ganz im Zeichen von Dubais Aufstieg zum kulinarischen Reiseziel liefert die Dubai Restaurant Week dabei aufregende Einblicke in internationale Köstlichkeiten, die die Stadt zu bieten hat. Bei dem voraussichtlich restlos ausverkauften Event erhalten Festivalbesucher zu günstigen Konditionen die exklusive Möglichkeit, die Topadressen aus ihrer “Must-Eat-Liste“ zu besuchen und genießen. Ob mit der Familie, mit Freunden oder romantisch zu zweit: Auf der Dubai Restaurant Week findet sich etwas für jeden Geschmack. Zu den hochkarätigen Teilnehmern der Dubai Restaurant Week gehören Edelrestaurants von internationalen und Michelin-prämierten Köchen wie Gordon Ramsay (Bread Street Kitchen), Atul Kochhar (Rang Mahal), Heinz Beck (Social), Vineet Bhatia (Ashiana) und Alfredo Russo (Vivaldi).

Der Festival-Hotspot
Anlaufpunkt für alle Festivalbesucher ist der umgestaltete Beach Canteen: 15 erfolgreiche lokale Restaurantkonzepte, Auftritte von Spitzenköchen, einzigartige Abendessen am Strand sowie Auftritte lokaler Bands, DJs, Aktivitäten für Kinder, Beach-Sport und der offizielle Festival-Infostand versprechen Genuss und Spaß für die ganze Familie. Der Besuch des Festivals am Canteen Beach ist kostenlos.

Und noch viel mehr…
Weiteres Highlight des Dubai Food Festivals 2016 ist die beliebte arabische “Fatafeat Kitchen“ bei der den Starköchen in den Galleries Lafayette, in der Dubai Mall und bei Street Nights live über die Schulter und in die Töpfe geschaut werden kann. Des Weiteren können die hochkarätig besetzte Taste of Dubai, das beliebte „Kids-Dine-For-Free“-Angebot und eine Reihe von Veranstaltungen von Signature-Restaurants besucht werden.

Das Dubai Food Festival findet vom 25. Februar bis 12. März 2016 statt. Weitere Informationen wie der Festival-Zeitplan und Details zur Anmeldung für Events oder zum Ticketkauf finden Sie unter www.dubaifoodfestival.com

Dubai Skyline, Queen Elisabeth, Hotelschiff

NYC Restaurant Week Winter 2016

Die alljährliche NYC Restaurant Week Winter 2016 lädt Besucher und New Yorker dazu ein, vom 18. Januar bis 5. Februar die speziellen Angebote von 372 Restaurants in allen fünf Bezirken zu genießen. Menüs, Fotos und Reservierungsmöglichkeiten finden Sie unter nycgo.com/restaurantweek.

Die NYC Restaurant Week Winter 2016 in Zahlen:
• 3 Gänge Mittagsmenü zum Fixpreis von 25$*
• 3 Gänge Dinnermenü zum Fixpreis von 38$*
• Rekordbrechende Anzahl an teilnehmenden Restaurants (372)
• 34 internationale Küchen
• 41 neue Restaurants im Programm
• 5 Bezirke, 41 Viertel
• 19 Tage (18. Januar – 5. Februar)
• Über 25.000 Posts auf Instagram mit dem #NYCRestaurantWeek
*(ausgenommen Getränke, Trinkgeld und Steuern)

In diesem Jahr nehmen 41 neue Restaurants teil: ABC Cocina, ABC Kitchen, Adalya, Almayass, Bocca Di Bacco Theater District, Bocelli Ristorante, Brioso Ristorante, Carol’s Cafe, Cherche Midi, Claudette, Da Noi in downtown Staten Island and in Midtown Manhattan, Distilled, Dos Caminos Times Square, The Fillmore Room, French Louie, Hanjan, Hearth, Khe-Yo, La Sirene, London Lennie’s, Madiba Brooklyn, Mamo Restaurant, Manducatis Rustica, Mario’s Restaurant, MP Taverna in Astoria and Brooklyn, Noreetuh, Ocean Prime, Osteria Morini, Paul’s on Times Square, Pig and Khao, Rosa Mexicano in Tribeca, Sessanta Ristorante, Sutton Inn, Tao Downtown, Tasca Chino, Tommy Bahama, Trattoria L’Incontro, Vivaldi und Zenkichi.

