Heiko Antoniewicz

„Wer lernen will, muss Frühstücken“, so eine typische Eltern-Weisheit. Klingt logisch, wird heutzutage jedoch manchmal vernachlässigt.Bei der morgendlichen Hektik kann das Frühstück schon mal zu kurz kommen. Da gönnen sich Kinder gerne einmal etwas Süßes vonihrem Pausengeld oder es landet immer die gleiche Stulle im Rucksack. Das haben auch Kinder irgendwann satt. Dabei ist das alte,langweilige Pausenbrot von gestern längst passé! Heute gibt es viele außergewöhnliche und neue Pausenbrot-Rezepte, die nicht nurschnell gemacht sind, sondern auch erstklassig schmecken. Sternekoch Heiko Antoniewicz achtet bei seinen Rezepten auf Abwechslungund gesunde Zutaten – denn genau darum geht es bei der bundesweiten Initiative „Gesundes Pausenbrot“! Mehr zur Aktion und tolleRezepten unter: www.gesundespausenbrot.de

Die Kampagne „Gesundes Pausenbrot“ der irischen Buttermarke Kerrygold macht dem Nachwuchs so richtigLust auf frisch zubereitete Pausenbrote und zeigt, dass gesund auch lecker sein kann! Im Rahmen der bundesweiten Initiative werden denteilnehmenden Kindergarten- und Schulkindern die richtigen Kniffe gezeigt, um sich selbstständig ihre Brote zu schmieren. Die Kinder lernendabei die Vielfältigkeit der Zutaten und Kombi-nationsmöglichkeiten kennen, aus denen sie sich dann ihre Lieblinge aussuchen können.

Warum das Ganze? Kids sollen Spaß am gesunden Essen entdecken und ausreichend Energie für den Tag tanken. „Mit leerem Magen lernt essich schwerer. Durch ein nahrhaftes Pausenbrot wird die Konzentrations- und Lernfähigkeit der Kinder verbessert“, so Heiko Antoniewicz,Starkoch und Träger des „World Cookbook Awards 2010“. „Dadurch können die Schüler ausgeglichen in den Tag starten – ohne, dass sichirgendwann der Heißhunger meldet“, erklärt Heiko Antoniewicz. Einfach, frisch und vor allem: Lecker! So sollte das perfekte Pausenbrot fürhungrige Kindermägen sein. „Es kann auch immer eine kleine Extraportion Obst dazu“, so Antoniewicz. Der Autor des internationalausgezeichneten Backbuchs „Brot – Das Back-Kochbuch“ hat deswegen zusammen mit Kerrygold viele neue Rezepte entwickelt. Um denAppetit anzuregen hier einige Beispiele:

Rezept 1 – Focaccia mit Karotten Spaghetti und Basilikum


Die italienische Brot-Spezialität mal ganz anders: Hierzu wird ein kleines Focacciabrot halbiert, mit Butter bestrichen, Käse belegt und feinenKarotten-Streifen verfeinert. Die „Karotten-Spaghetti“ werden dabei mit Olivenöl mariniert und mit frischem Basilikum vermengt. Zuklappen, inPapier eindrehen: Buon appetito!

Rezept 2 – Käseigel ohne Stacheln im Pitabrot

In die Tasche gesteckt: In das Pitabrot wird eine Tasche geschnitten und von innen mit Paprika-Butter beschmiert. Eine Trauben-Käse-Füllungliefert die Extraportion herbe Frische und vor allem: Viel Calcium und Vitamin C!

Rezept 3 – Birnenstreich mit gezupftem Hähnchen und dunklem Toast

Der Streich, der es in sich hat, besteht aus zerdrückten Birnen, welche mit zimmerwarmer Butter und etwas Curry vermengt werden. Denschmackhaften Aufstrich auf den Toast-Scheiben verteilen und zusätzlich mit Estragon und Radieschen aufpeppen. Chinakohl und in feineStreifen gezupfte Hähnchenbrust auf die Unterseite legen und dann: Genießen!

Über Heiko Antoniewicz

Der 1965 in Dortmund geborene Sternekoch hat für sein Können in den vergangenen 15 Jahren schon viele Lorbeeren geerntet. Vom Titel„Koch des Jahres“ bis hin zum zweimaligen Gewinnen des „World Cookbook Award“ – Antoniewicz konnte bereits zahlreiche Aus-zeichnungenfür seine Kreationen und Veröffentlich-ungen entgegennehmen. Im Jahr 2006 richtete er zudem das Menü für Queen Elisabeth bei ihremBesuch in Berlin her und auch Angela Merkel und König Harald von Norwegen bereitete er bereits Gaumenfreuden. Durch seine Leidenschaftfür außergewöhnliche und dennoch unkomplizierte Rezepte gilt er heute als einflussreichster Koch der molekular inspirierten deutschenAvantgardeküche.
Wie andere Spitzenköche arbeitet Heiko Antoniewicz mit CHROMA type 301 Messer.

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.