Steffen Sinzinger

Mit der „Collection Culinaire“ verwöhnt Steffen Sinzinger, der Küchenchef der Brasserie „Le Faubourg“ im Hotel Concorde Berlin jeden Monat seine Gäste mit einem für den jeweiligen Monat eigens kreierten 5 Gang oder 3 Gang Menü.

Die Brasserie „Le Faubourg“ befindet sich in unmittelbarer Nähe des Ku’damms, in der ruhigen Augsburger Straße im Hotel Concorde. Hier finden Gourmetfreunde, Szenekenner, Geschäftsleute, Kunstliebhaber sowie Ku’damm Besucher ein Savoir-vivre, ähnlich wie in Paris: Mitten in einer Metropole und doch in einer verdeckten Seitenstraße dreht sich in der Brasserie „Le Faubourg“ alles um die Kunst, das Leben zu genießen, den Alltag zu vergessen, sich auszutauschen und sich verwöhnen und überraschen zu lassen.

Das gradlinige Ambiente von Architekt Jan Kleihues mit viel warmem Licht, modernem Design, und den über hundert Lichtelementen, macht die Brasserie zu etwas ganz Besonderem in Berlin: Die Französische Brasserie modern interpretiert!

Das Küchenkonzept ist ebenso angelegt und überrascht den Genießer mit französischen Brasserie-Gerichten, innovativ und zeitgemäß zubereitet und dargeboten, von einem außergewöhnlich zuvorkommenden Servicepersonal serviert: Verantwortlich hierfür sind Chef de Cuisine Steffen Sinzinger und Maître Alexander Flasdieck.
Beide teilen die gleiche Erfahrung, das in der Vergangenheit klassisch Erlernte plötzlich vor etwas ganz Modernen gestellt zu sehen und so die Herausforderung zu erleben, Neues mit Altem zu verbinden.

Steffen Sinzinger ist seit August 2011 Chef de Cuisine in der Brasserie „Le Faubourg“. Der gebürtige Thüringer verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Berliner Spitzengastronomie, unter anderem als Sous Chef im Restaurant „First Floor“, welches lange Zeit mit einem Stern im Guide Michelin und 18 Punkten Gault Millau als das beste Restaurant der Stadt galt.
Als lehrreiche Zeit bezeichnet Steffen Sinzinger seine nachfolgende Stelle als Souschef im Restaurant„shiroishiro“. Dort brach man mit den Traditionen, um sich komplett von den Schranken zu befreien, dieses und jenes mit bestimmten Produkten nicht durchführen zu können. Es galt, in einem sehr jungen eifrigen und engagierten Team, neue Kombinationen zu entwickeln. Nach einem Jahr schaffte das Team 14 Punkte im Gault Millau.

In der Brasserie „Le Faubourg“ möchte Steffen Sinzinger dem Gast auf qualitativ hohem Niveau begegnen, und das mit teilweise einfachen, gewöhnlichen, Produkten, welche ungewohnt und doch nachvollziehbar präsentiert werden. So arbeitet Sinzinger mit Elementen der Avantgarde Küche, welche ein Geschmacksniveau erreichen lassen, das man mit klassischen Mitteln nicht herstellen kann und die in der ursprünglichen französischen Küche nicht zu finden sind. Ein stetiger Prozess der Weiterentwicklung der Arbeitsprozesse, Garmethoden und der Texturzusammenspiele ist für ihn sehr bedeutend.

Auch die Dekoration auf dem Teller ist keine reine Dekoration, sondern wesentlicher Bestandteil des Gerichtes. Sein Leitspruch ist das Zitat von Philip Rosenthal „Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.“

Maître Alexander Flasdieck leitet seit Oktober letzten Jahres die Brasserie „Le Faubourg“.
Auch er begann seine Karriere mit einer klassischen Ausbildung zum Hotelfachmann im „Jagdschloss Thiergarten“ in Bayreuth. Unmittelbar danach ging er nach Oxford in England, wo er als Chef de Rang in dem 2-Michelin Star Restaurant „Le Manoir Aux Quat‘ Saisons“ die feine englische Art des Service erlernte. Zwei Jahre später wurde er Oberkellner in dem 2-Michelin Star Restaurant „Gidleigh Park“. Es folgte ein kleiner Kulturschock. Nach der Erlernung der klassischen europäischen Servicekultur, absolvierte er ein Management Trainee Programm in den USA im „The Charles Hotel“ in Cambridge. Aus der verinnerlichten Zurückhaltung sollte Entertainment werden und er musste sich an die Lässigkeit der Amerikaner erst gewöhnen. Die Anforderungen im Bereich Management wurden hier jedoch in höchster Qualität vermittelt, sodass Alexander Flasdieck nicht nur im Service, sondern auch in der Führung seines Personals mehr als besticht. Er legt sehr viel Wert auf den Gastkontakt, auf Verbindlichkeit und schafft einen professionellen Umgang durch den Twist aus seriös freundlichem Service und der Vermittlung einer lockeren Wohlfühlatmosphäre.

Im Rahmen der Aktion „Weinentdecker werden“ (www.weinentdecker-werden.de), die vom 19. Oktober bis 28. Oktober 2012 stattfindet, wird es zur „Collection Culinaire“ im Oktober eine Auswahl ganz besonderer Weine geben. Neben dem füllig, eleganten 2011 Kiefer Weissburgunder Kabinett mit Aromen von Apfel, Ananas und Mandeln sowie dem 2011 Noer William Merlot mit kirschigen Fruchtaromen und würzigen Tönen kann der Gast sich auf den selbst entworfenen Sekt Cocktail mit in Rum und Rooibostee eingelegten Rosinen freuen.

Brasserie Le Faubourg im Hôtel Concorde Berlin
Augsburger Straße 41
10789 Berlin
030 800 999 7700
Öffnungszeiten:
Mittagessen: von 11:30 bis 15:00
Abendessen: von 18:00 bis 23:30
Öffnungstage: täglich

Die Homepage von Steffen Sinzinger, der auch ein begnadeter Fotograf ist: www.steffenSinzinger.de/

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (3 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.