Neben den Neuzugängen können sich Besucher unter anderem auf großartiges Essen in diesen altbekannten Restaurants freuen: ‘21’ Club, Café Boulud, The Cecil, Craftbar, ilili, Nobu, Red Cat, The Sea Grill und Tribeca Grill.

„Die New Yorker Restaurant Gemeinschaft ist dynamisch, bietet gutes Essen in allen Bezirken und represäntiert geradezu jede internationale Küche“, so Tracy Nieporent, Vorsitzende des NYC & Company Restaurant Komitees. „Das Essengehen ist New Yorkern und Besuchern sehr wichtig und die NYC Restaurant Week Winter 2016 inspiriert uns dazu die Qualität, Vielfalt und Gastfreundschaft zu bieten, die New York City zur Hauptsatdt der Restaurants macht.“

Die NYC Restaurant Week findet im Rahmen von „Unlock NYC“, einer neuen ganzjährigen Kampagne, statt. Im ersten Teil „Find a Winter Less Ordinary“ stehen Winteraktivitäten in New York City im Vordergrund. Während der NYC Restaurant Week sind auf nycgo.com/unlock redaktionelle Beiträge, Tips und Einblicke ins Geschehen zu finden.

Auch diesen Winter wird es während der Restaurant Week ein exklusives Angebot für Besitzer einer American Express® Karte geben. Beim Bezahlen mit einer freigeschalteten Karte in einem der teilnehmenden Restaurants werden ab einem Betrag von 25$ bis zu viermal 5$ gutgeschrieben. Mehr Informationen zu dieser Aktion und zur Freischaltung der Karte finden Sie unter americanexpress.com/nycrestaurantweek.

Berlin Food Week mit Thomas Bühner

Den Profis direkt über die Schulter in Topf und Pfanne schauen oder selbst Hand anlegen und dabei noch etwas lernen, kann man während der Berlin Food Week in der Miele Gallery. Workshops und Dinner mit beispielsweise Spitzenkoch Thomas Bühner laden in den exklusiven Markenshowroom.

Berlin Food Week 2015 – Die Miele Gallery lockt mit zahlreichen Veranstaltungen – 29.9. – 4.10.2015

Kochen und Genuss sind in der Miele Gallery auf dem Boulevard Unter den Linden allgegenwärtig. Während der Berlin Food Week finden dort von Dienstag bis Sonntag je drei Dinner und Workshop-Abende statt. Von Peruanischer Küche über Clean Eating bis hin zu Küchen-Klassikern ist hier für jeden Geschmack etwas dabei. Wer seine Koch- und Backqualitäten verbessern möchte, kann an einem der spannenden Workshops teilnehmen. Neugierig geworden? Diese Veranstaltungen sind dabei:

