Rapsöl

Rapsöl ist weiterhin das beliebteste Speiseöl der Deutschen. Im Jahr 2011 lag der Marktanteil bei über 37 Prozent, informiert die Union zur Förderung von Öl- und Proteinpflanzen (UFOP). Jeder Haushalt hat im Durchschnitt 1,7 Liter Rapsöl konsumiert. Mit einer Gesamtmenge von knapp 66 Millionen Liter steht es wie schon im Vorjahr an der Spitze der beliebtesten Speiseöle. Im Jahr 2011 konnte es seinen Vorsprung vor Sonnenblumenöl (58 Mio. l) mit einem Marktanteil von 33 Prozent und Olivenöl (31 Mio. l) mit einem Anteil von 18 Prozent noch weiter ausbauen. Insgesamt haben die deutschen Verbraucher im Jahr 2011 rund 176 Millionen Liter Speiseöl eingekauft.

Noch vor 15 Jahren war Rapsöl weitestgehend unbekannt. Dabei ist das heimische Pflanzenöl besonders gesund, da es ein sehr ausgewogenes Fettsäuremuster hat. Es enthält reichlich wertvolle einfach ungesättigte Fettsäuren und Alpha-Linolensäure, aber nur wenig gesättigte Fettsäuren. Zudem ist Rapsöl in der Küche vielseitig verwendbar. Das raffinierte Öl ist bis zu einer Temperatur von 180 Grad Celsius hitzestabil und daher zum Kochen, Backen, Dünsten, Braten und Frittieren geeignet. Für Salatdressings, Dips und Marinaden ist das kaltgepresste Rapsöl mit dem nussigen Geschmack ideal.
Heike Kreutz, www.aid.de

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (2 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.