Peruanische Küche – Reise

Nach dem Auftakt in Lima führt die 18tägige Tour durch die südperuanischen Regionen Arequipa, Puno und Cusco. Durch die Kombination mit zahlreichen Aktivitäten rund um das Thema „Küche und Gastronomie“ birgt die Rundreise eine spannende Mischung aus Kulturerleben und Kochgenuss

Die Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise die Hauptstadt Lima, die Hoch-Anden- Region mit dem Colca-Canyon in Arequipa, der Titicacasee und die legendäre Inkastadt Machu Picchu werden stets mit Besuchen bei Einheimischen verknüpft. Vielfältige Aktivitäten wie gemeinsames Einkaufen auf lokalen Märkten, Kochen mit Einheimischen, Besuche von landestypischen Restaurants oder ein Kochkurs prägen das abwechslungsreiche Programm.

Die peruanische Küche ist eine der vielfältigsten der Welt. Sie begeistert mit vielen exotischen Gerichten und Zutaten, die nur im Land angebaut und verwendet werden. Das peruanische Nationalgericht Ceviche und das Nationalgetränk Pisco Sour sind schon außerhalb der Landesgrenzen bekannt. Der Blick hinter die Kulissen der peruanischen Kochkünste zeigt den Reisenden, was die Peruaner sonst noch Schmackhaftes aus diversen einheimischen Zutaten zaubern.

Die Reise „Mucho Gusto“ ist unter www.aventoura.de/Peru-Mucho-Gusto/ vom 1. bis zum 18. Dezember 2012 ab 3.950 Euro buchbar sowie zu drei weiteren Terminen in 2013.

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (5 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.