Steffen Sinzinger, Chefkoch im XXenia des Pullman Hotel Schweizer Hof und Betreiber des Blogs Berliner Speisemeisterei, wird zusammen mit Viola Molzen und Benjamin Donath, die leidenschaftlichen Köche und Gründer des Food-Blogs Bowl Stories, zusammen die angesagten Gerichte von Gestern kochen – unsere liebsten Klassiker. Kultgerichte werden neu beleuchtet und zeitgenössisch neu interpretiert. Gemeinsam gestalten die drei einen Abend mit Überraschungen und Genussmomenten.
Die peruanische Küche ist inspiriert von der lateinamerikanischen Lebensnatur und gilt unter Insidern vereinzelt sogar als Zukunft der Gastronomie. Seit Ende 2014 begeistert Chicha die deutsche Hauptstadt mit ausgefeiltem Street Food. In der Miele Gallery bietet sich die einmalige Gelegenheit Chefkoch Ariel Peralta’s Künste der hohen Gastronomie mit exklusiven Zutaten auszuprobieren. Ursprünglich aus dem Andenland Perus stammende Produkte, wie die Kartoffel, Aji und Quinoa, werden neu entdeckt.
Ein weiteres Dinner wird von Berlin Cuisine veranstaltet. Das Team um leidenschaftliche Köche und erfahrene Service-Profis ist ein innovativer Catering-Partner. Unter dem Motto Foodpairing gibt es statt Wein zum Essen korrespondierende Drinks. So wird zum Hummer mit Bitterorangencreme und Sesam-Algensalat ein British Lilly (Gin, Lillet, Champagner) gereicht. Wie genau sich Drink mit Essen ergänzt und wie man am besten mixt, erfahren die Gäste ebenso.

Neben Dinnerbesuchen bietet die Miele Gallery auch drei vielfältige Workshops an. Die Clean Eating Workshow mit Marcus Schall von SUPER(GOOD)FOOD gibt Tipps, Tricks und Rezepte für eine unkomplizierte und vor allem alltagstaugliche Ernährung. Die Mitmach-Show gibt eine kurze Einleitung zum Clean Eating und verständliche Informationen zum Thema, sowie einfache Rezepte und Tipps für zuhause und unterwegs.

Mit Du Bonheur habt ihr die Möglichkeit, euch dem französischem Genuss hinzugeben, indem ihr selbst Macarons herstellen und anschließend auch mit nach Hause nehmen könnt. Du Bonheur hat sich ganz dem Konditor-Handwerk verschrieben, wie es in Frankreich gelebte Tradition ist. Genuss ist dabei oberstes Gebot.

Der Spitzenkoch Thomas Bühner stellte schon sehr früh fest: „Wenn ich schon Koch werde, dann werde ich aber auch ein guter“. Nach 3 Michelin-Sternen und mehreren Auszeichnungen zum Koch des Jahres, widmet er sich in der Miele Gallery interessierten Workshopteilnehmern, die zum Thema „Geschmacksverstärkung durch Verdopplung und schonendes Garen“ mehr über die Eigenschaften von Karotte, Rote Beete, Blumenkohl und Getreide lernen möchten.

Weitere Informationen zu den Abenden und die Möglichkeit, sich anzumelden: http://www.eventbrite.de/o/berlin-food-week-2015-7227610583?s=43263465

www.berlinfoodweek.de

Philipp Liebisch; Berlin

Ab dem 4. September 2015 bietet das Berliner Fine Dining Restaurant ZEITGEIST jeden Freitag im September ein besonderes Vier-Gang Menü inklusive Weinbegleitung und Kaffee. Dort können sich Genießer der gehobenen Küche vom „Drei-Aromen-Programm“ des Brandenburger Meisterkochs Philipp Liebisch überzeugen: Jeder Gang besteht aus drei charakteristischen Rohstoffen, die durch filigrane Zubereitung sowie facettenreiche Texturen überzeugen. Auch bei der Food Week in Berlin beteiligt sich Liebisch an unterschiedlichen Aktionen und zeigt seine ideenreichen Kompositionen.

Für 88 Euro kreiert das Team um Philipp Liebisch ein Vier-Gang Menü auf höchstem Niveau und setzt dabei auf raffinierte sowie regionale Zutaten. Die Vorspeise ist ein Zusammenspiel aus Ackergurke mit Lisette Makrele und grünem Apfel. Der zweite Gang besteht aus den drei Komponenten Pfifferlinge, Schalotte und Spinat. Im Hauptgang vereinen sich Milchkalb, Mais und Johannisbeere. Zum Abschluss wählt der Gast zwischen Käsesorten oder einem erfrischenden Nachtisch aus Pfirsich, Thymian und Himbeere. Weine von jungen talentierten Winzern begleiten das gesamte Menü.

