New Silk Road 2012

Mit dem Oldtimer von Hamburg bis Shanghai entlang der Seidenstraße

Die Seidenstraße ist eine der ältesten Handelsrouten der Welt und verbindet seit Jahrtausenden die Kontinente Asien und Europa. Auf ihr wurden nicht nur Waren wie Gewürze, Seide, Glas und Porzellan transportiert, sondern es gelangten mit Kaufleuten, Gelehrten und Streitmächten auch Ideen, Religionen und ganze Kulturen von Ost nach West und umgekehrt.

China Tours bietet mit der New Silk Road 2012 eine außergewöhnliche Fahrt für Oldtimer und Youngtimer entlang der legendären Seidenstraße an. Der Reiseveranstalter organisiert seit 2006 jedes Jahr erfolgreich Autorallyes zwischen Deutschland und China und hat sich auf Touren für Oldtimer spezialisiert. Mehr als 15.000 Kilometer werden die historischen Fahrzeuge ab dem Start am 19. August 2012 in Hamburg zurücklegen. Über Polen, die Ukraine, Russland, Kasachstan, Usbekistan und Kirgistan ist das Ziel 56 Tage später die chinesische Metropole Shanghai. Mit großen festlichen Veranstaltungen und Empfängen werden die Teilnehmer in Hamburg verabschiedet und in Shanghai begrüßt.

Erfahrene Rallye-Leitung und ständige Betreuung der Teilnehmer

Als Rallyeleiter konnte China Tours mit Svend-Jörk Sobolewski einen erfahrenen Motorsportler gewinnen, der in seinem Mercedes Benz 450 SLC Baujahr 1979 die Strecke bereits als Teilnehmer der Rallye 2010 selbst gefahren ist. Während der New Silk Road wird er insgesamt 14 freiwillige Sonderprüfungen für die Fahrzeuge durchführen, darunter Gleichmäßigkeits- und Orientierungsprüfungen, Slalom und Zeitprüfungen.

Eine ständige und umfassende Betreuung der Teilnehmer garantiert das erfahrene China Tours Rallye-Team, das mit Begleitfahrzeugen, professionellen Rallyemechanikern samt Werkstattwagen, einem Arzt und lokalen Reiseleitern die Rallye begleitet. Jedes Fahrzeug erhält für die Strecke zudem ein Navigationsgerät von dem GPS-Hersteller Garmin, ein Walkie-Talkie sowie ein Roadbook, eine eigene Startnummer und ein Rallyeschild.

„Wir wissen, dass gerade die Seidenstraße einen besonderen Reiz auf die Fahrer ausübt. Auf dem Weg nach Shanghai bieten sich ihnen atemberaubende Landschaften, unvergessliche Begegnungen mit fremden Kulturen und natürlich das einmalige Fahrgefühl mit dem eigenen Wagen“, erklärt Guosheng Liu, Geschäftsführer von China Tours und Oldtimer-Liebhaber. „Um den Fahrern und Oldtimern nicht zu viel zuzumuten, machen wir im Durchschnitt jeden vierten Tag eine Pause. Natürlich auch, um die Sehenswürdigkeiten zu besichtigen“, so Liu, der sich als Botschafter zwischen den Kulturen versteht.

Atemberaubende Route quer durch Europa und Asien
Die Strecke bietet zahlreiche kulturelle Highlights: Zum Beispiel die Städte Khiva, Buchara und Samarkand, die einst Teil wichtiger Handelsrouten waren. Gestoppt wird auch in Samarkant, einer der ältesten Städte der Welt. Seit dem Jahr 2001 ist Samarkant offiziell von der UNSECO zum Weltkulturerbe der Menschheit erklärt worden. Sechs Tage später befinden sich die Fahrer bereits auf chinesischem Gebiet. Kashgar, am Rande des Pamirs gelegen, war einer der strategisch wichtigsten Orte der Seidenstraße. Hier gingen die nördliche und die südliche Routen auseinander und die Oasenstadt bildete das Tor zu den Pässen nach Zentralasien, Indien und Persien.

Dahinter erwartet die Fahrer ein weiteres Abenteuer: Die zweitgrößte Sandwüste der Welt, die Taklamakan. Hier übernachtet die Gruppe in eigens organisierten Zelten. Weiter führt die Route zum wohl bekanntesten chinesischen Bauwerk, der Großen Mauer bis nach Xi’an zum Besuch der Terrakotta-Armee.

Rallye-Anmeldung ab sofort möglich
Der Preis für dieses einmalige Erlebnis beträgt 24.888 Euro pro Auto (2 Personen) oder 18.388 Euro pro Alleinfahrer mit Fahrzeug. Zugelassen sind Oldtimer mit Erstzulassung vor mindestens 30 Jahren und Youngtimer mit Erstzulassung vor mindestens 20 Jahren. Im Reisepreis enthalten sind alle Übernachtungen, Hotelparkplätze und Besichtigungsprogramme, Frühstück und Abendessen, die ständige Fahrzeug-Betreuung, reguläre Visa-, Einreise- und Grenzgebühren sowie der Rücktransport des Fahrzeugs von Shanghai nach Deutschland.

Anmeldeschluss ist der 30. April 2012. Für die ersten zehn Fahrzeuge übernimmt China Tours den Treibstoff auf ca. 4.000 km bis zur Grenze Asiens.
Weitere Informationen zur Strecke, Videos, einen detaillierten Überblick über die Besichtigungsprogramme und Leistungen sowie das Nennungsformular zum Download finden Sie auf www.NewSilkRoad.de

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (2 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.