Rum und Schokolade – die gastronomische Geschmackswelle aus Trinidad und Tobago

Von den Küsten Tobagos erreicht Europa eine karibisch-kulinarische Trend-Welle: Im Fass gealterter Rum zusammen mit feinster Schokolade, die aus landeseigenem Kakao hergestellt wird, bringen das Blut in Wallungen. Kopf und Herz von Tobago Cocoa Estate ist der Tobagoer Duane Dove, der auch seine eigene Kakao-Plantage auf der Insel besitzt. Die Schokolade wird bereits in Berlin, Paris und London sowie innerhalb Skandinaviens angeboten. In Deutschland ist sie außerdem bei der CHOCOLATS-DE-LUXE.DE GmbH erhältlich. Hergestellt wird die Schokolade in Frankreich vom renommierten Chocolatier Francois Pralus.

Tobago Cocoa Estate
Auf der Plantage von Duane Dove wird neben dem Anbau von feinstem Kakao ein erfolgreiches Agrotourismus Projekt betrieben. So werden Touren über das Anwesen angeboten und die Gäste können dort zu Mittag oder Abend essen. Das 23,5 Hektar große Grundstück befindet sich in dem Bezirk von Roxborough, nicht weit vom sehenswerten Argyle Wasserfall.

Duane Doves letztes Projekt beinhaltet die Eröffnung eines eigenen Schokoladengeschäftes in Stockholm. Der Laden ist im karibischen Stil eingerichtet und ermöglicht den Gästen das einmalige Ambiente zu genießen und ein Gefühl für die Inseln zu bekommen.
Die Kakaopflanze ist seit dem 19. Jahrhundert ein wichtiger Rohstoff für Trinidad und Tobago. Kakao ist eines der wichtigsten Exportgüter und genießt durch seine Qualität, den niedrigen Preis und das internationale Ansehen signifikante Wettbewerbsvorteile.

Mehr Informationen unter:
www.tobagococoa.com
www.rumchocolate.com
www.smallislandchocolates.com

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.