Berliner Food Week verspricht weitere Genussmomente
Auch auf der diesjährigen Food Week stellt das ZEITGEIST-Team um Philipp Liebisch sein Können unter Beweis. So beispielsweise bei der Food Clash Canteen, einer temporären Menü-Reihe, die verschiedenste Köche und deren Handschriften zusammen bringt.
Am 29. September kreiert Liebisch gemeinsam mit anderen Berliner Köchen wie Patrick Schwatke (Kochzimmer Beelitz) oder Marcus Zimmer (Restaurant am Steinplatz) die Vorspeise des Fünf-Gang Menüs.

Das Stadtmenü vom 28. bis 4. Oktober zeigt die ganze Vielfalt der Food Week: Unter dem Motto „Krautwende“ bieten Berliner Restaurants unterschiedliche Drei-Gang-Menüs zum Thema Kraut. Beim ZEITGEIST steht auf dem Speiseplan das geräucherte Sauerkrautsüppchen mit kleiner Blutwurstpraline, im Hauptgang Kalbskrautwickel mit Petersilienkartoffeln, Kümmelsoße und Brotzeitsalat. Den Abschluss bildet ein ofenwarmer Hefekuchen mit Vanillesoße. Das Drei-Gang-Menü kostet 29 Euro.

Unter dem Motto „Stulle und Wein“ wählt der Gast während des Food-Festivals auf der Speisekarte der urbanen Manufaktur BROTZEIT kleine Stullen-Kreationen mit ausgesuchten Weinen.

Reservierungen im ZEITGEIST und in der BROTZEIT sind für folgende Angebote unter der
Telefonnummer 030 2092 1313 erbeten:

Im Rahmen der Food Week: Menü „Krautwende“ sowie „Stulle und Wein“
4-Gang-Menü jeweils am 4.September, 11. September, 18. September und
25. September 2015.

Weitere Informationen zu einzelnen Events und zum Ticketverkauf der Food Week
gibt es unter: http://www.berlinfoodweek.de/

Das Volkswagen Group Forum DRIVE ist die Kommunikationsplattform des Konzerns in Berlin. Seit 2015 präsentiert sich der Volkswagen Konzern im Lindencorso zum ersten Mal weltweit mit seinen zwölf Marken und der Financial Services AG mitten im Herzen der Hauptstadt. In wechselnden Marken- und Themenausstellungen ist DRIVE die Plattform für Mobilitätsthemen des Konzerns, ergänzt durch ein vielfältiges Rahmenprogramm. Für Tagungen, Konferenzen und Besprechungen stehen unterschiedliche Räumlichkeiten mit modernster Technik zur Verfügung. An der Stelle des heutigen Lindencorso stand zuerst das legendäre Café Bauer, eines der ersten Häuser im Wiener Kaffeehausstil in Berlin. Während des Zweiten Weltkriegs wurde das Gebäude komplett zerstört. Anschließend entstand an dieser Stelle der Neubau „Lindencorso“, der als Gaststätte und Bürogebäude diente. Unter anderem beherbergte der Bau im Obergeschoss die Bauakademie der DDR. 1993 wurde das Gebäude erneut abgerissen. In dreijähriger Bauzeit entstand das heutige Lindencorso.

Food Porn Awards

Die Berlin Food Week findet vom 28. September bis 4. Oktober 2015 zum zweiten Mal statt​

Der Fotowettbewerb der anderen Art: Die Berlin Food Week kürt die besten Foodporn-Bilder zum Thema Summer of Food in Kooperation mit dem BASE_camp Berlin und EyeEm
Vernissage am 29. September 2015 mit Podiumsdiskussion zum wachsenden Einfluss digitaler Medien auf die Foodszene

Das Auge isst mit und bevor die Hände zu Besteck und Serviette greifen, langt der Foodie von heute nach Smartphone oder Kamera. Der Trend der Food-Fotografie setzt sich weltweit durch – auch auf professioneller Ebene. Die Berlin Food Week, die sich als Plattform sieht, auf der sich die gesamte Berliner Foodszene in all ihren Facetten präsentiert, trifft und austauscht, würdigt in diesem Jahr erstmalig die Mühe aller Foto-Foodies und verleiht die Food Porn Awards.

Mitmachen kann jeder, egal ob Amateur oder Profi. Eingereicht werden muss dafür ein Bild zum Thema Summer of Food – teilgenommen wird über die kostenlose Foto-Sharing-Community EyeEm. Gut 14 Tage lang haben Kulinarik-Fans von 17. bis 30. August 2015 die Möglichkeit, sich mit einem Bild zu bewerben. Und das soll vor allem eins sein: Ein echter Food Porn eben.

Alle Infos zur Bewerbung gibt es ab sofort unter www.berlinfoodweek.de/foodpornawards. Eine Bewerbung ist ab dem 17. August möglich.

Die Jury besteht aus fünf leidenschaftlichen Foodies mit dem Blick für pornöse Food-Bilder, die zielsicher zehn Gewinner wählen werden. Die Gewinnerfotos werden bei der Vernissage am 29. September 2015 im Berliner BASE_camp, in der Mittelstraße in Mitte, vorgestellt. Der etwas andere Mobilfunkladen von Telefónica Deutschland verbindet den Technik-Showroom mit einem Café und außergewöhnlichen Veranstaltungen. Im Zuge der Verleihung findet zudem im Rahmen der etablierten Veranstaltungsreihe Mobile Living eine Podiumsdiskussion zum wachsenden Einfluss digitaler Medien im Foodbereich statt. Teilnehmer der Diskussion sind unter anderem Sebastian Esser, Geschäftsführer des Start-ups HOME EAT HOME sowie Sophia Giesecke, Foodbloogerin bei Mit Vergnügen.

Die fünfköpfige, foto- und foodaffine Jury besteht aus:
Truong Si Dong Phuong, Mitinhaber vom District Mot, dem ChénChè Teehaus und dem SiAn, außerdem als DJ Monsieur Dope und Eventveranstalter bekannt.
Sophia und Maria Giesecke, Bloggerinnen und Kommunikationsprofis, bekannt durch ihre Reihe 40 Days of Eating beim Blog Mit Vergnügen.
Steffen Sinzinger, Blogger der Speisemeisterei und Sous Chef im Xxenia im Pullmann Hotel Schweizer Hof.
Und Anke Krohmer, Chefredakteurin von Lust auf Genuss und echte Expertin wenn es ums Thema Essen geht.

Die zehn Gewinner dürfen sich über mobile Endgeräte freuen, mit denen man scharfe und einzigartige Bilder schießen kann, zur Verfügung gestellt vom Mobilfunkanbieter
Telefónica; außerdem über ein Porzellan-Starterset von Arzberg, dessen Teller in zarten Pastelltönen gerade zu gemacht sind für ansprechende Food-Fotos. Außerdem werden ihre Bilder im Zuge der Vernissage geprinted für die Öffentlichkeit
ausgestellt.

Weitere Informationen auf www.berlinfoodweek.de/foodpornawards – hier findet man auch den Link zur Teilnahme an den Food Porn Awards (ab 17. August) sowie den Downloadlink für die App EyeEm.

Links:
www.berlinfoodweek.de

Berlin Food Week 2015

Vorverkauf für House of Food startet ab sofort

Das Zentrum der diesjährigen Berlin Food Week ist das House of Food im Kraftwerk in Berlin-Mitte: Hier trifft Foodie auf Fachmann, Hobbykoch auf Haute-Cuisine-Liebhaber und Süßwarenfan auf Sommelier. Im Vordergrund steht dabei der Gedanke einer Plattform, auf der sich die gesamte Berliner Foodszene in all ihren Facetten präsentiert, trifft und austauscht.  

Ab sofort gibt es limitierte EarlyBird-Tickets über den Ticketingpartner Eventbrite zu kaufen – diese kosten 7,50 Euro und gelten für alle drei Tage im House of Food. Kinder unter 12 Jahren zahlen in Begleitung ihrer Eltern keinen Eintritt. Tickets gibt es hier.

Drei Tage lang können sich die Besucher des stillgelegten Heizkraftwerks im Herbst der schönsten Nebensache der Welt widmen: dem Essen.

Unterteilt ist das Ganze in drei Bereiche:

1. Restaurant Street: Bestellen, in Empfang nehmen, genießen. 15 ausgewählte Berliner Gastronomen versorgen die Feinschmecker und Kulinarik-Fans an drei Tagen mit eigens kreierten Signature Dishes. Frisch zubereitet und auf feinem Porzellan überzeugen Restaurants wie das Martha’s und To beef or not to beef oder Köche wie Felicitas Then mit individuellen Kreationen aus unterschiedlichen Küchenrichtungen. Am Freitag steht alles im Zeichen von „Die Stadt kocht“: 15 kulinarische Statements von Streetfood bis zur Gourmetküche – kreativ, international und inspirierend. Zusammengestellt vom Le Schicken Verlag Berlin.

Auf der Restaurant Street dabei sind unter anderem:

The Grand, Schmelzwerk, Schmidt & Zko, Martha’s, To beef or not to beef, Chicha Berlin, Luisa kocht, Duke & Belsazar, Felicitas Then, The Club Kitchen, Berlin Cuisine.

2. Späti Deluxe: Stöbern, probieren, einkaufen. Hier stellen Manufakturen und Produzenten nicht nur aus, sondern verwöhnen den Besucher auch mit interessanten Tastings. Und wem es richtig gut schmeckt, für den gibt es die Produkte aus dem außergewöhnlichen Sortiment auch gleich zu kaufen. Die Stadtbienen teilen ihr Wissen und ihren Honig und mit Belsazar gibt es schmackhaft-herben Wermuth. An der Fissler Brühe-Bar können Suppenfans den aktuellen Broth-Trend aus den USA probieren. Als Genuss-Parcours präsentiert sich die Qualitätswerkstatt, die vom Kooperationspartner Wertewochen Lebensmittel begleitet wird: Hier lernen Groß und Klein an unterschiedlichen Stationen, woran man Qualität erkennt.

Im Späti Deluxe mit dabei sind unter anderem:

Arzberg, Marmelo, Bonativo, Marley Spoon, Organic Island, Kiyora, Rosenrot&Feengrün, Try Foods, Deliveroo, Foodist, Mermaid Rum, Belsazar Vermouth, Buah Smoothies, Herr Kächele, Zimtzitze, Fräulein Brösel, Stadtbienen, Kukimi, Tres Cabezas, BuntWild, Brie et ses amis, Cookomania, SpeiseGut, O’Donnel Moonshine, Koppert Cress

3. Actionküche: Zuschauen, Mitmachen, Lernen. Was die Profis können, möchte man als Hobbykoch auch beherrschen. Gelegenheit dazu bieten die kostenlosen Workshops in der großen Actionküche: Wie wird eigentlich Pasta gemacht? Wie Butter? Und woher weiß ich, wann mein Fleisch den idealen Garpunkt hat? Diese Fragen und mehr klären Profiköche wie Ralf Zacherl für das Schmidt Z&Ko, Aktivisten und Blogger wie wurstsack Hendrik Haase, Luisa Giannitti von Luisa kocht und die backende Cynthia Barcomi in der Actionküche – gemeinsam wird filetiert, gegart, geknetet und probiert.

In der Actionküche mit dabei sind unter anderem:

Cynthia Barcomi, Ralf Zacherl für Schmidt Z&Ko, Bio Lüske, Pilsner Urquell, wurstsack, Luisa kocht, Deutsche See, BuntWild, Hagen Grote, Däri, Food Assembly, Otto Gourmet, Glut & Späne

Das komplette Food-Line-Up wird Mitte August bekannt gegeben.

Öffnungszeiten House of Food:

Freitag, 2. Oktober 2015, 14 bis 0 Uhr (Späti Deluxe bis 21 Uhr)
Samstag, 3. Oktober 2015, 10 bis 0 Uhr (Späti Deluxe bis 21 Uhr)
Sonntag, 4. Oktober 2015, 10 bis 20 Uhr.

www.berlinfoodweek.de

NEW YORKS GRÖSSTE DINNERPARTY ERÖFFNET

NYC & Company, New York Citys offizielle Organisation für Marketing, Tourismus und Kooperationen, präsentiert die NYC Restaurant Week im Sommer 2015. Feinschmecker können bis zum 14. August Drei-Gänge-Mittagessen zum Festpreis von 25 US-Dollar und Drei-Gänge-Abendessen zum Festpreis von 38 US-Dollar (ohne Getränke, Trinkgelder und Steuern) in 368 Restaurants von New York City genießen. Die Restaurant Week geht von Montag bis Freitag – der Sonntag ist für die Restaurants optional.

„Jahr für Jahr wächst die NYC Restaurant Week weiter und in diesem Sommer werden New Yorker und Besucher phänomenale Speiseangebote in mehr als 360 Top-Restaurants in NYC finden“, sagte Fred Dixon, Präsident und CEO von NYC & Company. „Egal, ob Gäste auf der Suche nach einem neuen Restaurant sind oder einen Dauerbrenner besuchen möchten, wir bieten jedem einen Grund, NYCs Restaurantszene zu feiern und die besten Restaurants der Stadt kulinarisch zu entdecken. „

Seit seiner Gründung vor 23 Jahren, lädt die NYC Restaurant Week als erstes Gastro-Konzept dieser Art, Besucher zu neuen und bemerkenswerten Restaurants ein. Die Restaurant Week wurde damals ins Leben gerufen, um die Democratic National Convention in der Stadt willkommen zu heißen. In diesem Sommer findet die bislang größte NYC Restaurant Week mit mehr als 37 neuen Teilnehmern einschließlich dem Asia de Cuba, Chefs Club by Food & Wine, Élan, The Gorbals, Haveli, Il Buco Alimentari & Vineria und dem Zuma. 331 bemerkenswerte Restaurants aus der Vergangenheit sind auch wieder dabei wie das ’21‘ Club, All’onda, Gallaghers Steakhouse, Nobu New York, Tavern on the Green, Tribeca Grill, Victor’s Cafe und Water’s Edge.

„Die NYC Restaurant Week Summer 2015 ist eine spannende und vielseitige Feier der Gastronomie. Sie können überall in der Stadt in den 33 Stadtteilen fast 30 verschiedene Küchen ausprobieren“, sagt Tracy Nieporent, Vorsitzende des NYC & Company Restaurant Komitees. „Unsere Restaurantszene ist bereit, Sie mit der Qualität, Vielfalt und Gastfreundschaft, die New York City zur Restaurant-Hauptstadt der Welt macht, zu begrüßen.“

In diesem Sommer gibt es zudem ein exklusives Angebot für American Express Card Mitglieder. Jeder Inhaber einer zugelassenen Karte kann sich für das American Express Card-Programm registrieren. Für jede Buchung der Kreditkarte über 25 US-Dollar oder mehr in einem der teilnehmenden Restaurants erhalten Mitglieder bis zu vier Mal eine Gutschrift über fünf US-Dollar. Um mehr zu erfahren und sich für das Angebot mit einer zugelassenen American Express Card zu registrieren, besuchen Sie amexnetwork.com/nycrestaurantweek.

http://nycgo.com/restaurantweek